Es wurden 106 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Ackermann, Anja

SAMi - Flemming. Ein Frosch will zum Ballett

Als Frosch Flemming einen Schwarm goldener Libellen anmutig über den Seerosenteich tanzen sieht, hat er nur noch einen Wunsch: Er will ein Balletttänzer sein. Doch die Libellen lachen ihn bloß aus. Flemming ist zutiefst betrübt. „Aber warum soll ein Frosch nicht tanzen?“, denkt er sich und beginnt fleißig zu üben. Als er endlich am Ziel seiner Träume angelangt scheint, trifft Flemming eine mutige Entscheidung ...

Lindgren, Astrid

Die Puppe Mirabell und andere Geschichten

In ihren kleinen Vorlesegeschichten erzählt Astrid Lindgreen von kindlichen Phantasien, die sie entwickeln, wenn sie auf sich gestellt sind, von wundersamen Ereignissen, die wirklich nur Kindern passieren können und von besonderen Beziehungen.

Geschichten aus dem Kindergarten

Vierzehn Kindergeschichten von Kindergartenkindern erzählen von alltäglichen Dingen die besonders sind und Besonderem war unbedingt erzählt werden muss. sie sind illustriert mit Linolschnittbildern der Kinder selbst.

Dückers, Tanja

Jonas und die Nachtgespenster

Wenn Jonas nachts im Bett liegt, scheint sich alles zu verwandeln. Seine Hose und der Pullover über dem Stuhl sehen zusammen aus, wie eine Riesenspinne. Auch Regalmonster mit Pflanzen darauf, geflügelte papierdünne Wesen vom Schreibtisch und das große alte Schrankungetüm jagen ihm Angst ein. Doch sein großer Bruder Paul sieht statt einer Riesenspinne ein nettes Krakengespenst, das Jonas vor bösen Träumen beschützen kann, einen lustigen Schleierfisch und viele andere Lichtspielgespenster.

Pin, Isabel

Papa Räuber

Puh, Papa Räuber ist ja einige Abenteuer gewöhnt. Aber zuhause bei seinen drei Töchtern erlebt er die größten, aufregendsten Abenteuer. Wollt Ihr sie auch erleben?

Mosch, Erdmute v.

Mamas Monster

Rike ist 5 Jahre alt, als ihre Mutti eines Tages nicht wie sonst früh aus dem Bett aufsteht. Sie hat Depressionen. Nach einigen Tagen kann die Mutter ihrem Kind erklären, dass sie krank ist. Rike ist zwar immer noch manchmal traurig aber sie weiß jetzt, dass sie nichts falsch gemacht hat und dass die Mutter sich kümmert, gesund zu werden.

Albon, Lucie

Ein Elefant auf meiner Hand

Mit einer Hand einen Hasen darstellen und damit kleine Fingerspiele machen, das kann fast jeder. Aber mit den Händen ein ganzes Bilderbuch zu gestalten, ist neu. Genau das hat Lucie Albon im Buch "Ein Elefant auf meiner Hand" gezeigt. Auf die Hände gemalte Tiere sind die Protagonisten ihrer Kurzgeschichten.

Bonitz, Asja

Abenteuer im Schlafanzug

Lotte hat zum Geburtstag den alten Schlafanzug ihres Vaters geschenkt bekommen. Schon in der ersten Nacht stellt das Mädchen fest: Es ist ein besonderer Pyjama. Mit ihm erlebt Lotte jede Nacht ein spannendes Abenteuer.

Scheier, Mieke

Alles Arbeit oder was?

Dass viele Erwachsene den ganzen Tag über etwas machen, das sich „Arbeit“ nennt, das bemerken kleine Kinder in der Regel recht schnell. Mieke Scheiers großformatiges, Kinder im Vorschulalter adressierendes Bilderbuch „Alles Arbeit oder was?“ klappert geradezu systematisch die wichtigsten Aspekte von „Arbeit“ ab: Jeweils auf einer Doppelseite stellt sie verschiedene Arbeitsformen vor, erzählt davon, wann Arbeit wohl erfunden wurde und wie so ein Büro eigentlich aussieht. Sie skizziert Ausbildungswege und beantwortet die Kinderfrage, ob eigentlich nur Erwachsene arbeiten und es auch Menschen gibt, die keine Arbeit haben. Auserzählt wird dies alles über knappe Textblöcke, die sich mit den komplementär angelegten Illustrationen nahezu perfekt ergänzen. Erstellt wurden die klar definierten ikonischen Illustrationen am Computer.

Ende, Michael

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Die Geschichte vom Jungen mit den sonderbar geflickten Hosen und dem starken Lokomotivführer kann auf verschiedene Weise gelesen, gehört und gesehen werden.