Es wurden 8 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Steinhöfel, Andreas

Rico, Oskar und die Tieferschatten

Der „tiefbegabte“ Rico lebt mit seiner Mutter in Berlin. Dort treibt gerade Mister 2000 sein Unwesen und entführt Kinder. Gemeinsam mit seinem neuen Freund Oskar versucht Rico den gruseligen Tieferschatten und Mister 2000 auf die Spuren zu kommen – bis auch Oskar entführt wird...

Stanton, Andy

Mr Gum und der Mürbekeksmilliardär

(KLappentext, besser als ich es könnte:) Dieses Buch ist ein bisschen schwierig zu beschreiben. Also, es gibt einen Lebkuchenmann mit elektrischen Muskeln, okay? Und der ist waaaaaaahnsinnig reich. Na ja, und Mr Gum und Willi Wilhelm sind hinter dem ganzen Geld her. Und Polly muss eingreifen und alles zum Guten wenden. Und es gibt einen Rummelplatz und Hot Dogs und Freitag O´Leary ruft alberne Sachen und so. Hey, das war ja doch nicht so schwierig!

Biermann, Franziska

Herr Fuchs und der rote Faden

Die Hauptperson ist der Fuchs, Herr Fuchs, ein weltweit bekannter Schriftsteller. Sein Schreibstil ist von einigen Eigenarten geprägt. Mit seinem neuesten Werk gibt es Schwierigkeiten, da sein Vorrat an Ideen geklaut wurde. Der Text lebt durch die sehr eigenständigen Illustrationen und die ungewöhnliche abwechslungsreiche Gestaltung des Textbildes.

false

Gefährliche Spur

Band 10 der beliebten Reihe „Die Nordseedetektive“ ist endlich da! Nun können die Fans wieder mit den Geschwistern Lukas und Emma – die sich hinter den Nordseedetektiven verbergen – auf Verbrecherjagd gehen.

Press, Julian

Finde den Täter - Die Schatzkarte von Lilienstein

Drei Kinder und zwei Erwachsene sind auf der Suche nach dem Täter. Halb- oder ganzseitige Bilder zeigen das Gesuchte in einem völlig unübersichtlichen Wimmelbild voller scheinbar gleichartiger Elemente, mal Menschmassen, mal Trödelgegenstände - man muss schon genau hinsehen. Auf der nächsten Seite folgen die Auflösung und der nächste Schritt des Suchens. So geht es bis zum guten Ende nach 126 Seiten.

Färber, Werner

Die schönsten Erstlesegeschichten

In dem Bändchen können Erstleser ihre neu erworbenen Lesekünste in 23 kurzen Geschichten ausprobieren. Es gibt drei Kategorien: Unsinngeschichten, Krimigeschichten und Schmunzelgeschichten. Der Unsinn in den Unsinngeschichten manifestiert sich vor allem in Wortspielereien und Wortverdrehungen. Die Krimigeschichten haben stets eine komische Pointe und die Schmunzelgeschichten sind witzige Geschichten aus der kindlichen Erlebniswelt.

Frank, Astrid

Die letzten Ninjas und der Juwelenraub

Der 11-jährige Josh ist ein Ninja. Die Kampfkunst der alten Japaner begeistert ihn. Toni hingegen hat damit nichts im Sinn. Aber sie ist mutig. Das beweist sie Josh gleich beim Kennenlernen. Gemeinsam mit dem belesenen Emil und dem blinden Luis werden sie zu einem Team. Ein Team, das herausfinden will, was es mit dem gestohlenen Schmuckstück auf sich hat: Wie kann es sein, dass die alte Frau Pfeiffer genauso einen Anhänger trägt. Das bringt die vier Freunde auf den Plan. Gemeinsam finden sie Erstaunliches heraus.

Jinks, Catherine

Blutsbande: Bekenntnisse einer Vampirin

Nina hasst die Vampir-Selbsthilfegruppe, die sie einmal wöchentlich besuchen muss. Doch eines Tages kommt Bewegung in die blutleere Bande, als ein Gruppenmitglied durch eine silberne Kugel eliminiert wird. Nina und die anderen Mitglieder der Gruppe drehen den Spieß um machen sich auf die Jagd nach dem Vampirjäger.