Osman, Sam

Schlangengold

Der zweite Band nach “Sternensilber” aus der Reihe “Das Siegel der Wölfe”.

Drachengasse 13 – Das Geheimnis der Xix

Als Tomrin und Hanissa die Möglichkeit bekommen, bei einer Zeremonie der Xix, einer insektoiden Minderheit im Stadtstaat Bondingor beizuwohnen, geraten sie mitten in eine Katastrophe: Die Thronerbin ist verschwunden und ohne ihren Einfluss verwandelt sich das friedliche Heilervolk in eine Horde paranoider Krieger. Nun liegt es an den beiden (und ihrem Freund Sando nebst dem Drachen Fleck), den Frieden zu retten. Werden sie es schaffen? So völlig auf sich alleine gestellt im Riesen-Ameisenhügel…

Babendererde, Antje

Julischatten

Simona,16, wird nach einer Alkoholvergiftung zu ihrer Tante in ein Indianerreservat in die USA geschickt, um dort einen “Entzug” zu machen. Zunächst gefällt es Sim nicht, doch dann freundet sie sich mit den Indianern Lukas und Jimi an, die beide Waisen sind und wie Brüder füreinander da sind. Durch sie lernt Sim nicht nur eine Menge über die heutige Situation der Indianer, sondern auch über sich selbst. Doch dann verlieben sich beide Jungs in die Deutsche und die Situation wird kompliziert.

Babendererde, Antje

Julischatten

Die schwierige, am Rande der Alkoholsucht stehende 16-jährige Simona aus einem kleinen Kaff in Thüringen soll bei ihrer Tante Johanna im Indianerreservat Pine Ridge in South Dakota eine Läuterung erfahren und vom Alkoholkonsum wegkommen. Dieser ist im Reservat wie auch Drogen strengstens verboten. Doch wer das glaubt, weiß nichts von der Realität. Sim hat etwas Bammel vor der großen grauen Ödnis, in die sie geschickt wird, doch es kommt anders als sie denkt...

Boyce, Frank Cottrell

Der unvergessene Mantel

Die erwachsene Julie erinnert sich beim Betrachten eines alten Schulfotos an Dschingis und Nergui, zwei mongolische Brüder, die einst als Flüchtlinge in ihre Klasse kamen. Da die Neuen sie damals als ihren “guten Ratgeber” auswählen, weiß Julie bald eine ganze Menge über das fremde Land und kann den Jungs, die nicht Fußball spielen können und ihre Haustür niemandem öffnen, einiges beibringen. Im Gegenzug lernt sie, wie man sich vor den bösen Dämonen, die Nergui verfolgen, schützen kann.

Boyce, Cottrell

Der unvergessene Mantel

Julie bekommt einen neuen Mitschüler in ihre Klasse, um den sie sich ein bisschen kümmern soll. Sie zeigt dem mongolischen Dschingis, wie man Fußball spielt, dass man am Meer vorsichtig sein muss und dass ein dicker Fellmantel nicht als Schuluniform zählt. Zusammen lernen sie viel über die jeweils andere Kultur und haben Spaß miteinander. Doch eines Tages soll diese schöne Zeit vorbei sein, denn Dschingis und seine Familie müssen zurück in die Mongolei…

Boyce, Frank Cottrell

Der unvergessene Mantel

Ein vergessener Mantel ist alles, was Julie und ihrer Klasse von Nergui und Dschingis bleibt. Er lässt die Erinnerung an die beiden Jungs, die so plötzlich verschwinden, wie sie aufgetaucht sind, unvergessen bleiben.

Aslan, Ela

Plötzlich war ich im Schatten. Mein Leben als Illegale in Deutschland

Als ihre Eltern der zwölfjährigen Ela eröffnen, dass sie mit den Geschwistern nach Deutschland fliegen und dass Ela später alleine nachkommen soll, ist ihr noch nicht klar, dass sich die ganze Familie für immer aus der türkischen Heimat verabschiedet. Doch für die kurdischen Eltern ist eine Rückkehr unmöglich. In Deutschland jedoch wird der Asylantrag der Familie abgelehnt und plötzlich ist Ela eine Illegale, die in ständiger Angst vor der Polizei und vor der Abschiebung lebt.

Aslan, Ela

Plötzlich war ich im Schatten. Mein Leben als Illegale in Deutschland

Ela muss mit zwölf Jahren ihre Heimat Türkei verlassen, da ihrem kurdischen Vater Gefängnis droht. Die Eltern fliehen mit den zwei Geschwistern vor Ela nach Deutschland, sie folgt nach einiger Zeit. Rausgerissen aus ihrer Umgebung, lebt Ela mit ihrer Familie in den nächsten Jahren illegal in Deutschland, erst bei Verwandten, dann in einer Gemeinde, immer mit der Angst, im nächsten Moment abgeschoben zu werden.

Hasselbusch, Birgit

Tod d’Azur

Die19-jährige Ella Thomsen hat es nach dem Abitur als Radio-Volontärin nach Monaco verschlagen. Die unternehmungslustige, aber doch recht arglose junge Frau beginnt eine Recherche zur Arbeit von Au-pair-Mädchen vor Ort und stößt dabei auf unerwartete Widerstände. Ein Abgrund aus Korruption, Drogen und Erbschleicherei tut sich auf. Unterstützt von einem falschen Radio-Moderator und einem gewitzten Informatik-Studenten kommt Ella allmählich den dunklen Machenschaften auf die Spur.

Barbara, Laban

Im Zeichen des Mondfests

Nachdem Siennas Mutter während einer Forschungsreise in China verschwunden ist, reisen Sienna und ihr Vater ebenfalls in das fernöstliche Land. Doch dort kommt Sienna gar nicht zurecht und fühlt sich ihrer strengen Haushälterin Ling ausgeliefert. Als kurz darauf auch ihr Vater verschwindet, ahnt sie, dass sie niemandem trauen kann, und flüchtet. Zum Glück findet sie auf ihrer Flucht gute Freunde, die ihr helfen, das geheimnisvolle Rätsel um das Verschwinden ihrer Eltern zu lösen.

Laban, Barbara

Im Zeichen des Mondfests

Sienna ist oft allein, ihre Eltern sind beide berufstätig und oft wochenlang in Fernost unterwegs. Doch dann ist ihre Mutter in China verschwunden und nun wird ihr Vater von seiner Firma ebenfalls in dieses Land geschickt. Seine Tochter nimmt er mit. Nur begleitet von ihrem neuen chinesischen Freund Langlang macht Sienna sich auf die Suche nach ihrer Mutter. Bei ihrem gefährlichen Vorhaben helfen den Kindern ihre unsichtbaren Schutztiere und der geheimnisvolle Doktor Zou.

Laban, Barbara

Im Zeichen des Mondfests

Siennas Vater hat einen Job in China angenommen. Ausgerechnet dort, wo ihre Mutter vor einiger Zeit verschwunden ist. Weil er viel arbeiten muss, beauftragt er eine chinesische Haushälterin. Als Sienna herausfindet, dass diese eine Diebin ist und scheinbar etwas mit dem Verschwinden ihrer Mutter zu tun hat, muss Sienna fliehen. Zusammen mit dem Jungen Langlang und ihren unsichtbaren Freunden macht sie sich auf eine abenteuerliche Suche nach ihrer Mutter.

Antoni, Laura

Im Land der Kaffeeblüten

Im Jahr 2011 finden zwei 17-jährige Schülerinnen bei einer Projektarbeit Erstaunliches über die Vergangenheit ihrer Familien heraus, die eng mit Guatemala, dem Kaffee (Anbau und Handel) und den Mayas verbunden ist. Im Mittelpunkt stehen ihre beiden Ururgrossmütter als junge Frauen.

Antoni, Laura

Im Land der Kaffeeblüten

Julia und Isabell arbeiten an einem schulischen Projekt über den Kaffeehandel in Guatemala zur Zeit der Jahrhundertwende. Dabei finden sie heraus, dass ihre Urgroßmütter sich gekannt haben und entdecken ein Geheimnis, das ihnen bisher verschwiegen wurde. Diese intimen Geschichten sollen nicht an die Öffentlichkeit, aber sie wollen zusammen nach dem Abi nach Guatemala reisen und die Vergangenheit aufleben lassen.

Antoini, Laura

Im Land der Kaffeeblüten

Der Roman “Im Land der Kaffeeblüten” verknüpft die Lebensgeschichten der beiden jungen Frauen Isabell und Julia aus der Gegenwart mit den Leben ihrer Ururgroßmütter aus der Zeit der Jahrhundertwende des 19. zum 20. Jahrhundert. In Rahmen eines Projektes im Geschichtsunterricht beginnen die beiden gegenwärtigen Heldinnen zu recherchieren und stoßen auf alte Geheimnisse.

Antoni, Laura

Im Land der Kaffeeblüten

Das Buch verbindet die Lebensweisen von vier jungen Frauen miteinander, die alle mit dem Land Guatemala auf eine besondere Weise verbunden sind. Zwei der vier Geschichten finden in unserer heutigen Zeit, im Jahr 2012 statt, die anderen beiden, die mit den Mädchen verbunden sind, im Jahr 1902 statt. Die Unterschiede in der Emanzipation, technischen Errungenschaften und den politisch-wirtschaftlichen Veränderungen finden einen Platz in dem Roman.

Antoni, Laura

Im Land der Kaffeeblüten

Laura Antoni hat eine historisch gut recherchierte Familiensaga verfasst, die zum Träumen von der Liebe und fernen Ländern einlädt.

Alpsten, Ellen

Halva, meine Süße

Die 18-jährige Iranerin Halva lebt seit 10 Jahren mit ihrer Familie in Augsburg. Sie verliebt sich in einen Studienfreund ihres Bruders und muss erleben, dass ihre bisher so modern eingestellte Familie ihr plötzlich den Umgang mit diesem Jungen verbietet. Hintergrund: Der Vater hat, als er im Iran im Gefängnis gefoltert wurde, einem Freund versprochen, seine Tochter mit einem von dessen Söhnen zu verheiraten, weil er ihm zu Freiheit und Ausreise verholfen hat. Die Folgen sind schlimm für alle.

Alpsten, Ellen

Halva, meine Süße

Ein Roman, der zum einen die getrennten Welten zwischen zugewanderten und deutschen Familien thematisiert, zum anderen eine interkulturelle Liebesgeschichte erzählt.

Lenk, Fabian

Geheime Zeichen in Pompeji

Die Freunde Kim, Julian, Leon und die Katze Kija lassen sich infolge einer Urlaubsreise an den Golf von Neapel in das Pompeji des Jahres 80 vor Christus versetzen und erleben spannende Abenteuer, als sie in eine Verschwörung gegen Sulla verwickelt werden.