Freund, Wieland

Wecke niemals einen Schrat

Der kleine Elf Jannis schläft gern und mag nicht lernen. So fällt er mit Pauken und Trompeten durch die Abschlussprüfung der Elfen-Sommerschule, und deshalb weiß er auch nicht, woran man einen schlafenden Schrat erkennt. Und was passiert, wenn man einen weckt.

Rössler, Maria Theresia

Prinzessin Leonie und der linkshändige König

Im Königreich gilt absolutes Linksverbot. Bis Prinzessin Leonie sich an ihrem Geburtstag etwas Außergewöhnliches wünscht.

Prinzessin Leonie und der linkshändige König

Irgendwann weiß man nicht mehr, wie etwas entstanden ist, das man heute noch genau so macht. Im Königreich von Leo VIII war es das Linksverbot, und hier konnte man allerdings den Grund durch Zurückverfolgen belegen: Leo II stolperte einst und verletzte sich das linke Bein, weil eine Katze ihm von Links über den Weg lief. Heute aber lebt hier auch Prinzessin Leonie, und die hat einen merkwürdigen Geburtstagswunsch.

Krohn, Leena

Emil und der Pelikanmann

Emil ist ein Scheidungskind und muss sich an das neue Leben mit seiner Mutter in der engen Großstadt erst gewöhnen. Eines Tages lernt er den ungewöhnlichen Nachbarn, Herrn Mietling, kennen und erkennt schnell, dass es sich bei ihm um einen als Menschen verkleideten Pelikan handelt. Den Erwachsenen bleibt dieses Geheimnis verborgen, da Herr Mietling oberflächlich betrachtet alle Anforderungen an einen Menschen erfüllt: Gemeinsam erkunden sie, wie die Welt der Menschen wirklich beschaffen ist.

Karimé, Andrea

Mu, Wolken und Schlangenglück

Der Junge Mu sucht in den Straßen Kairos nach Müll, den man wieder verkaufen kann. Doch als er - nach einer seltsamen Begegnung mit einer Schlange - eine Flöte findet, will er die behalten. Aber seine Familie braucht das Geld...

Karimé, Andrea

Mu, Wolken und Schlangenglück

Mu ist ein Junge aus einer armen Familie, die in Kairo lebt. Damit die Familie überleben kann, müssen die Kinder in der Stadt verlorene oder weggeworfene Sachen sammeln, um diese dann zu verkaufen. Mu träumt jedoch lieber in den Tag hinein, bis er eines Tages etwas Wertvolles findet.

Bänninger, Anita

Nicht mit jedem Die Mauer in mir

Thomas hat mit Erfolg die Filmschule abgeschlossen. Während des Studiums bewundert er Hubert. Dieser ist auch an Thomas interessiert. Kurz nach dem Studium verabreden sie sich endlich. Hubert will mit Thomas einen Naturfilm drehen. Das gelingt ihnen auch. Außerdem werden sie Freunde, was bei Thomas etwas ganz besonderes ist. Einige Jahre nach diesem Film beschließen sie, Thomas’ Geschichte seines viele Jahre anhaltenden Schweigens für ein Drehbuch aufzuschreiben.

Scholz, Gaby

Hurra, endlich Schule

Höchste Zeit, dass Knirps eine Schule besucht, denn er weiß nicht mal die einfachsten Dinge über das Leben im Wald.

Nahrgang, Frauke

Ritter Tobi und der kleine Drache Hoppla

Als Tobi, der arme Betteljunge ohne Familie und Zuhause, dem kleinen Wesen zum ersten Mal begegnet, kann er nicht glauben, dass dieses niedliche, tollpatschige Geschöpf ein Drache sein soll. Drachen sind doch groß, stark und spucken gefährliches Feuer. Hoppla erklärt ihm, dass kleine Drachen keinen Streit, sondern lieber einen Freund suchen, und so machen sich die beiden vereint auf den Weg ins Abenteuer und bewältigen gemeinsam manche gefährliche Situation.

Cohen, Suzanne

Luisa, Ilan und der Mut

Das Buch ""Luisa, Ilan und der Mut"" beschreibt Luisas und Ilans gemeinsame Suche nach dem Mut. Eines Nachts steht plötzlich der Fuchs Ilan, ein Sternenreisender, vor Luisas Bett und fragt das Mädchen, was eigentlich Mut sei und ob Luisa sich mit ihm auf die Suche macht, um den Mut zu finden. Ein spannendes Abenteuer kann beginnen.

Sommerset, Mark

Alles Gut, Kleiner

Eine einfühlsame Geschichte über Angst vor dem Unbekannten, Mut und die wahre Freundschaft.

Friot, Bernard

Pension Hélène

Madame Hélène richtet die Zimmer ihrer Pension für die bald ankommenden Gäste ein und versucht, für jeden das richtige Dekor zu finden. Ob sie dabei richtig liegt?