Tielmann, Christian

Max lernt schwimmen

Wie Max von der Landratte zur Wasserratte mutiert und das “Seepferdchen” schafft.

Krischanitz, Raoul

Die völlig verrückte Hunde-Olympiade

Das Buch handelt von einer Olympiade in einer Hundegesellschaft. Neun Athleten treten in mehr oder weniger hundetypischen Disziplinen (Knochenweitwurf, Turmspringen, Knochensuche, Radrennen, Wasserballett, Jaul-Wettbewerb, Schönheitskontest und Fliegen) gegeneinander an. Am Ende rattert der Computer der Schiedsrichter und kommt zu einem ungewöhnlichen Ergebnis: Jeder ist der Sieger!

Mai, Manfred

Eins zu Null für Leon

Leon besucht die vierte Klasse und interessiert sich für Piratenbücher und Tiere. Sehr zum Ärger seiner Mutter. Sie meint, dass Leon sich für Fußball interessieren müsse, damit er ein richtiger Junge sei. Eines Tages klingelt sein Klassenkamerad Enes bei ihm. Leon möchte dem Genörgel seiner Mutter entgehen und geht mit raus. Beide Jungen radeln zum Park und dort kann Leon endlich beweisen, dass richtige Jungen nicht immer Fußball spielen müssen, um zu zeigen, was sie können.

Behl, Anne-Kathrin

Matze vor, tanz ein Tor

Matze ist anders als die anderen Jungen seines Alters. Er interessiert sich nicht für den Ball, sondern fürs Ballett. Deshalb übt er lieber Pirouetten mit den Mädchen als mit den Jungen Fußball zu spielen. Als aber der Star der Jungenmannschaft ausgerechnet bei dem wichtigen Pokalspiel gegen die Kampfbolzer verletzt wird, soll Matze einspringen. Zur Überraschung aller tanzt Matze den Ball ins Tor.

Garlando, Luigi

Anpfiff

Gaston Champignon, ehemaliger Profifußballer und inzwischen ziemlich beleibter Koch in Mailand, gründet eine neue Fußballmannschaft. Aus acht Kindern, alle um die zehn Jahre alt, stellt er ein Team zusammen, in dem jeder bei den Spielen zum Einsatz kommen wird, und in dem alle vor allem Spaß haben sollen.

Wilke, Jutta

Wie ein Flügelschlag

Nach dem Tod ihrer Freundin jagt Jana nach dem Mörder. Beim Aufwühlen der Vergangenheit gerät sie selbst immer mehr in Gefahr. Dabei hat sie mit ihrem Leben auf dem Sportinternat und ihrer alleinerziehenden Mutter eigentlich schon alle Hände voll zu tun.