Hauff, Wilhelm

Das Märchen vom falschen Prinzen

Prächtige Neuausgabe des unsterblichen Märchens von Wilhelm Hauff.

Santa, Sinter, Joulupukki. So klingt Weihnachten hier und anderswo

32 Lieder und Texte rund um Weihnachten. Tinträger zu dem gleichnamigen Buch (Ausführliche Rezension siehe dort)

Santa, Sinter, Joulupukki

Internationaler Ideenschatz zu Bräuchen rund um Weihnachten

KRONFLI, BUDDE;

Santa, Sinter, Joulupukki. Weihnachten Hier und Anderswo. Ein internationaler Ideenschatz mit Liedern, Geschichten, Bastelaktionen, Rezepten, Spielen und Tänzen

Das Buch thematisiert Weihnachtsbräuche aus aller Welt, angefangen von Deutschland über Skandinavien, England, Ungarn und Südeuropa, bis hin zu Tansania, Mexiko, den USA, Kanada und Japan. Auch die alt -orientalischen Kirchen in Ägypten, Syrien, Äthiopien und Armenien werden einbezogen. Eine Sammlung von Bastelprojekten aus den verschiedenen Kulturen und ein internationales Adressverzeichniss runden diese weihnachtliche Fundgrube ab.

Grant, Neil

Die Kelten

Wie die Kelten vor 1000 Jahren lebten,ihre Kultur,Religion,Eroberungen usw.

Washburne, Heliuz

Im Land des Nordlichts

In dem 207-seitigen Buch mit einigen Kohlezeichnungen wird in anschaulicher Weise das Leben der Eskimo-Kinder im Norden Amerikas beschrieben.

Gravett, Christopher

Burgen- Vom Leben in den beeindruckenden Festungen des Mittelalters

Das Buch gibt einen Überblick über den Aufbau verschiedener Burganlagen des Mittelalters. Außerdem wird beschrieben und dargestellt, wie die Burbewohner lebten, arbeiteten und sich verteidigten.

Schulz, Hermann

Wenn dich ein Löwe nach der Uhrzeit fragt

Temeos Vater, ein Weißer, hat mit einer schwarzen Frau eine Familie in Afrika gegründet. Er arbeitet als Geologe und verunglückt in einer Grube. Temeo unterstützt seine Mutter um das erforderliche Geld für den Arzt zusammenzubekommen. Dabei beweist er viel Pfiffigkeit und auch Mut.

Hooper, Meredith

Jagd nach dem Gold

Goldstück, Goldstück du musst wandern - und wir verfolgen den Weg vom geschmiedeten "Aurum" in Ägypten bis zum gegossenen Westenknopf liefert ein- und dasselbe Stück Gold einen Vorwand, sich an einigen Geschichtsdaten etwas aufzuhalten.

Jaekel, Helmut

Hinter dem Berg

Die Menschen vor dem hohen Berg erzählen komische Geschichten über die Leute hinter dem Berg und umgekehrt natürlich auch. Kennen gelernt haben sie sich nie, aber die Geschichten werden von Generation zu Generation weitergegeben. Wahrscheinlich wäre es ewig so weitergegangen, aber eines Tages beschließen auf beiden Seiten des Berges jeweils zwei Kinder , diesen alten Geschichten auf den Grund zu gehen und nachzusehen, ob diese Menschen auf der anderen Seite wirklich so seltsam sind. Sie beginnen einen Tunnel zu graben und treffen sich in der Mitte. Sie stellen fest, dass sie sich sehr ähnlich sind und dass die Geschichten offensichtlich falsch sind. Nach dieser Begegnung werden die beiden Dörfer durch den Tunnel verbunden und sie beginnen miteinander zu leben, anstatt übereinander zu reden.

Funke, Cornelia

Emma und der blaue Dschinn

Emma und ihr Hund Tristan helfen dem blauen Flaschengeist, seinen Nasenring wiederzubekommen, den ihm der böse gelbe Dschinn geraubt hat. Dabei werden sie in allerlei Abenteuer verwickelt, die aber glücklicherweise gut ausgehen.

Funke, Cornelia

Emma und der blaue Dschinn

Emma liebt das Meer. Am Strand findet sie eine Flasche. Als sie diese öffnet, schwebt ein Dschinn heraus. Dieser blaue Geist trauert um seine Macht, weil ein gelber Dschinn in seiner Heimat ihm seinen Nasenring gestohlen hat. Emma und ihr Hund wollen ihm helfen, seine Macht zurück zu erlangen. Sie begleiten ihn in seine orientalische Heimat und lassen sich auf einen Kampf der Dschinns ein.