Schubert, Ulli

Ausgewechselt

Christoph ist ein begeisterter Fußballer und ein begabter dazu. Umso mehr überrascht es alle, als er unverhofft bei dem wichtigsten Spiel nicht aufgestellt wird und Ed, der Trainer, andeutet, er habe Gründe zum Misstrauen gegen ihn. Christoph ist fassungslos, und am Nachmittag, nach dem Spiel, beschließt er, Ed zur Rede zu stellen und Rechenschaft zu fordern. Doch als er zu Ed kommt, liegt dieser tot in seinem Wohnzimmer und die Polizei ist hinter Christoph her...

Schubert, Ulli

Ausgewechselt

Chris, ein talentierter Fußballspieler, wird von seinem Trainer trotz guter Leistungen nicht zum entscheidenden Aufstiegsspiel eingesetzt. Enttäuscht will er den wahren Grund dafür wissen, stößt aber dabei auf ein Verbrechen. Der von allen anerkannte Trainer erweist sich als ein skrupelloser Erpresser.

Weeks, Sarah

Jamies Glück

Jamie wünscht sich, er könnte alles vergessen: dass seine Katze totgefahren wurde, dass sein Vater die Familie verlassen hat, dass er keine neuen Freunde findet. Alles vergessen, so wie Tante Sapphy, die bei einem Unfall das Gedächtnis verloren hat und bei der Jamie und seine Mutter jetzt wohnen. Er könnte ihr sogar von seinen schlimmsten Sorgen erzählen. Sie würde sich an nichts erinnern. Glaubt Jamie ...

Weeks, Sarah

Jamies Glück

Jamies normales Leben endet, als seine Katze überfahren wird, sein Vater mit einer anderen Frau verschwindet und er mit seiner Mutter zu seiner Tante zieht, die bei einem Unfall Teile ihres Gedächtnisses verloren hat. Er findet in der neuen Schule keine Freunde und wird missbraucht. Jamie gibt sich selbst die Schuld und will nur vergessen. Als er seiner Tante alles erzählt, kehrt deren Gedächtnis zurück. Die Familie kann ihrem Leben nun einen Richtungswechsel zu Normalität und Glück geben.

Küpper, Anke

Mit der Becherlupe auf Entdeckertour

Überall krabbelt und flattert es. Wie sind diese kleinen Tiere zu finden und zu unterscheiden? Der Naturführer zeigt, wie diese Tiere aufzuspüren sind und mit der Becherlupe beobachtet werden können.

Küpper, Anke

Mit der Becherlupe auf Entdeckertour

Überall krabbelt und flattert es. Wie sind diese kleinen Tiere zu finden und zu unterscheiden? Der Naturführer zeigt, wie diese Tiere aufzuspüren sind und mit der Becherlupe beobachtet werden können.

Mai, Manfred

Leonie, der Jungenschreck

Alles fängt mit dem Sieg der Mädchen über die Jungen bei einem Quiz in der Schule an. Doch die Jungen lassen nichts unversucht, um es ihnen heimzuzahlen.

Lennon, Joan

Questors Die Weltenretter

Madlens, Bryns und Cam sollen die Welt retten. Doch sie werden viel zu früh benötigt, so sind sie noch Kinder. Die drei Geschwister begeben sich auf die Suche nach Artefakten, stoßen auf Drachen und auf unterdrückte Menschen.

Lennon, Joan

Questors Die Weltenretter

Madlens,Bryns und Cam sollen die Welt retten. Doch sie werden viel zu früh benötigt, so sind sie noch Kinder. Die drei Geschwister begeben sich auf die Suche nach Artefakten, stoßen auf Drachen und auf unterdrückte Menschen.

Bröger, Achim

Florian passt auf sich auf

Sechs kleine Geschichten rund um Florian und seine Freundin Laura vermitteln den jungen Lesern gute Wege, seine Interessen selbstbewusst zu vertreten.

Bröger, Achim

Florian passt auf sich auf

Wie der Untertitel des Buches sagt, werden Geschichten über das Neinsagen und Selbstbestimmen erzählt. Die Hauptpersonen Florian und Laura, 4jährige Kindergartenkinder, erleben fremde Erwachsene, denen sie zeigen, was sie möchten und was nicht, aber auch gegenüber den Eltern zeigen die Kinder ihre Befindlichkeiten.

van den Bogaart, Elle

Nicht laut genug

Das Buch erzählt von einer Vergewaltigung und deren Folgen aus der Perspektive des Opfers, einer bedrohten Zeugin und des Täters.

van den Bogaart, Elle

Nicht laut genug

Gleich nahe der Straße wird die 15-jährige Wiebke Opfer einer Vergewaltigung. Iris hört die Hilferufe, sie hat aber Angst, direkt einzugreifen. Das Buch erzählt einfühlsam über die folgenden zwei Wochen, die Qual Wiebkes, die Vorwürfe, die sich Iris macht und ihre Angst vor dem Täter, und lernt den Täter und seine Sicht der Dinge kennen.

Ferres, Veronica

Nein, mit Fremden geh ich nicht

Lia hat einen rabenschwarzen Tag. Nichts ist so wie immer. Zu allem Überfluss wird sie nicht vom Kindergarten abgeholt. Also soll die große Schwester von Moritz Lia nach Hause bringen. Da diese aber keine Lust dazu hat, lässt sie Lia stehen. Dann fängt es auch noch an zu regnen. Ein netter Herr bietet ihr an, sie trocken nach Hause zu bringen. Obwohl Lia genau weiß, dass sie nicht mit Fremden gehen darf, ist sie an diesem blöden Tag doch fast dazu bereit.

Ferres, Veronica

Nein, mit Fremden geh ich nicht

Lia geht heute mit Moritz und dessen großer Schwester Sophie nach Hause. Doch diese lassen sie an einer Straßenecke allein weiter gehen. Dann beginnt es zu regnen und ein netter Mann bietet ihr an in sein Auto zu steigen und mitzufahren. Lia wehrt sich und sagt nein.

Ferres, Veronica

Nein, mit Fremden geh ich nicht!

Lia erlebt einen Tag, an dem alles schief geht. Zuerst ärgert sie ihr Bruder und dann ist ihre Freundin im Kindergarten krank. So kann sie nicht mit ihr nach Hause gehen und muss mit Moritz und seiner Schwetser heimgehen. Aber diese lässt sie an der nächsten Ecke stehen. Lia fühlt sich gar nicht wohl, zumal auch immer ein silbernes Auto neben ihr fährt. Da beginnt es zu regnen und der nette Autofahrer will sie mitnehmen. Lia denkt an die Worte ihrer Mutter, aber der Mann ist so nett...

Ferres, Veronica

Nein, mit Fremden geh ich nicht

Lia geht in den Kindergarten. Weil an einem Tag alles durcheinander geht, wird sie nicht wie gewohnt von der Mutter ihrer Freundin abgeholt. So wird sie von Sofie, der älteren Schwester eines anderen Kindergartenkindes, mitgenommen. Das letzte Stück muss Lia allein gehen. Sie verläuft sich. Ein Mann steigt aus einem Auto und bietet ihr an, sie nach Hause zu bringen. Lia will einwilligen, weigert sich dann aber doch. Es kommt zur Auseinandersetzung. Eine Verkäuferin hilft ihr. Der Mann flieht.

Wabbes, Marie

Ich dachte, Du bist mein Freund

Das Bärenkind und sein, Freund, der große Wolf, spielen zusammen - zunächst mit den Spielsachen des Bären. Sie kuscheln und schmusen miteinander. Schließlich wird der Wolfsfreund sehr zudringlich und tut dem Bären dabei weh. Eine moderne Fabel, die Kinder, ohne ihnen Angst zu machen, mit der Gefahr sexuellen Missbrauchs konfrontiert.

Guillou, Jan

EVIL - Das Böse

Erik erlebt zu Hause die Hölle auf Erden: Er wird von seinem Vater extrem misshandelt. Dabei lernt er, mit den Schlägen zu leben. Er ist ein intelligenter Schüler, doch auch in der Schule bestimmt die Gewalt sein Dasein. Erst als seine Straftaten bekannt werden, ermöglicht ihm seine Mutter die Flucht vorm Vater. Doch in der neuen Schule geht es erst richtig los...

Guillou, Jan

Evil - Das Böse

Schweden in den 50er Jahren: Der 14-jährige Erik wird von seinem Vater immer wieder grausam geschlagen und ist selbst Anführer einer skrupellosen Jugendbande. Als der intelligente Junge von der Schule fliegt, bringen seine Lehrerin und seine Mutter ihn in einem Eliteinternat unter. Doch statt der erhofften Ruhe erwartet ihn hier ein neues Gewaltregime.