Hornfeck, Susanne

Mulan - verliebt in Shanghai

Chinesische Schriftzeichen lernen? Bloß nicht! Insbesondere nicht wenn die eigene Mutter damit nervt und man sich, so wie die fünfzehnjährige Mulan, mit der eigenen Identität, die zwischen Deutschland und China hin- und herschwankt, einfach gar nicht auseinandersetzen möchte. Doch mitten in Shanghai fällt diese Verweigerung etwas schwerer.

Hornfeck, Susanne

Mulan - Verliebt in Shanghai

Die fünfzehnjährige Mulan ist Tochter eines Deutschen und einer Chinesin. Sie geht für drei Monate nach Shanghai, um ihre chinesische Verwandtschaft zu besuchen und einen Sprachkurs zu machen. Mulan lernt ihre chinesische Familie kennen, insbesondere ihre Großmutter. Sie erfährt viel über deren Vergangenheit und die ihrer Mutter. Mulan lernt einen jungen Mann kennen und stürzt sich mit Eifer in die chinesische Sprache und die Schriftzeichen, um ihn besser verstehen zu können.

Hornfeck, Susanne

Mulan - verliebt in Shanghai

Mulan hat eine chinesische Mutter und einen deutschen Vater. Als sie sich in der Pubertät vehement wehrt, weiterhin chinesisch zu lernen, beschließen die Eltern, sie für einige Zeit nach Shanghai zur Familie ihrer Mutter zu schicken. Sie lernt die ihr fremde Familie und Kultur kennen und vor allem ihre Oma schätzen. In Shanghai verliebt sie sich in einen Chinesen aus Taiwan und er in sie. Die Abreise beider beendet die Romanze.

Hornfeck, Susanne

Mulan - verliebt in Shanghai

Chinesische Schriftzeichen lernen? Bloß nicht! Insbesondere nicht wenn die eigene Mutter damit nervt und man sich, so wie die fünfzehnjährige Mulan, mit der eigenen Identität, die zwischen Deutschland und China hin- und herschwankt, einfach gar nicht auseinandersetzen möchte. Doch mitten in Shanghai fällt diese Verweigerung etwas schwerer.

Middleton, Steve; Wehrum, Eva

Aladins gestohlene Wunderlampe; Das Dorf der Vampire

Aladins gestohlene Wunderlampe - Eine alte Ausgabe von “1001 Nacht”, die auf einer Veranstaltung im Buchladen von Lillis Mutter gezeigt werden soll, wird gestohlen. Lilli findet den Rest einer Seite und springt mit Hektor ins Persien des 18. Jhs, wo sie auf Aladin treffen. Sie helfen ihm, seine Wunderlampe zurückzubekommen und retten mit einer Originalausgabe der Märchen die Veranstaltung von Lillis Mutter. Das Dorf der Vampire - Lilli und Hektor wollen eine verletzte Fledermaus heilen.

Meyer-Dietrich, Sarah

Ey, Emscher! Wow, Wolga!

Ein von 24 Jugendlichen aus Deutschland und Russland getexteter und gezeichneter Comic über eine Beziehung zwischen russischen und deutschen Jugendlichen.

Funke, Cornelia

Fabers Schatz

Faber erhält von seinem Opa einen alten Teppich, der angeblich fliegen kann. Aber die Schriftzeichen darauf kann Faber nicht entziffern. Doch wie soll das gehen? Wer kann ihm helfen die Zeichen zu lesen? Glücklicherweise weiß Faber, dass sich im Hamburger Hafen Menschen mit vielen verschiedenen Sprachen tummeln. Und so findet ihn Shaima, ein kleines Mädchen aus Damaskus.

Funke, Cornelia

Fabers Schatz

Faber bekommt von seinem Opa zum Abschied einen fliegenden Teppich geschenkt. Um fliegen zu können, muss er die Worte auf dem Teppich lesen können. Faber versucht es bei den Kindern im Hafen. Ein kleines Mädchen bringt es fertig. Sie bringen sich gegenseitig Wörter bei. Sie fliegen in viele Teile der Welt, auch zum Opa. Wunderbarerweise dauern die Reisen nur wenige Stunden.

Funke, Cornelia

Fabers Schatz

Faber bekommt vom seinem Opa einen alten Teppich geschenkt. Gemeinsam mit dem Flüchtlingsmädchen Shaima kann er mit diesem Teppich in die ganze Welt fliegen.

Funke, Cornelia

FABERS SCHATZ

Faber erbt von seinem Großvater einen Teppich, einen Fliegenden. Nur leider kann Faber ihn nicht zum Fliegen bringen ohne die geheimnisvollen Zeichen lesen und sprechen zu können.

Storm, Sarah

Rettung für das Zebra

Ella und ihre Freunde sind wieder unterwegs. Der fabelhafte Regenschirm bringt sie diesmal nach Afrika und erleben dort ein Abenteuer.

Schlensog, Mareike

Rund um die Welt

Von Afrika über Südamerika nach Asien, nach Island und sogar bis nach Australien. Überall gibt es landestypische Besonderheiten zu entdecken. Man kann in Afrika auf Safari gehen oder in Japan unter Kirschbäumen träumen. Und in welchen Farben kann die Fontäne eines Geysirs aufleuchten? Selbst das Lächeln der Sphinx lässt sich entschlüsseln.

Jentgens, Stephanie

Was ist los vor meiner Tür? 4CD

Auf 4 CD werden 20 Geschichten von internationalen Autoren vorgestellt, die alle mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet oder für ihn nominiert worden sind.

Maar, Paul

Neben mir ist noch Platz

Aischa ist neu in Steffis Klasse, sie kommt aus Syrien. Allmählich freunden sich die beiden Mädchen an und werden beste Freundinnen. Doch dann gibt es Streit und bevor sie sich wieder ganz vertragen können, zieht Aischa in eine andere Stadt und der Platz neben Steffi bleibt leer. Eine kurze Geschichte von Freundschaft über die Grenzen des Fremdseins hinweg.

Lasserre, Hélène

Tolle Nachbarn

Alles ist in bester Ordnung in einem Stadtviertel, in dem die Nachbarn sich alle untereinander kennen, ein bisschen langweilig vielleicht! Doch das ändert sich, als eine junge Familie einzieht, die Eltern auf dem Motorrad, die munteren Kinder im Beiwagen. Weitere Nachbarn mit neuen Ideen ziehen ein, die Hauswand wird begrünt, die Dachwohnungen werden ausgebaut und wer von den früheren Hausbewohnern geblieben ist, freut sich über das neue Leben im alten Haus.

Funke, Cornelia

Fabers Schatz

Die Hör-CD "Fabers Schatz" erzählt die Geschichte des Jungen Faber, dessen Opa ihn verlässt, um nach Amerika auszuwandern. Der Opa schenkt seinen Enkeln Erinnerungsstücke und Faber bekommt einen Teppich. Der Opa verrät ihm, dass der besagte Teppich fliegen könne, wenn er die richtigen Wörter benutzen würde. Faber findet ein Mädchen, das arabisch kann und beide erleben mit dem Teppich Abenteuer. Die gleiche Geschichte ist auch in arabischer Sprache zu hören.