Budde, Nadia

Und irgendwo gibt es den Zoo

Den Vergleich zwischen Mensch und Tier muß in diesem Bilderbuch von Nadia Budde die gesamte Familie, Nachbarschaft und die besten Freunde aushalten: in lustigen und übermütigen Reimen wird benannt und in stark karikierten Zeichnungen gezeigt, was die beiden verbindet und ähnlich macht. Ein Bilderbuch zum Lachen und zum vergnüglichen und kreativen Spiel mit der Sprache schon für die ganz Kleinen.

Budde, Nadia

Und irgendwo gibt es den Zoo

Den Vergleich zwischen Mensch und Tier muss in diesem Bilderbuch von Nadia Budde die gesamte Familie, Nachbarschaft und die besten Freunde aushalten: in lustigen und übermütigen Reimen wird benannt und in stark karikierten Zeichnungen gezeigt, was die beiden verbindet und ähnlich macht. Ein Bilderbuch zum Lachen und zum vergnüglichen und kreativen Spiel mit der Sprache schon für die ganz Kleinen.

Boldt, Claudia

Tierisch tolle Typen

Ein herrliches Tier-Klipp-Klapp-Buch, diesmal mit einfachen Sätzen zum Variieren und Kombinieren - und irre komischen Effekten.

Schreiber-Wicke, Edith; März, Lene; Scholz, Barbara

Das große Such-Rätsel-Reim-Bilderbuch

Dieser Sammelband beinhaltet 5 Bücher: " Verflixt hier stimmt was nicht!" von Barbara Scholz, "Such mich doch!" von Stefanie Scharnberg, "Zahlen her! sagt der Bär - Rechenverse zum Weiterreimen" von Edith Schreiber-Wicke und Carola Holland, "Es fährt ein Boot nach Schangrilla - Ein Zähl- und Reimbuch" von Lene März und Barbara Scholz und "Mit Ottern stottern, mit Drachen lachen - Verse zum Weitereimen von A-Z" von Edith Schreiber-Wicke und Carola Holland.

Scholz Scharnberg Schreiber-Wicke Holland März, Barbara Stefanie Edith Carola

Das große Such-Rätsel-Reim Bilderbuch

Wuselige Wimmelbilder zum Suchen und Entdecken. Verse zum Fertigreimen. Lauter Fehler, die im Detail stecken und gefunden werden wollen. Das Rätselvergnügen für Klein und Groß. Von 1 bis 10 und von A bis Z.

Wick, Walter

Ich finde was... In der Schatzkiste

In diesem Buch sind vermeintlich unwichtige Dinge gekonnt in Szene gesetzt und dabei werden Auge und Denkleistung geschärft. "Ich finde was..." ist eine Kombination von Bilderrätseln und Suchspielen im Hochglanzformat.

Wick, Walter

Ich finde was ... in der Schatzkiste

In diesem Such- und Findebuch gibt es viele Gegenstände zu entdecken. Verborgene und offensichtliche Dinge geben die Schatzkästchen dabei preis...

Wick, Walter

Ich finde was... In der Schatzkiste

Dieser Band wartet mit spannenden Suchbildern auf, die durch ihre Umgebung raffiniert getarnt sind. Es braucht schon ein bisschen Übung, sie alle zu entdecken. Ob gemeinsam oder allein bietet dieses Buch äußerst kurzweilige Beschäftigung für zu Hause oder unterwegs.

Marzollo, Jean

Ich sehe was - Geheimnisvolle Winterzeit

In diesem Werk werden hochwertige Fotografien als Suchbilder in ein Wimmelbuch integriert und mit kurzen Zweizeilern untermalt, die zu einigen Entdeckungen im Bild auffordern. Diesmal handelt es sich um die besonderen Kleinigkeiten rund um die Weihnachtszeit.

von Miller, Pia

Bauernhof

Auf dem Bauernhof ist viel los. Doch na nu? Überall weiße Flecken – hier gibt es was zu tun!

von Miller, Pia

Bauernhof

Auf dem Bauernhof ist viel los. Doch na nu? Überall weiße Flecken – hier gibt es was zu tun!

Cordes, Miriam

Meine ersten Tiergeschichten

In diesem schönen Bilderbuch erzählen kleine Geschichten über Begenheiten aus dem Tierreich.

Cuno, Sabine

Komm, ich tröste dich

Mit einem Trösterchen kann ein Kind alle Probleme überstehen.

Wittenburg, Christiane

Viele kleine Fingerspiele

Altbekannte und neue Fingerspiele mit Spielanleitung für Eltern und Erzieher.

Lindenbaum, Pija

Kommst du spielen, Frida

Die kleine Frida spielt viel allein zu Hause. Die kleine Berit fragt oft, ob Frida mit ihr spielen möchte. Doch Frida mag nicht. Sie ist von Berit genervt. Doch als irgendwann Berit nicht mehr kommt, beschließt Frida raus zu gehen. Vielleicht trifft sie ja Berit. Zum Schluss spielen beide gemeinsam.

Lindenbaum, Pija

Kommst du spielen, Frieda

Berit nervt. Frida will doch nur ihre Ruhe haben und nicht andauernd gestört werden. Als es ihr zu langweilig wird, ist Berit nicht mehr da. Frida macht sich auf die Suche.