Es wurden 10 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Huber, Anette

Der 99- Zentimeter- Peter

Peter ist nun schon 99 Zenimeter groß und so schwer wie eine Kiste Mineralwasser. Also Zeit, sich über die Vor und Nachteile von Groß oder Klein sein mal so richtig Gedanken zu machen. Es ist vorteilhaft klein zu sein, weil man da in seinem Schrank eine Wohnung einrichten kann, aber wenn ein großer Hund kommt, wäre es besser groß zu sein...

Wicke, Schreiber-

Der andere JD

Mit seinem reichen Klassenkameraden Julius Degenhardt das Leben zu tauschen, hat sich Jacob schon immer mal vorgestellt. Als es jedoch geschieht, muss er feststellen, dass Julius’ Leben kein lebenslanger Traum sondern ein Albtraum ist.

Brownjohn, Emma

Groß, Klein, Dick, Dünn

Ein Klapp- Bilderbuch über den Körper, die Andersartigkeit und zur Identitätsförderung.

LaBan, Elisabeth

So wüst und schön sah ich noch keinen Tag

Wie wäre das Leben von Tim und allen Beteiligten verlaufen, wenn die Weichen anders gestellt gewesen wären? LaBan lotet in ihrem Debüt-Roman die „Tragweite“ von Entscheidungen aus und erzählt dazu eine – oder müsste man sagen zwei? – ergreifende Liebesgeschichte, die jeden Leser dazu anregt, sein eigenes Verhalten zu überdenken.

Woltz, Anna

Nächte im Tunnel

Ella ist vierzehn und will nach einer schweren Erkrankung ins Leben zurückkehren. Das Leben – das bedeutet im September 1940 in London, einen Platz zu suchen, an dem man nachts einigermaßen sicher vor den Bomben der deutschen Wehrmacht ist. Ella lernt Quinn und Jay kennen und die Jugendlichen, die unterschiedlicher kaum sein könnten, erkennen gemeinsam den Wert der Freundschaft in der Zeit des Wahnsinns.

Bronsky, Alina

Schallplattensommer

Ein Roman mit starken Figuren innerhalb einer Adoleszenz in ökonomischer Armut.

Höfler, Stefanie

Feuerwanzen lügen nicht

„Ist lügen vielleicht einfach nur träumen, wie es auch gewesen sein könnte?“ Der Jugendliche Nits muss feststellen, dass die Lebensrealität seines besten Freundes ganz anders aussieht, als er dachte.

Poznanski, Ursula

Eleria Die Verschworenen

Die jungen Studenten, die im Zukunftsroman aus der Sphäre geflüchtet sind, weil sie wegen angeblicher Verbrechen getötet werden sollen, finden in der natürlichen Welt Unterschlupf bei einem der vielen Clans, die dort nach einer großen Katastrophe ums Überleben kämpfen. Aber der Konflikt zwischen den beiden Lebensformen spitzt sich immer weiter zu und die jungen Leute stecken mitten drin und sind in Lebensgefahr.

Obama, Barack

Ein amerikanischer Traum

Hawaii, Indonesien, Chicago, New York, Kenia – diese Orte sind ganz wesentlich für die Entwicklung des kleinen Barack und des jungen Mannes, aus dem einmal der 44. Präsident der USA wird. Und überall dorthin nimmt er uns mit.

Mendoza, Paola; Sher, Abby

Sanctuary. Flucht in die Freiheit

Was passiert, wenn rechtskonservative Flüchtlingspolitik in die Tat umgesetzt wird? Wie werden wir leben, wenn die Anzeichen des Klimawandels weiterhin nicht ernst genommen werden? Ausgehend von aktuellen Tendenzen zeigen Paola Mendoza und Abby Sher in ihrem Jugendbuch „Sanctuary. Flucht in die Freiheit“ auf, wie grausam die Welt in naher Zukunft aussehen könnte, wenn man die Entwicklungen konsequent weiterdenkt.