Es wurden 8 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Blobel, Brigitte

Falsche Freundschaft - Gefahr aus dem Internet

Seit Yannicks Bruder gestorben und die Familie umgezogen ist, ändert sich Yannicks Leben schlagartig. Er erbt nach langem Hin und Her den PC seines Bruders und verschanzt stundenlang in seinem Zimmer. Computerspiele und Online-Chats sind seine Welt. Ohne Computer hält Yannick es einfach nicht mehr aus. In einem Chatromm lernt er Kaktus kennen und dieser schlägt ihm ein Treffen nach der Schule vor. Doch gerade noch rechtzeitig erkennt Yannick die Gefahr.

Blobel, Brigitte

Falsche Freundschaft Gefahr aus dem Internet

Computerspiele und Chatten wird für Jannick immer wichtiger und er merkt gar nicht, wie sehr er vereinsamt und sein virtueller Freund Sammy ihm wichtiger ist, als Schule und Familie.

Färber, Werner

Wenn ich will, hör ich auf

Kai glaubt, jederzeit seinen Drogenkonsum reduzieren oder ganz einstellen zu können, aber noch hat er diesbezüglich nicht einmal eine ernsthafte Absicht. Doch mit der neuen Freundin könnte das anders werden.

Färber, Werner

Wenn ich will, hör ich auf

Beziehungsstress zwischen Mela und Kai, dabei geht es ums Kiffen. Mela will nicht wahr haben, dass ihr Freund dealt, und der glaubt, alles im Griff zu haben. Spannende Auseinandersetzungen aus der Sicht von Kai, Mela und Sven(Bruder Melas)

Jeier, Thomas

Rom, zweite Klasse, einfach

Angie kapselt sich immer mehr ab, bleibt nächtelang fort und treibt sich mit zwielichtigen Freunden herum. Als ihre Schwester Yvonne bemerkt, dass Angie Drogen nimmt, beginnt ein verzweifelter Kampf um das junge Mädchen. Gelingt es der Familie Angie aus der Sucht zu befreien? Kann ihr Freund Luigi, der sie mit nach Italien nehmen will, ihr helfen?

Schlieper, Birgit

Immer Tiefer

Wenn Monja und ihre Freundinnen sich treffen, ist ein gefährlicher Freund dabei. Alkohol. Doch immer mehr wird aus dem Spaß Notwendigkeit. Der Alkohol wird für Monja zum Seelentröster. Sie sinkt “Immer tiefer.” Als Monja von ihren Freundinnen enttäuscht wird, will ihr kleiner Bruder Tim sie aufmuntern. Doch es kommt zu einem Unfall.

Hänel, Wolfram

Du bist doch nur noch zugekifft!

Jan ist erst seit dem letzten Jahr in Charlottes Klasse. Er ist zwei Jahre älter als seine Klassenkameraden und lebt alleine in einer Gartenlaube. Charlotte verliebt sich in ihn, merkt aber schon bald, dass Jan sich nicht unter Kontrolle hat. Er benötigt seine täglichen Joints, veruntreut Geld, zahlt seine Schulden nicht, besucht unregelmäßig die Schule... Charlotte möchte ihm unbedingt helfen, erkundigt sich nach Möglichkeiten und versucht, gemeinsam mit Philip, ein Gespräch mit ihm zu führen!

Martinez, Victor

Der Papagei in meinem Ofen

Der 14jährige mexikanische Ich-Erzähler Manuel Hernandez erzählt von seinen Erfahrungen als Jugendlicher in einer kalifornischen Stadt. Manuels Leben ist geprägt von den Problemen vieler sozial benachteiligter Jugendlicher: sein arbeitsloser und frustrierter Vater, vertrinkt das gesamte Familieneinkommen und Manuel muss statt zur Schule zu gehen zusammen mit seinem großen Bruder nach Arbeit suchen. Das Buch endet - trotz eines kurzen Intermezzos in einer Gang - versöhnlich.

Herrmann, Kai

Engel und Joe

Engel und Joe, zwei Teenager, beide von zuhause abgehauen, verlieben sich ineinander. Sie verbringen ihre Tage auf dem Alex in Berlin in Gesellschaft von Punks und Skins, mit Alkohol und Drogen. Als sie schließlich ein gemeinsames Kind erwarten, eskaliert die Situation.

Feher, Christine

Straßenblues

Die vierzehnjährige Maxi ist ein schwieriges Kind, lässt sich nichts sagen und provoziert ihre Lehrer und Mitschüler. Ihre wichtigste Bezugsperson ist ihre Mutter. Als diese sich auf eine neue Beziehung einlässt, sind Probleme vorprogrammiert. Maxi haut ab, lebt fortan auf der Straße und rutscht tief ab.