Ramos, Mario

Nuno der kleine König

Eigentlich ist Nuno noch ein ganz kleiner Löwe und er hat noch viel Zeit, bis er wie sein Vater König sein wird. Doch als der einen Stein auf den Kopf bekommt, muss sich Nuno seiner neuen Aufgabe stellen. Die ist gar nicht so leicht, wie anfangs angenommen. Und so ist Nuno heilfroh, als er die Krone doch noch einmal zwischenzeitlich abgeben kann.

Mörchen, Roland

Wir gehen ins Theater. A teatro

Eine Schulklasse spielt Theater. Sie führt im Stadttheater das Märchen Hänsel und Gretel auf. Bei jeder Probe gibt es einige Überraschungen, denn auf einer echten Bühne vor Publikum zu spielen ist für die jungen Schauspieler ganz schön aufregend. Aber alles geht gut und nach der Premiere ist sogar in der Zeitung von dem vollen Erfolg der Aufführung zu lesen.

Wie Hund und Katze

14 moderne Fabeln von Hund und Katze, Mücke und Maus, Goldfisch und Dachs, Stinktier, Ratte, Spinnen und allerlei anderem Getier.

Hübner, Klaus

anders ist auch schön

Es war einmal ein kleiner König. Der hatte alles was man so zum Glücklichsein brauchte, trotzdem war ihm ab und an tierisch langweilig. Eines Tages kommt ihm aber eine gute Idee und er lädt alle seine Untertanen zu einer Lotterie in sein Schloss ein. Jeder darf ein Los ziehen und einen Tag lang den Beruf ausüben, der auf dem Los steht. Alle haben sehr viel Spaß dabei und lassen irgendwie Dinge aus ihrem eigentlichen Job in den neuen mit einfließen.

Jung, Barbara

anders ist auch schön

Der kleine König langweilt sich. Deshalb läßt er am heutigen Tag alle etwas Anderes arbeiten als gewöhnlich. Der Friseur hütet die Schafe und verpasst ihnen einen neuen Haarschnitt, die Postfrau packt die Soldaten versandtfertig ein. Zum Schluss gibt es ein großes gemeinsames Fest,

Zwerger, Lisbeth

Die Bremer Stadtmusikanten

Die Tiere Esel, Hund, Katze und Hahn sind alt und schwach. Für ihre Besitzer unbrauchbar, werden sie fort gejagt. Sie ziehen gemeinsam nach der Stadt Bremen, um sich als Musikanten etwas zu verdienen. Auf der Suche nach einer Bleibe für die Nacht, treffen sie auf ein Räuberhaus...

Kuhlmann, Torben

Maulwurfstadt

Von der Agrar- zur Industriegesellschaft, von der ""heilen Welt"" über die Verschmutzung der Umwelt bis zum ""grünen Umdenken"": Die Welt der Maulwürfe unter der Erde lebt die Entwicklung der Menschen nach. Kinder können das sehr gut nachvollziehen - ohne dass die Parallelität zu den Menschen auch nur angedeutet oder gar ein pädagogischer Zeigefinger erhoben wird. Dazu braucht es (fast) kein Wort, sondern nur Bilder. Tolle Bilder allerdings.

Schröder, Ute

Das Mitmachgeschichten-Buch

Für den Titel “Das Mitmachgeschichten-Buch” halten die Autoren eine Erweiterung bereit: Spannende, bewegte, lustige, märchenhafte, ruhige und fantastische Geschichten zum Mitspielen für Kinder von 4 - 8 Jahren. Dem ist nichts hinzuzufügen!

Grimm, Brüder

Das Waldhaus

Eines der schönsten Märchen der Brüder Grimm hat ein traumhaftes neues Gewand erhalten. Die Geschichte von den drei Mädchen, die dem Vater das Essen in den Wald bringen, sich verirren und am Abend in der Hütte des eisgrauen Alten ein Nachtlager bekommen, ist weniger spektakulär als die allgemein bekannten Märchen, aber vielleicht kennt der ein oder andere es durch den Spruch von Hühnchen, schön Hähnchen und der schönen bunten Kuh.

Grimm,

Die Bremer Stadtmusikanten

Das bekannte Märchen ""Die Bremer Stadtmusikanten"" wird ohne Worte als Bildergeschichte erzählt. Die Bilderfolgen bieten eine hervorragende Struktur für die Erzählung des Märchens durch einen Erzähler und zum Entdecken beim Zuhören.

Gunnesch, Irene

Faule Frieda

Aus der Perspektive eines Faultiers zu erzählen lässt vermuten, dass nicht viel passiert, und tatsächlich: Rumhängen ist mehr als erlaubt.