Es wurden 116 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Kuijer, Guus

Ein himmlischer Platz

Florian ist ein ganz gewöhnlicher Junge, bis sich eines Tages ein Spatz auf seinen Kopf setzt. Da erklärt ihm Katja aus seiner Schule plötzlich, dass sie in ihn verliebt ist, und Florian bekommt so ein Kribbeln im Bauch. Dann lernt Florian die alte Frau Raaphorst kennen, die ihren Hausschlüssel vergessen hat. Nur dass sie zum Schlüssel “Gabel” sagt, verwirrt ihn. Florian beschließt mit Katja, der alten Dame zu helfen. Doch damit fangen die Probleme erst an... (unter Verwendung des Verlagstextes)

Grimm, Brüder

Hänsel und Gretel

Das wohlbekannte Märchen der Brüder Grimm, mit dem originalen Text, aber mit neuen Bildern.

Grimm, Brüder

Hänsel und Gretel

Hänsel und Gretel werden von ihrem Vater im Wald zurückgelassen. Sie begegnen einer hexe, die ihr Leben bedroht. Doch Gretel rettet beide und sie kehren wohlversehrt zu ihrem Vater zurück.

Remes, Ilkka

Blutglocke

Der deutsche Innenminister wird in Finnland eines Morgens blutleer tot aufgefunden. Zur gleichen Zeit plant eine russische Biologin die Flucht in den Westen, mit genmanipulierten Milzbrand-Viren. Für die finnische Kriminalbeamtin Johanna Vahtera beginnt ein dramatischer Wettlauf mit der Zeit...

Was hört der Arzt in meinem Bauch - In der Praxis und im Krankenhaus

Anhand kleiner Geschichten, Bilder und Mitmachideen wird Kindern die bedrohlich erscheinende Welt ärztlicher Tätigkeit verständlich gemacht und Ängste abgebaut.

Bergmann, Wolfgang

Disziplin ohne Angst

Wie wir den Respekt unserer Kinder gewinnen und ihr Vertrauen nicht verlieren (Untertitel).

Ramsland, Morten

Ungeheuer!

Immer wenn sich Peters Eltern streiten, versteckt er sich im Schrank unter der Spüle. Vor Kummer zeichnet Peter kleine Ungeheuer an die Schranktür, die dann im Haus verschwinden. Mit jedem Streit der Eltern werden die vielen kleinen Ungeheuer immer größer. Sie kommen den Eltern bedrohlich nah, so dass diese große Angst bekommen und sich so sehr fürchten, dass sie sich am liebsten so wie Peter im Schrank verstecken möchten.

Ramsland, Morten

Ungeheuer

Immer wenn die Eltern sich zanken und streiten, kriecht Peter in den Schrank unter der Spüle. Hier zeichnet er wilde Monster auf die Tür. Und eines Tages kriechen diese Monster nach außen auf die Eltern zu und machen ihnen mächtig Angst...

Ramsland, Morten

Ungeheuer!

Peter hat gehört, dass man in anderen Familien Süßigkeiten isst, Mau Mau spielt oder sich Samstagabend Witze erzählt. Doch bei Peter zu Hause ist das anders. Peters Eltern streiten sich ständig so heftig, dass die Fetzen fliegen. Peter versteckt sich dann im Schrank unter der Spüle und zeichnet Ungeheuer, die zum Leben erwachen. Schließlich sind sie so groß und zahlreich, dass Peters Eltern sie nicht mehr ignorieren können. Sie fürchten sich jetzt genauso wie ihr Sohn unter der Spüle.

Ramsland, Morten

Ungeheuer !

Wenn Peters Eltern streiten, versteckt er sich im Schrank unter der Spüle. Dort ist es dunkel, warm und gemütlich. Jedes Mal, wenn die Eltern laut werden, zeichnet Peter ein neues Ungeheuer an die Wand - einen kleinen, haarigen Kerl mit spitzen Reißzähnen. Eines Tages kriecht so ein Monsterchen aus dem Schrank in die Wohnung ... und was dann passiert, davon erzählt dieses ungeheure Bilderbuch.

Ramsland, Morten

Ungeheuer

Peters Eltern streiten sich jeden Tag. Peter verkriecht sich dann im Schrank unter der Spüle. Eines Tages beginnt er, kleine Ungeheuer zu zeichnen, die sich selbständig machen und immer mehr werden. Peter bittet sie, seinen Eltern einmal so richtig Angst zu machen, so wie er sie empfindet, wenn die Eltern sich anschreien. Die Eltern merken nun, was sie Peter angetan haben, und gemeinsam probieren sie ein harmonisches Familienleben. Die Ungeheuer ziehen in den Spülschrank, für alle Fälle.

Ramsland, Morten

Ungeheuer!

Wenn seine Eltern sich streiten, kriecht Peter in den Schrank unter der Spüle. Mit einem Bleistiftstummel zeichnet er Monster an die Wände. Nach und nach erwachen sie zum Leben und je heftiger die Eltern streiten, umso größer werden sie.

Uebe, Ingrid

Die Hexe zieht ein

Als Papa Marie mitteilt, dass seine neue Freundin bei ihnen einziehen wird, weiß Marie, das kann nicht gutgehen. Als Henrike dann auftaucht und mit ihr die schreckliche Tochter und der Kater Luzifer, ist Marie sicher: Henrike ist eine Hexe. Und Hexen muss man bekanntlich mit eigenen Waffen bekämpfen ...

Erlbruch, Wolf

Ente, Tod und Tulpe

Eine Ente lernt den Tod kennen, der sie als Person lange begleitet. Sie sprechen über den Vorgang des Sterbens und die Vorstellungen über die Zeit danach und fühlen sich wie Freunde. Eines Tages stirbt die Ente tatsächlich und der Tod, nachdem er sie auf die Reise geschickt hat, widmet sich neuen “Bekanntschaften”.

Erlbruch, Wolf

Ente, Tod und Tulpe

Die Ente bemerkt, dass der Tod ihr auf den Fersen ist. Er wolle schon mal in der Nähe sein, solange sie lebe, nur für den Fall, erklärt er der Ente. Zuerst hat die Ente Angst vor dem Tod. Aber dann merkt sie, dass er eigentlich ganz nett ist…

Stellmacher, Hermien

Die Schulhof-Schnüffler auf heißer Spur

dem Dieb stoßen Lulu, Nick, Philip und Jolanda auf eine Gruppe Jugendlicher, die einen ihrer Schulkameraden zum Stehlen zwingen. Mit Hilfe ihrer Lehrerin gelingt es ihnen, diesem Unwesen ein Ende zu bereiten.

Albert, Anna-Lisa

Der kleine Fuchs schläft woanders

Der kleine Fuchs und seine Freunde haben eine Einladung zu einer Pyjama-Party bekommen. Neugierig folgen sie der Einladung und erleben ein schönes Fest mit tanzen und spielen und leckerem Essen. Als sie müde werden legen sie sich auf dem Heuboden schlafen. Während alle schnell einschlafen, bekommt der kleine Fuchs Heimweh und kann überhaupt nicht schlafen...