false

Wer ist der Größte?

Jonah und Enuki, zwei Inuit-Kinder, stellen sich die Frage, wer wohl der Größte von ihnen sei. Weil sie alleine nicht weiterkommen, gehen sie zu Tante Leah und fragen sie um Rat. Diese erzählt ihnen eine Geschichte vom eingebildeten Mond und vom Hasen.

Baumbach, Martina

Das Schatzsucherfest

Eigentlich freut sich Rike auf ihren Geburtstag, aber sie hat auch Angst, dass ihre Kindergartenfreunde nicht kommen möchten, weil sie kein aufwändiges Fest feiern kann, ihre Eltern haben nicht so viel Geld. Aber dafür hat ihre Mama gute Ideen und so wird es doch ein toller Geburtstag.

Venuti, Kristin Clark

Abschied von den Bellwaters

Tristan Benway ist Butler bei den Bellwaters. Nicht freiwillig, sondern einem 200 Jahre alten Versprechen verpflichtet! Aber in 8 Wochen, 2 Stunden und 27 Minuten ist er von dem Versprechen entbunden. Dann können der jähzornige Prof. Bellwater, Sohn Spider mit dem Albino-Alligator, Tochter Ninda mit ihrem Sozialfimmel und die Chaos-Drillinge sehen, wo sie bleiben! Doch je näher die Stunde des Abschieds rückt, desto unsicherer wird Tristan: Ist ein Leben ohne die Bellwaters wirklich lebenswert?

Reichenstetter, Friederun

Anna spielt Mama

Einen Tag lang tauscht das kleine Mädchen Anna mit ihrer Mutter die Rollen. So erkennen beide, dass jede Rolle positive und negative Seiten hat.

Engström, Mikael

Ihr kriegt mich nicht

Mik ist 12 Jahre alt und hat mit vielem zu kämpfen: alkoholabhängiger Vater, wenig zu Essen, launischer und heimlich krimineller Bruder und das Jugendamt, das beschließt, in Pflegefamilien sei Mik besser aufgehoben. Gegen Widerstände findet er schließlich sein Zuhause und setzt durch, dass er dort bleiben darf.

Nonnast, Britta

Michi, Papa und das Haus voller Träume

Michi und Papa leben allein und erben von Tante Röschen ein ganzes Haus, in das sie bald umziehen. Im neuen Haus erleben Michi und Papa viele aufregende Dinge, aber es gibt auch düstere Träume, die mit Papas Hilfe immer gut enden.

Combie, Mc

Spiegelverkehrt

Sarah und Megan , Schwestern, erzählen nacheinander ihre persönliche Sicht auf das eigene Leben, auf die Schwester und die Familie, zwei völlig konträre Sichtweisen.

Karimé, Andrea

Mu, Wolken und Schlangenglück

Der Junge Mu sucht in den Straßen Kairos nach Müll, den man wieder verkaufen kann. Doch als er - nach einer seltsamen Begegnung mit einer Schlange - eine Flöte findet, will er die behalten. Aber seine Familie braucht das Geld...

Karimé, Andrea

Mu, Wolken und Schlangenglück

Mu ist ein Junge aus einer armen Familie, die in Kairo lebt. Damit die Familie überleben kann, müssen die Kinder in der Stadt verlorene oder weggeworfene Sachen sammeln, um diese dann zu verkaufen. Mu träumt jedoch lieber in den Tag hinein, bis er eines Tages etwas Wertvolles findet.

Mackler, Carolyn

Veganerin, siebzehn, Jungfrau, sucht...

Mara ist eine Vorzeigeschülerin mit besten Noten und vielfältigen Interessen, sehr zur Freude ihrer Eltern. Als dann ihre fast gleichaltrige Nichte zu ihnen zieht, die völlig anders zu sein scheint, gerät ihre Welt aus den Fugen.

Budhos, Marina

Es gibt uns doch

Nach dem 11. September wird das Leben der illegal in New York lebenden Familie Nadiras schwierig. Die Möglichkeit, in Kanada Asyl zu finden, zerschlägt sich. Der Vater wird an der Grenze verhaftet. Aisha und Nadira suchen nach Möglichkeiten, dem Vater zu helfen. Als Aisha schon aufgibt, gelingt es ihrer jüngeren Schwester Nadira, den Behörden wichtige Unterlagen vorzulegen, so dass der Vater rehabilitiert ist und die Familie in den USA bleiben kann.