Çelik, Aygen-Sibel

Sinan und Felix. Mein Freund Arkadasim

Felix ist Sinans Freund. Aber wenn Sinans Freunde aus der Türkei kommen und miteinander Türkisch sprechen, fühlt er sich ausgeschlossen. Als er sich ein paar Wörter in der fremden Sprache merkt, gehört er auf einmal dazu ...

Çelik, Aygen-Sibel

Sinan und Felix

Sinan und Felix sind Freunde. Die verschiedenen Sprachen sorgen manchmal für Missverständnisse, tun der Freundschaft aber keinen Abbruch.

Çelik, Aygen-Sibel

Sinan und Felix

Sinan ist Türke, Felix ist Deutscher. Sie sind die besten Freunde. Doch wenn andere türkische Kinder in der Nähe sind, fühlt Felix sich manchmal nicht wohl. Das liegt hauptsächlich daran, dass er sie nicht versteht.

Murray, Martine

Henrietta

Henrietta erzählt von ihrer Familie, ihren FreundInnen, dem Hund und ihren Träumen, die sie in eine komplette ferne Welt führen.

McClintock, Barbara

Adèle & Simon

Adèle holt den kleinen Bruder Simon von der Schule ab. Leider ist Simon ein Schussel, und wo immer sie stehen bleiben, hat er etwas verloren oder vergessen. Ob der Betrachter herausfindet, wo?

Hauff, Wilhelm

Die Abenteuer des kleinen Muck

Die unsterbliche Geschichte vom kleinen Muck, dem Außenseiter, der Rache nimmt für seine erlittenen Demütigungen.

Reed, Tom

Lea und Finn langweilen sich

Auf einer Buchseite kann es schon ganz schön langweilig werden – doch erst der Gang durch verschiedene Geschichten zeigt, was man ab einer leeren Seite auch alles haben kann.

Schulz, Hermann

Die schlaue Mama Sambona

Als Mama Sambona sterben soll, will der Tod ganz sicher gehen: Da er nur drei Holversuche hat, schickt er seinen Boten, den Hasen, vor, um Mama Sambona auch anzutreffen. Doch der bekommt Angst, als er von deren Jagdhunden hört. Als der Tod selbst kommt, vertröstet ihn Mama Sambona. Einmal muss sie die Hausaufgaben ihrer Nichte beaufsichtigen, einmal erst die Hirse ernten. Beim dritten Mal animiert ihn die Trommelmusik zum Tanzen, so dass er M. S. ganz vergisst. So lebt sie heute noch.

Die schlaue Mama Sambona

Eine schöne und einfache Geschichte, wie man dem Tod ein Schnippchen schlagen kann. Der mag es nämlich gar nicht, wenn er den Ausgesuchten nicht antrifft oder wenn dieser gerade wichtige Aufgaben für ein Kind wahrnimmt. Die weise Alte aus Ostafrika weiß das geschickt zu nutzen.

Schulz, Hermann

Die schlaue Mama Sambona

Hermann Schulz erzählt ein Märchen über Mama Sambona und den Tod aus der Gegend um den Ukerewe-See in Afrika. Tobias Krejtschi hat dazu moderne Bilder gemalt, die eine passende Athmosphäre schaffen, und etliche schwarz-weiße Stempelbilder geschaffen.

Dörrie, Doris

Mimi und Mozart

Mimi soll Klavier üben, hat aber keine Lust dazu. Da hebt sich der Deckel des Klaviers und der junge WAMozart klettert heraus. Er spielt Mimi virtuos vor, sie zeigt ihm ihre CDs, die daraus erklingende Musik ist ihm so unheimlich, dass er davon und durch die Mozart-geprägte Stadt läuft. Ihm wird das zu viel und beide kehren nach Hause zurück, klettern in das Klavier und erleben jetzt das Umgekehrte in Mozarts Welt. Wieder zurück in ihrer eigenen Welt übt Mimi begeistert auf dem Klavier.

Carrara, Marco

Arifs Schatz

Arif hört eines Nachts eine Stimme, die ihm von einem Schatz in der geheimnissvollen Stadt Dukmareth erzählt. Er macht sich mitsamt seiner Maus Bima auf den Weg, findet die Stadt nach langer Suche und erfährt dort von einem Schatz unter dem Olivenbaum eines Mannes namens Arif... . Also kehrt Arif nach Hause, findet dort seinen Schatz und feiert mit all seinen Freunden ein großes Fest.

Carrara, Marco

Arifs Schatz

Im Traum schickt eine Stimme Arif zu einem Schatz in der fernen Stadt Dukmareth. Zusammen mit seiner Maus wandert er los, wochenlang und findet endlich die Stadt. Am Ende der langen Reise erhält er eine unerwartete Botschaft: der Schatz liegt unter dem Baum in - seinem Garten!Ein Bilderbuch nach einer arabischen Legende.

Carrara, Marco

Arifs Schatz

Es war einmal ein Mann mit Namen Arif, der suchte in der Weite der Wüste eine ferne Stadt, weil er geträumt hatte, dass er dort einen Schatz finden würde. Doch nach langer Suche kam er in sein Heimatdorf zurück und fand den Schatz vor seiner eigenen Haustür.

Steger, H.U.

Wenn Kubaki kommt

Der alte Klepper Kubaki verspricht, Nick und Anni die Welt zu zeigen. Er führt sie zum Trödler Sepp, in dessen Scheune alle möglichen Dinge lagern. Und schon gehen die Kinder auf Weltreise. Als sie zurückkehren, wacht ihre Oma gerade aus ihrem Schläfchen auf.

Steger, H.U.

Wenn Kubaki kommt

Nick und Anni gehen zusammen mit Kubaki, einem merkwürdigen hölzernen Pferd, auf eine Fantasiereise um die Welt.

STEGER, H. U.

Wenn Kubaki kommt

“Wenn Kubaki kommt” ist ein anspruchsvolles Kinderbuch (Neuauflage 2006, erstmals erschienen 1976), das den Leser auf eine Phantasiereise um eine Phantasiewelt mitnimmt - gespickt mit Eindrücken über reale Länder, Menschen und Tiere.

Steger, H.U.

Wenn Kubaki kommt

""Wenn Kubaki kommt"" von H. U. Steger ist ein Bilderbuch, indem zwei Kinder, ein Junge und ein Mädchen mithilfe eines Holzpferdes die Welt kennenlernen. Die beiden Kinder werden von einem Holzpferd, das einem Trödler gehört, aufgefordert mitzukommen, weil es ihnen die Welt zeigen will. Auf den vielen bunten Zeichnungen ist immer das Holzpferd mit den zwei Kindern zu sehen und charakteristische Bilder verschiedener Länder. Zum Schluss sind die Kinder wieder im Garten, als die Großmutter aufwacht.

Steger, H.U.

Wenn Kubaki kommt

Kubaki, ein hölzernes Pferd, lockt die Kinder ,Nick und Anni, durch ein großes Holztor in einen riesigen, alten Trödelladen. Im hintersten Winkel verbirgt sich eine ganz andere Welt. Zusammen mit Kubaki gehen die Kinder auf Entdeckungsreise.Die Traumreise um die Welt in 21 bunten Bildern nimmt alle Leser und Betrachter auf viele spannende und fantastische Abenteuer mit.

Badstuber, Martina

Ich kenn’ ein Land, das du nicht kennst...

Ungewöhnliche Dinge können Kinder hier, illustriert mit ungewöhnlichen Bildern in zehn verschiedenen Ländern überall auf der Welt entdecken. Daneben gibt es auch eine sachliche Information über das jeweilige Land.

Badstuber, Martina

Ich kenn ein Land, das du nicht kennst ...

Briefpapier aus Elefantenkacke? Kühe, die auf Matratzen schlafen? Milch am Stück? Eisbären im Gefängnis? Gibt es nicht? Gibt es doch! Martina Badstuber erklärt mit witzigen und farbenfrohen Illustrationen, in welchem Land es solche Kuriositäten gibt.

Badstuber, Martina

Ich kenn ein Land, dass du nicht kennst

Die Reise ist ein beliebtes Motiv in der Kinder- und Jugendliteratur. Martina Badstuber nimmt in ihrem neuen Sachbilderbuch "Ich kenn ein Land, das du nicht kennst…" das Ziel der Reisen, die Fremde in den Blick. Dazu nutzt sie einen ungewöhnlichen Zugang, der das Interesse des Betrachters weckt.

Badstuber, Martina

Ich kenn ein Land, das du nicht kennst

"Ich sehe was, was du nicht siehst ..." einmal anders. Kurioses und Lustiges aus aller Welt, gesammelt auf einer bunten Reise durch ferne Länder. Da erfährt man so manch unglaubliches!