Klaar, Norman

Mein Zug hält auf der ganzen Welt

In einem Pappbilderbuch durch alle Kontinente? Norman Klaar und Karsten Teich machen es möglich...

Chen, Jianghong

Sohn des Himmels

Himmelswesen und Erdenmensch haben nur kurzes gemeinsames Glück. Hier wird der Sohn des Himmels verbindendes Glied zwischen beiden. Die Bilder sind exotisch und beschränken sich zurückhaltend auf den Inhalt der Legenden-Erzählung.

Zavrels, Stepan

Traum von Venedig

Schönheit ist vergänglich, behält aber oft noch lange den Charme des Morbiden. Venedig, das sind Häuser, die im Wasser stehen, Stege und kleine Kanäle, damit Kinder zur Schule kommen. Der kleine Marco lässt sich von einer Meerjungfrau ein untergegangenes Venedig zeigen, damit er hilft, die Schönheit zu bewahren. Ungewöhnliche emotionale Bilder in Blau und Grüntönen begleiten den Text.

Hirt, Katrin; Fuchs, Laura

Ein Nashorn namens Clara

Die wahre Geschichte eines jungen Nashorns, das im 18. Jahrhundert in vielen Städten Europas als Attraktion gezeigt wird, zeigt, dass es mit Liebe und einer Spur Vertrauens gelingen kann - unabhängig von den derzeitigen Diskussionen um Zirkus und Zoo. Sehr passende Illustrationen fangen sowohl die Geschichte ein als auch das Flair jener Zeit.

Konstantinov, Vitali

Es steht geschrieben. Von der Keilschrift zum Emoji

Das Buch ist eine gelungene Mischung von Sach- und Bilderbuch in Comicart. In Zeiten, in denen sich einige Kinder fast ausschließlich mit Emojis schriftlich verständigen, ist es sogar ein wichtiges Buch. Erworbene Kulturtechniken sollten nicht leichtfertig verlernt werden. Wenn - wie hier - Humor im Spiel ist, macht Lernen noch mehr Spaß.

Tetzner, Birge

Fred bei den Wikingern. Jarl Ragnalds Vermächtnis

Ähnlich wie bei den Abenteuern von Fred als Hörspiel wird der Junge auch hier hineingeworfen in eine andere Zeit und erfährt Vieles aus einer alten Kultur, hier: der Wikinger. Das Buch ist weniger flüchtig als das Hörspiel und gliedert sich durch Themenblöcke und sehr eindringlichen Illustrationen.