Gottschalk, Maren

Schluss. Jetzt werde ich etwas tun. Die Lebensgeschichte der Sophie Scholl.

Als mutige, intellektuelle, entschlossene Frau kämpfte Sophie Scholl in den 1930er Jahren gegen das nationalsozialistische Regime und setzte sich damit für Freiheit ein - 2021 wäre sie 100 Jahr alt geworden. Die Biografie von Maren Gottschalk schafft es, das Leben der Widerstandskämpferin lebendig zu erzählen und ebenfalls neue Daten, Fakten und Quellen einzubringen.

Engelmann, Reiner

Hass und Versöhnung

Ein Gespräch kann gelingen, Verständnis erzeugt werden. Beides ist bei unterschiedlichen Weltbildern nicht selbstverständlich. Wenn es sich auch noch um unterschiedliche Erfahrungen verschiedener Generationen handelt, ist es ungewöhnlich, wenn es gelingt. Strukturen in Leben und Aufwachsen der Menschen lassen sich vergleichen, wenn man auf die Einschnitte schaut, die sie als Spuren in den Biografien hinterlassen. Offenbar selbst dann, wenn die objektiven Bedrohungen kaum zu verglichen sind.

Michael Gruenbaum u. Todd Nasak-Lowy,

Wir sind die Adler - Eine Kindheit in Theresienstadt

Michael Gruenbaum (*1930 in Prag) erzählt von seiner Kindheit zur Zeit des Nazi-Terrors. Er beginnt mit seinen Erinnerungen an das glückliche Familienleben vor dem Einmarsch der deutschen Truppen, berichtet von der Ermordung des Vaters und der Zeit im Prager Ghetto. Ausführlich schildert er die Erlebnisse in Theresienstadt, wo er mit der Mutter und der Schwester ums Überleben kämpft. In Zusammenarbeit mit dem Autor Todd Hasak-Lowy entstand ein Buch, das insbesondere Jugendliche ansprechen will.

Gruenbaum, Michael; Hasak-Lowy, Todd

Wir sind die Adler

Das Leben des Juden Mischa in Prag und Theresienstadt zwischen seinem 9. und seinem 15. Lebensjahr

Grünbaum, Michael; Hasak-Lowy, Todd

Wir sind die Adler

Am Ende überleben sie, aber zweieinhalb Jahre lang durchleiden Mischa, Mutter und Schwester das KZ Theresienstadt. Ständig bedroht durch Züge, die ins Todeslager Auschwitz fahren. Dort sind die meisten ihrer Mithäftlinge längst umgekommen. Mischa übersteht alle Schrecken durch den Lebenswillen seiner Mutter und den engagierten Leiter seiner Kindergruppe. Michael Gruenbaum lebt heute noch und Todd Hhasak-Lowy zeichnet seine Geschichte auf … mit erstaunlicher Empathie.

Liess, Hans-Christoph

Karl Marx und der Fluch des Geldes

Leben und Ideen von Karl Marx werden in diesem Buch aus unterschiedlichen Perspektiven als Sachtexte, Erzählberichte, Hintergrundinformationen, in Bildern und Graphiken vorgestellt, so dass auch junge Leser ein differenziertes Bild über ihn, seine Zeit und seine Weggefährten erhalten. Fast nebenbei wird dabei das Wissen über Wirtschaft, Geschichte und Philosophie vertieft. Am Ende ergänzen Glossar, Literaturverzeichnis, Museumsverzeichnis und eine Zeittafel das kleine Nachschlagewerk.

ConCrafter,

Hallo, mein Name ist Luca

Hallo, mein Name ist Luca. So lautet berühmte Satz des YouTubers ConCrafter. Viele kennen ihn, doch wie ist er hinter der Fassade. Wie war er als Kind und wie ist er auf YouTube gekommen. Diese Fragen beantwortet seine Mutter mit Erinnerungen, kommentiert von Luca selbst. So erlebt man oft ein spielerisches Streitgespräch, aufgrund der unterschiedlichen Perspektiven auf Ereignissen. In diesem Buch lernt man den YouTuber von einer ganz anderen Seite kennen.

Lolkoki, Ntailan

Flügel für den Schmetterling

Ntailan Lolkoki erlebte eine zerissene Kindheit in Kenia. Als Zwölfjährige wurde sie beschnitten, als 16-Jährige kam sie mit gefälschten Papieren nach Europa. Sie lebte in Großbritannien, Kenia und Deutschland, wo sie als erwachsene Frau eine Rückoperation durchführen lassen konnte. In ihrer Autobiografie erzählt Ntailan Lolkoki ihre Lebensgeschichte.

Beikircher, Konrad

Mozart und die Schwerelosigkeit der Musik

Witzig, lebendig und der heutigen Zeit angepasst, erzählt Mozart aus seinem Leben.

Beikircher, Konrad

Mozart und die Schwerelosigkeit der Musik

Wolfgang Amadeus Mozart – wer kennt ihn nicht! Es gibt diverse Biographien über ihn, aber diese beschreibt in der Reihe "Lebendige Biographien" sehr kindgerecht seinen kurzen, doch erlebnisreichen Lebensweg, ergänzt durch zahlreiche humorvolle Schwarz-Weiß-Illustrationen. Mit drei spielte Mozart bereit Klavier, als er 12 Jahre alt war, hatte er drei Opern komponiert, sechs Sinfonien und Hunderte anderer Werke. Wer kann ihm da schon das Wasser reichen?

Beikircher, Konrad

Mozart und die Schwerelosigkeit der Musik

Die Biografie über den Musiker und Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart ist wirklich sehr lebendig, da in weiten Teilen Mozart selbst aus seinem Leben erzählt, von seiner Kindheit, seinen Konzertreisen und seiner Liebe zur Musik. Dazwischen gibt es Kapitel, die Auskunft geben über die politischen und kulturellen Verhältnisse zu Mozarts Zeiten.

Gottschalk, Maren

Schluss. Jetzt werde ich etwas tun. Die Lebensgeschichte der Sophie Scholl

Sophie Scholl steht wie kaum eine andere Person für das "andere Deutschland" während der nationalsozialistischen Diktatur, für Widerstehen, Mut und Anstand in einer grausamen Umwelt. Maren Gottschalk zeichnet in ihrer lebendigen Biografie das kurze Leben von Sophie Scholl nach und vermag es, neue Quellenmaterialien in die fesselnde Darstellung einer komplexen Persönlichkeit einzuarbeiten.

Bloh, Dominik

Unter Palmen aus Stahl

Zwölf Jahre lebte der Autor mehr oder weniger durchgehend obdachlos auf der Straße. Seine Mutter setzt ihn vor die Tür, als er noch Schüler ist. Welche Probleme jemand hat, der auf der Straße lebt und wie der Autor es geschafft hat, wieder Fuß zu fassen, darüber schreibt er in seiner Biografie.

Bloh, Dominik

Unter Palmen aus Stahl: Die Geschichte eines Straßenjungen

Im Februar 2005 wird der 16-jährige Schüler Dominik zu einem Obdachlosen. Mit zwei Koffern steht er auf der Straße – rausgeworfen von seiner überforderten Mutter. Jahrelang ist er allein auf den Straßen Hamburgs unterwegs. Kälte, Krankheiten, Schmutz ausgesetzt. Dabei gab es bessere Zeiten. Aber mit dem Stiefvater hatte Gewalt Einzug in sein Leben genommen. Schon früh wird er zum Dieb, folgt falschen Idolen. Der Absturz nach ganz unten beginnt.

Zucker, Lou

Clara Zetkin - Eine rote Feministin

Eine spannende und moderne Biografie über eine Zeitgenossin des ausgehenden 19.Jahrhunderts und der Weimarer Republik. Gleichberechtigung, politisches Engagement und Teilhabe am Prozess stecken für Frauen noch in den Kinderschuhen und werden argwöhnisch betrachtet. Clara Zetkin steht in ihrer Lebensgeschichte Patin für die Gründerinnen der emanzipatorischen, politisch aktiven Frauen vor und in der Weimarer Republik.