Naoura, Salah

Olga und Holger

Zum Backen braucht man bekanntlich ein Ei. Doch nicht jedes Ei eignet sich zum Backen. Auf sehr kindgerechte und lustige Art und Weise wird dem Kind vermittelt, dass nicht aus jedem Ei ein Kücken schlüpft, sondern dass aus einem Ei auch ein Krokodil schlüpfen kann.

Havard, Christian

Das Huhn

Das Buch “ Das Huhn” aus der Reihe “Meine große Tierbibliothek”, erschienen 2009 im Esslinger Verlag, wurde von Christian Havard verfasst, von Anne Brauner aus dem Französischen übersetzt und illustriert von den Agenturen Colibri & Jacana. In diesem Buch wird rund um das Leben eines Huhnes erklärt und erzählt, genauer über die Entwicklung vom Ei zum Huhn und die Haltung von Hühnern.

Naoura, Salah

Mücke und Agathe

Mücke ist ein kleiner Vampirjunge, aber er ist anders als seine 3 Brüder. Zum Entsetzen der Familie mag er weder Dunkelheit noch Blut. Als er dann die Kuh Agathe kennenlernt, trinkt er am liebsten Milch, fliegt im hellen Sonnenlicht umher und wird zum Tagvampir. Auch die Kuh Agathe ist anders als ihre Artgenossinnen. Sie findet Gras fressen und auf der Weide herumliegen öde und wäre lieber Sahnetortenbäckerin. So machen sich die beiden Freunde auf den Weg etwas ganz Neues zu wagen.

Hest, Amy

Ich wünsch mir einen Freund

Häschen und Hund sind Nachbarn, aber jeder lebt für sich allein. Häschen liebt Kakao und der Hund liebt Kekse. Jeden Tag schauen die beiden über den Zaun, um zu sehen, was der andere macht. Jeder wünscht sich einen Freund und will nicht mehr alleine sein, traut sich aber nicht, den anderen anzusprechen. So geht das jahrein und jahraus. Eines nachts, als beide nicht schlafen können, sehen sie eine Sternschnuppe vom Himmel fallen und beide wünschen sich etwas. Ob sie jetzt einen Freund finden?

Oberecht, Bettina

Opferland

Nach jahrelangem Mobbing und mehreren Schulwechseln will Cedric sein letztes Schuljahr in einer Schule 40 km entfernt von seiner Familie hinter sich bringen. Es scheint gut zu gehen, er ist unauffällig, fast unsichtbar. Doch dann will seine Theatergruppe ein Stück über Mobbing spielen und er soll die Hauptolle spielen. Alles beginnt erneut! Oder doch nicht?

Nilsson, Frida

Ich, Gorilla und der Affenstern

Die 9-jährige Jonna lebt im Waisenhaus und leidet unter der strengen Heimleiterin. Eines Tages fährt mit “affenartiger” Geschwindigkeit Gorilla, eine große Äffin, vor, adoptiert Jonna und nimmt sie mit zu ihrem Schrottplatz. Ein turbulentes Leben a la Pippi Langstrumpf entwickelt sich. Gorilla und Jonna lieben sich und sind glücklich. Aber da ist noch der skrupellose Bürgermeister, der den Schrottplatz für seine Vorhaben braucht. Nach vielem Hin und Her siegt das Gute - dem Affenstern sei Dank.

Zöller, Elisabeth

Kim kann stark sein

„Lasst mich bitte vorbei!“, sagt Kim. Ihr Herz pocht. Grit und Fritz, zwei Kinder aus ihrem Kindergarten versperren ihr den Weg und wollen ihre neue Schultasche haben. Vor lauter Angst macht sie sich ganz klein. In ihrer Kindergartengruppe lernt Kim dann in solchen Situationen auf sich selbst zu vertrauen und mutig zu sein.

Mi-Gyeong, Kim

Wie passt der Elefant ins Ei

Egal ob Mücke oder Elefant, jedes Leben entsteht aus einem winzigen Ei. In diesem Bilderbuch erklärt man anhand vieler Beispiele die Entwicklung verschiedener Lebewesen von der Befruchtung bis zur Geburt.

Palacio, Raquel J.

Wunder

Aufgrund einer Genmutation im Mutterleib lebt August Pullmann mit einem deformierten Gesicht, welches er selbst zu Beginn der Geschichte als ""schlimmer"" als man sich vorstellen kann, betitelt. Die aus verschiedenen Perspektiven beschriebene Ich-Erzählung beginnt mit der Entscheidung der Eltern, August mit zehn Jahren auf eine öffentliche Schule zu schicken, und führt den Leser durch sein ""erstes"" Jahr an der Beecher Prep Middle School.

Szillat, Antje

Motiv: Angst!

Die Thematik Mobbing in der Schule wird in dieser Erzählung anhand authentischer Erfahrungen in eine Geschichte verpackt und baut ein Geflecht aus Tätern, Mittätern, Zuschauern und Opfern auf.