Es wurden 674 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Gottschalk, Maren

“Die Morgenröte unserer Freiheit” - Die Lebensgeschichte des Nelson Mandela

Nelson Mandela war die zentrale Figur des African National Congress. Lange führte er einen gewaltlosen Widerstand gegen Rassismus und Intoleranz der Apartheid-Politik bevor er verhaftet und jahrzehntelang gefangen gehalten wurde. Doch letztendlich war es auch sein Verdienst, dass die Revolution in Süd-Afrika friedlich verlief und das Apartheid-Regime abgesetzt wurde.

Sodtke, Matthias

Übung macht den Meister

Frosch Priesemut hilft dem Hasen Nulli bei der Möhrenernte. Der ungeduldige Nulli verärgert den Frosch. Was wird er tun, um den gekränkten Freund versöhnlich zu stimmen?

Harper, Leonie Britt

Éanna - Wildes Herz

Irland, Mitte des 19. Jahrhunderts: bitterste Armut herrscht überall im Lande. Éanna ist die einzige Überlebende ihrer Familie. Sie macht sich auf eine gefahrvolle Wanderung quer durch Irland. Hunger, Entbehrungen, Brutalität sind zu überwinden, um endlich nach Dublin zu gelangen. Unterwegs trifft sie auf den Kleinganoven Brendan, der schließlich mehr als ein guter Freund wird.

Westerfeld, Scott

special - Zeig dein wahres Gesicht

Tally kann alles und mit ihrer Freundin gelingt ihr ein Einbruch in ein geheimes Depot, das sich daraufhin selbst vernichtet und einen Krieg gegen eine Konkurrenzstadt auslöst. Aber Tally und ihre Freunde wissen eine Katastrophe zu verhindern. Eine turbulente Abenteuergeschichte um jugendlichen Übermut und mögliche katastrophale Folgen aus dem 26. Jahrhundert.

Hopgood, Tim

sooo groß

Ein kleiner Junge grübelt und überlegt: Wie groß bin ich? Bin ich groß? Oder bin ich klein? Ab wann bin ich groß? Bin ich heute größer als vor ein paar Tagen?

Pauli, Lorenz

mutig, mutig

Maus, Schnecke, Frosch und Spatz überlegen am Teich was sie machen könnten. Eine Mutprobe! Doch was mutig ist für die Schnecke, ist für den Spatz normal und was Maus sich traut, macht Frosch jeden Tag. Was also ist mutig?

Pauli, Lorenz

mutig, mutig

Verschiedene kleine Tiere beweisen sich gegenseitig ihren Mut.

Pauli, Lorenz

mutig, mutig

Vier Freunde treffen sich am See, und überlegen, was sie tun können. Einen Mutprobenwettbewerb, schlägt der Frosch vor. Und so wird's dann auch gemacht. Nur: Was ist wirklich mutig? Darüber kann man ganz unterschiedlicher Meinung sein?

Jandl, Ernst

immer höher

Kleiner Mann mit Hut: Ernst Jandls Pantoffelheld greift nach den Sternen. Und Norman Junges Bilder bringen ihn zum Schweben.

Feher, Christine

body - Leben im falschen Körper

Ulrike (Ulli) lebt im falschen Körper. Zu dieser anfangs sehr verwirrenden Einsicht kommt Ulli mit Eintritt in die Pubertät. Während sie als Kind lieber “Jungenspiele” spielte, kurze Haare trug und sich weigerte Röcke zu tragen, erlebt Ulli die körperlichen Folgen der Pubertät als Horrorszenario. Sie bekommt Brüste (die sie versucht abzubinden) und wenn ihre Periode einsetzt, erlebt sie einen unvorstellbaren Ekel vor sich selbst. Dann verliebt sie sich auch noch in ein Mädchen - und ihr wird klar, dass sie Sandy nicht lesbisch liebt, sondern so fühlt wie ein Junge. Nun will sie akzeptiert werden - als Junge - von ihrer Familie, ihren Freunden und natürlich auch von Sandy.

Nanji, Shenaaz

Zwei Ungeheuer unter einem Dach - Mein Opa und ich

“Zwei Ungeheuer unter einem Dach” ist die Geschichte von Leon und seinem Opa. Beide betrachten sich aus unterschiedlichen Perspektiven und erzählen ihren Freunden von ihren “ungewöhnlichen” Mitbewohnern. Am Ende des Bilderbuches haben sich beide an die Eigenarten des anderen gewöhnt. Sie merken, dass sie sich sogar gegenseitig helfen können und sich gut ergänzen. es beginnt eine schöne Freundschaft.

Nanji, G. Shenaaz

Zwei Ungeheuer unter einem Dach - Mein Opa und ich

Leon erzählt seinen Freunden von einem Außerirdischen, der bei ihm eingezogen ist, der seine Zähne herausnehmen kann und auf drei Beinen geht. Leons Opa hingegen erzählt seinen Freunden von einem Monster mit dem er zusammenleben muss, dass ständig schreit und sich mit Süßigkeiten vollstopft. Doch Außerirdischer und Monster erkennen, dass es nicht nur Generationsunterschiede zwischen ihnen gibt und werden gute Freunde.