, Holler

Verbrecherjagd am Mount Everest

Pemba wird durch seine Schwester Lhapka informiert, dass die Bergsteigerexpedition, an der sie als Küchenmädchen teilnimmt, etwas Kriminelles vorhat. In der Lodge der Familie hat sich eine Filmcrew eingemietet, die in etwa die gleiche Route vorhat. Pemba soll dem gleichaltrigen Mädchen Lily Gesellschaft leisten. Sie schließen Freundschaft und versuchen, gemeinsam mit einem weiteren jungen, Lhapka zu helfen. Nach einigen Abenteuern gelingt es ihnen, das Verbrechen aufzuklären.

Balci, Güner Yasemin

Arabboy - Eine Jugend in Deutschland oder das kurze Leben des Rashid A

Die Journalistin und ehemalige Sozialarbeiterin verarbeitet hier eigene Erfahrungen. Am Beispiel Rashids, Sohn einer libanesisch-palästinensischen Familie, führt sie dem Leser vor Augen, dass es in den Brennpunkten der Großstädte Bereiche gibt, in denen Vorurteile, Gewalt und Hoffnungslosigkeit herrschen und die multikulturelle Gesellschaft nicht angestrebt wird.

Ahrens, Renate

SOS in Dublin - ein deutsch-englischer Kinderkrimi

Tobias und seine Familie verbringen die Sommerferien bei Verwandten in Irland. Dort klärt Tobias mit seinem Cousin und seiner Cousine den Fall einer Bootsbeschädigung auf, lernt Englisch und bekommt eine neue Sicht auf seinen kleinen Halbbruder.

Lemanczyk, Iris

Shi Wu und die Kinderdiebe

Shi Wu und ihr bester Freund, der blinde Zheng, werden aus ihrem Dorf im ländlichen China entführt und in die 1000 Kilometer entfernte Millionenstadt Kunming verschleppt. Sie werden im “Waisenhaus der glücklichen Kinder” gefangen gehalten und müssen für die “Ehrenwerte Frau” Geld heran schaffen. Ihre Lage scheint aussichtslos, doch die beiden wagen die Flucht.

Blobel, Brigitte

Ausgeträumt - Endstation Drogenknast

Die 16-jährige Mia macht mit ihrer Schwester Urlaub an der türkischen Schwarzmeerküste und gerät durch Unkenntnis der türkischen Sitten ins Gefängnis.

NAPOLI, DONNA JO

nur 3 TAGe

Die 11-jährige Amerikanerin Jackie reist mit ihrem Vater durch Italien, als der plötzlich am Steuer seines Autos stirbt. Jackie wird von zwei Männern auf einen einsamen Hof verschleppt. Sie weiß nicht, wo sie ist, versteht kein Wort Italienisch und einige Fluchtversuche scheitern, bis die Frau des Hauses ihr nach drei Tagen zur Flucht verhilft.

Herrmann, Elisabeth

Ravna - Die Tote in den Nachtbergen

Ravna gehört zum Volk der Samen, die seit Jahrhunderten von der Rentierzucht hoch über dem nördlichen Polarkreis leben. Sie will jedoch Polizistin werden und lebt dafür in Oslo. Als sie jedoch ihre Familie besucht, macht sie in einer Schlucht einen grausigen Funde und beginnt zu ermitteln.