Es wurden 118 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Smith, Pete

2033 Verschollen in der Zukunft

Nelson, Luk, Levent und Judith besuchen ein Internat für hyperintelligente Jugendliche und haben dank einer Erfindung von Levent die Möglichkeit, durch die Zeit zu reisen. Jetzt haben sie schlechte Nachrichten aus der Zukunft erhalten: Die erste bemannte Marsexpedition soll sabotiert werden. Die Freunde reisen ins Jahr 2033, um zu helfen.

Schuld, Jan

A Crime in the Paddock - Verbrechen auf der Pferdekoppel

Bei Hanna und ihrer Schwester Charly sind Cameron und Kylie aus Australien zu Besuch. Gemeinsam versuchen sie dem Geheimnis des Pferdeschlitzers auf die Spur zu kommen.

McClintock, Norah

Ausgerastet

Nachdem sein bester Freund ihn verraten hatte, lebte Josh eine Zeit lang in einem Heim. Nun wohnt er bei seinem Bruder und dessen Familie und soll einen Hunde-Trainings-Kurs absolvieren, um seine Aggressivität in den Griff zu bekommen. Nach einiger Zeit macht Josh das Training Spaß. Als ein alter Feind ihm das Leben schwer machen will, kämpft Josh darum, seine Gefühle zu beherrschen, um sich so den Weg in ein Leben ohne Gewalt zu ebnen.

Hallmann, Maike

Bellende Hunde

Drei Freundinnen kommen einer mysteriösen Hundezucht auf die Spur. Sie überreagieren alterstypisch, fast hysterisch, kommen aber gerade dadurch an ihr Ziel der Aufklärung einer merkwürdigen Begebenheit um die Beerdigung eines gestorbenen Welpen.

Betreff: DiebesGut

Berry Blue und Pink Muffin sind wieder in ein Abenteuer verstrickt: Der wertvolle Sternsaphir verschwindet und Berry Blue gehört zu den Verdächtigen. Natürlich machen sich die Zwei auf, den wahren Dieb zu finden. Dabei werden sie wie immer von dem Privatdetektiv Kuhlhardt unterstützt. Ihre Erlebnisse tauschen die beiden über Internet aus, denn getroffen haben sie sich bisher kaum.

Ullrich, Hortense; Friedrich, Joachim

Betreff: Diebesgut

Eigentlich wollten sich MAX und Berry endlich einmal treffen, nachdem sie sich bisher immer nur E-Mails geschrieben haben. Doch eine seltsame Hellseherin bringt Berry in eine unmögliche Lage nach der nächsten und plötzlich sind die beiden in den Diebstahl eines Diamanten verwickelt. Der Täter, das Chämeleon, wird von der Polizei schon seit Jahren vergeblich gesucht. Dann entdeckt MAX eine heiße Spur...

Hartmann, Luisa

Beware of Pickpockets! - Vorsicht Taschendiebe!

Teenagerin Britta lernt den schwarzen Winnie im Wiener Prater kennen. Sie hält ihn für einen Straßendieb, verbringt aber dennoch zwei abenteuerliche Tage mit ihm. Doch immer nagen Zweifel an seiner Identität in ihr. Die Erzählsprachen der Geschichten sind zu circa 70% Deutsch und 30% Englisch. Sprecherin ist Nicola Ransom.

Hammer, Agnes

Bewegliche Ziele

Ein junges Mädchen wird vergewaltigt. Täter, Bekannte, Freunde, das Opfer erzählen, wie sie mit dem Ereignis fertig werden.

Linker, Christian

Blitzlichtgewitter

Der Ich-Erzähler leidet unter Selbstmitleid und Rachegedanken, nachdem seine Freundin die Freunschaft beendete. Auf einer Party fotografiert er sie in peinlichen Situationen und verschickt die Fotos als MMS. Reue kommt zu spät. Welche Möglichkeiten und welche Folgen entstehen durch solche unüberlegten Handlungen?

Linker, Christian

Blitzlichtgewitter

Aus Trennungsfrust hat Fabian kompromittierende Fotos seiner Freundin per Handy versandt. Als er es bereut, ist es zu spät. Die Ereignisse überschlagen sich.

Catran, Ken

Blue Lying

Mike Connors erzählt die Geschichte seiner Freilassung und versucht zu beweisen, warum er nicht der Mörder von acht Menschen ist.

Catran, Ken

Blue killing

Der Ort Pineville wird von einem Serienkiller in Atem gehalten. Mike entdeckt eine neue Leiche und sieht durch das Schlüsselloch den Mörder. Seit diesem Tag bekommt er Anrufe vom Killer- Blue genannt. Er versucht, die Sache im Griff zu haben, ist ein Meister des Verstellens, sowohl beim Umgang mit seinen Mitmenschen, wie mit Blue und auch beim Theaterspielen. Allmählich wird Mike klar, dass der Mörder aus seinem Umfeld stammen muss, aber wer ist es und woher weiß er, wann Mike allein ist.

Catran, Ken

Blue Killing

Mike, ca. 16-17 Jahre alt, ist ein intelligenter Außenseiter. Seit seine (wohlhabenden) Eltern verstorben sind, lebt er bei einer Tante, jedoch weitgehend sich selbst überlassen. In seiner Heimatstadt treibt seit ca. einem Jahr ein Serienmörder sein Unwesen. Er nimmt eines Tages telefonisch Verbindung auf zu Mike...

Catran, Ken

Blue Killing

Die Rezension ist bewusst kurz gehalten: Eine sehr verworrene Geschicht, die leider nicht annähernd mithalten kann mit Vorbildern von Ambrose Bierce oder Patricia Highsmith. Die Geschichte, das muss leider verraten werden, wird aus Sicht des Täters erzählt, der natürlich seine (psychotische) Sicht der Dinge verbreitet, die wir für objektiv halten. Da sie zugleich für Alpträume steht, sollte man nicht unbedingt weiter darüber reden, schreiben.

Catran, Ken

Blue Killing

Mike wohnt in einem besseren Viertel und entdeckt bei seiner Wohnung ein Mordopfer. Der Mörder ist davon überzeugt, von ihm gesehen worden zu sein und stellt ihm per Telefon nach. Mike will dem Mörder auf die Spur kommen und - Eigenbrötler, der er ist - teilt sich keinem mit, vereinsamt dadurch zunehmend und verstrickt sich immer mehr in ein brüchiges Lügengebäude. Die Lösung wird zunehmend verwirrend, für die Beteiligten wie für den Leser.