Fuchs, Kirsten

Der Miesepups auf dem Mond

Der grummelige Miesepups hat jetzt Familie: eine Miesepupsfrau und acht kleine Miesepupse. Doch warum ist er dann nicht zu Hause, sondern auf dem Mond? Wie ist er überhaupt dahin gelangt? Das freundliche Kucks begibt sich auf die Reise ins Weltall, um den Freund wieder auf die Erde zu holen. Doch dazu er braucht Hilfe: Vom Nakinchen und dem Heichhörnchen und von allerlei interessanten Bekanntschaften aus dem All. Wird seine Mission gelingen?

Gutzschhahn, Uwe-Michael

Mäusekino. Ein Versfest für Kinder

Spritzig, bunt und witzig! Ein absolut inspirierendes Mäusefest, welches zum Staunen, Amüsieren und vor allem, zum Reimen anregt. Didaktisch-methodisch wunderbar aufbereitet, bietet dieses lyrische Feuerwerk viele konkrete Ideen, mit Mäusen spielerisch ins Land der Verse einzutauchen.

Pyke, Josh

Licht aus, Leon

Leon hatte Angst vor den Dingen, die sich in der Dunkelheit verstecken. Er sah überall in seinem Zimmer düstere Gestalten, schreckliche Ungeheuer und lauernde Monster, wenn es dunkel wurde. Deshalb bleibt bei Leon das Licht immer an. Eines Tages fand Leon auf seinem Bett ein Buch mit einem geheimnisvollen Titel und einer Liste mit Dingen, die jedes Monster in die Flucht schlagen. Ab dieser Nacht blieb in Leons Zimmer das Licht aus.

Pyke, Josh

Licht aus, Leon!

Leon hat Angst im Dunkeln. Doch zum Glück findet er eine Methode, die fiesen Monster in seinem Zimmer zu bekämpfen.

Pyke, Josh

Licht aus, Leon!

Eigentlich braucht Leon seinen Schlaf und Mama und Papa ihren auch. Doch wie soll man einschlafen können, wenn überall in den Ecken und Winkeln des Kinderzimmers Monster lauern? Zwar haben sie ihm noch nichts getan, aber sie sehen ganz fürchterlich aus und könnten bestimmt über ihn herfallen. Nur das Licht hält sie zurück. Gegen so eine feste Überzeugung sind auch die liebevollsten Eltern machtlos - oder?

Sydney, Smith

Unsichtbar in der großen Stadt

Ein Buch mit leuchtenden Bildern und wenig Text. Darin ein etwa fünfjähriges Kind, das sich seinen Weg bahnt durch eine Stadt. Ganz allein mit sich und seinem Rucksack, hat es einen Plan und erlebt ein Abenteuer … Am Ende landet es wieder zuhause, direkt vor seiner Haustür, in den Armen einer Frau: „Aber ich weiß, du findest dich schon zurecht“, sagt sie.

Schröer, Sylvia; Schwarz, Silke

Zehn, neun, acht - der Fuchs sagt Gute Nacht

Ein kleiner Fuchs spielt mit seinen 10 Mäusefreunden Fußball, als seine Eltern ihn zum Schlafen rufen. Papa Fuchs gibt dem Fuchsjungen weitere 10 Spielminuten, in denen er 10 bestimmte Orte im Schlummerwald aufsucht, wovon sich immer ein Mäuschen auf den Weg nach Hause macht. Am Ende bringen Mama und Papa Fuchs das Füchslein ins Bett.

Davies, Benji

Kleine Schneeflocke

Eine kleine Schneeflocke muss sich auf den Weg zur Erde machen und sucht lange nach einem perfekten Landeplatz für sich. Zeitgleich ist ein kleines Mädchen mit seinem Opa unterwegs und wünscht sich zum einen Schnee und zum anderen einen eigenen kleinen Weihnachtsbaum. Was wohl passiert, wenn die beiden aufeinandertreffen? Eine wunderschöne vorweihnachtliche Geschichte zum Vorlesen.

Morpurgo, Michael

Mein Weihnachtswunsch für dich

Vor Jahren hat Mias Opa ihr einen Brief geschrieben. Einen Brief voller Wünsche für Mia und unsere Erde. Ob diese Wünsche wohl in Erfüllung gehen?

Morpurgo, Michael

Mein Weihnachtswunsch für dich

Eine hoffnungsvolle Geschichte, die unsere Verantwortung für den Planeten herausstellt, und dazu ermuntert, Heranwachsenden eine gute Welt und Zukunft zu bieten.

Scheible, Johanna

Es war einmal und wird noch lange sein

"Es war einmal und wird noch lange sein" ist ein besonderes Buch über die Zeit, über die Vergangenheit, das Heute und die Zunkunft. Es bringt dem Leser grafisch und im Text die verschiedenen Dimensionen und Begriffe der Zeit nahe und regt zum philosophieren an.

Ortiz, Estrella

Schau mal, wer da tanzt

Ein lustiger, kreisrunder Tanz verschiedener Muttertiere mit ihren Jungtieren in vier verschiedenen Sprachen.

Ortiz, Estrella

Schau mal, wer da tanzt. Ein bunter Tiertanz von Tiermüttern und Kindern in verschiedenen Sprachen und in festem Muster – zum Entdecken und Benennen

Ein bunter Tiertanz von Tiermüttern und Kindern in verschiedenen Sprachen und in festem Muster – zum Entdecken und Benennen.

Ries, Johanna

Die Fleckenfeder

Das Miteinander als Überlebensgrundlage: „Die Fleckenfeder“ von Johanna Ries zeigt, wie wichtig Rücksichtnahme und Respekt im alltäglichen Leben sind.

Ries, Johanna

Die Fleckenfeder

Das Miteinander als Überlebensgrundlage: „Die Fleckenfeder“ von Johanna Ries zeigt, wie wichtig Rücksichtnahme und Respekt im alltäglichen Leben sind.

Ries, Johanna

Die Fleckenfeder

Das Miteinander als Überlebensgrundlage: „Die Fleckenfeder“ von Johanna Ries zeigt, wie wichtig Rücksichtnahme und Respekt im alltäglichen Leben sind.

Ries, Johanna

Die Fleckenfeder

Die drei Vögel Ade, Emem und Nuru wohnen auf dem Rücken eines großen grauen Elefanten. Dort sind sie sicher vor Feinden. Niemals hatten sie Streit. Bis eines Tages Ade eine bunt gefleckte Feder fängt, die über die Savanne weht. Ade prahlt so sehr, dass die anderen beiden Vögel missgünstig planen, die Feder zu stehlen. So entbrennt ein großer Streit.