Wegberg, T.A.

Klassenziel

Der eigene Bruder bringt 17 Menschen um, darunter viele der eigenen Freunde und stirbt später selber. Wie geht man damit um? Und immer bleibt eine Frage im Raum stehen: Warum? Hätte ich etwas merken müssen? Die Antwort darauf scheint klar nein zu sein, man kann keinem an so einer Tragödie die Schuld geben. Doch die Angehörigen machen es automatisch. Wie sie wieder einen normalen Alltag leben können und wie ein Junge zum Amokläufer werden kann, zeigt das Buch „Klassenziel”.

Jeier, Thomas

Am Ufer der Träume

Irland 1846 im zweiten Jahr der schlimmen Missernten und großer Hungersnot: Molly, ihre Mutter und Schwester Fanny werden aus ihrem Heim vertrieben. Unter unsäglichen Strapazen ziehen sie nach Norden. Unterwegs lernt Molly ihre große Liebe kennen. Mit Bryan werden sie ins Land der unbegrenzten Freiheit, nach Amerika, auswandern.

Menschig, Diana

Hüter der Worte

Tom Schäfer, hoffnungsvoller Jung-Autor von Fantasy-Romanen, holt seinen Helden Laryon zu sich nach Münster. Die Begegnung zwischen Autor und Romangestalt verläuft nicht sehr harmonisch. Als Schäfer kurz darauf selbst auf seine Fantasie-Insel Willigen versetzt wird, erleben beide gefährliche Abenteuer.

Barth-Grözinger, Inge

Geliebte Berthe

Deutsch-französische Liebes- und Familiengeschichte, die zwischen den beiden Weltkriegen spielt. Die junge Deutsche, Bertha, lernt kurz nach dem Ende des Ersten Weltkrieges in Straßburg den jungen Franzosen Armand kennen. Sie verliebt sich in ihn und folgt ihm später in seine Heimat an die Ardéche in Südfrankreich. Hier stößt sie auf Ablehnung und Feindseligkeit, denn fast jede Familie hatte im Krieg gegen die Deutschen Opfer zu beklagen, auch die Familie Armands.

Boie, Kirsten

Ringel, Rangel, Rosen

Für Karin könnte das Leben nicht schöner sein. Sie hat Ferien und ihre Familie besitzt seit neuestem einen Fernseher. Doch dieses Paradies ändert sich schlagartig, als die große Flut kommt und Karins Familie – vielleicht für immer – auseinander reißt.