Wortberg, Christoph

EASY

Alex, genannt Easy, übernimmt nach dem Tod seiner Großmutter die Rolle des Familienoberhauptes, weil die alleinerziehende Mutter nach dem Verlust ihres Arbeitsplatzes keinen Lebenswillen mehr erkennen läßt. Um überhaupt einigermaßen im Alltag klarzukommen, kann Alex auf viele Konventionen der Gesellschaft keine Rücksicht nehmen. Alex kommt hinter das Geheimnis seiner Mutter und von da an scheint eine bessere Zukunft für die Familie zu bestehen.

Hof, Marjolijn

Tote Maus für Papas Leben

Kikis Vater arbeitet als Arzt in Kriegs- und Katastrophengebieten. Er will helfen, begibt sich aber damit oft in große Gefahr. Und die Mutter, die Oma und natürlich Kiki leben in Angst um ihn.

Applegate, Katherine

Crenshaw - Einmal schwarzer Kater

Jackson ist ein Fan von Fakten. Er glaubt nicht an einen imaginären Freund, aber der Kater Crenshaw taucht trotzdem auf und niemand anderes kann ihn sehen. Crenshaw entwickelt sich zu einem Gegenüber, das Jackson bei der Bewältigung des Alltags hilft: die Krankheit des Vaters, der Geldmangel, der Wohnungsverlust und vieles mehr belasten den Jungen. Und dann entdeckt er, dass viele Menschen einen imaginären Freund haben.

Murail, Marie-Aude

Vielleicht sogar wir alle

Familie Doniel steckt in der Krise. Die Eltern kommen mit ihrer eigentlich geliebten Arbeit nicht mehr zurecht und die Kinder Charlie und Esteban suchen verzweifelt ihren Platz in der Gruppe. Doch jeder kämpft für sich allein und die Familie zerbricht fasst, bevor sie begreifen, dass sie alle den gleichen Traum haben - ihr Leben zu ändern. Eine mongolische Jurte wird zum zentralen Punkt, an dem sie sich treffen und sich jeder die Frage stellt: Was ist mir wirklich wichtig im Leben?

Philipps, Carolin

Ein FREMDER wird mein FREUND

Mai-Linh muss immer im Restaurant ihrer Eltern helfen, obwohl sie viel lieber mit ihren Freundinnen spielen würde. Als ihre Noten schlechter werden, finden ihre Eltern eine andere Lösung.

Zeevaert, Sigrid

Mia Minzmanns Mäusezucht

Die achtjährige Mia erlebt die Sorge ihrer Mutter über drohende Arbeitslosigkeit und versucht auf ihre Weise, Abhilfe zu schaffen...

Mankell, Henning

Der Hund, der unterwegs zu einem Stern war

Joel lebt allein mit seinem Vater Samuel, der früher einmal Seemann war. Nachts schleicht sich Joel aus dem Haus, um den einsamen Hund zu finden, den er einmal gesehen hat. Er gründet einen Geheimbund, erlebt nachts Abenteuer, bis er eines Tages feststellt, dass sein Vater sich nachts auch wegschleicht. Er will nichts mit der neuen Frau zu tun haben, die der Vater scheinbar so mag und braucht lange, bis er akzeptiert, dass die Welt sich ändert.

Meißner-Johannknecht, Doris

Die große Chance

Jonny, ein Jugendlicher der auf der Straße lebt, wird von einem wohlhabenden Mann aufgenommen. Die einzige Bedingung ist, dass er sich an dessen Lebensstil anpasst. Oder gibt es da doch noch einen Haken?