Surugue, Karine

Meine mutige Piratenmama

Ein fantastisches Bilderbuch zum Thema Krebs in der Familie – ein gelungenes Bild, das Hoffnung vermittelt.

Surugue, Karine

Meine mutige Piratenmama

Schockdiagnose Krebs. Wie erklärt man den Kleinsten, dass Mama todkrank ist und um ihr Leben kämpft, ohne sie dabei zu verängstigen? Mit viel Feingefühl zeichnet Karine Surugue die Geschichte einer mutigen Piratenbraut, die wöchentlich auf See wilde Ungeheuer bekämpft.

Surugue, Karine

Meine mutige Piratenmama

Ein fantastisches Bilderbuch zum Thema Krebs in der Familie – ein gelungenes Bild, das Hoffnung vermittelt.

Surugue, Karine

Meine mutige Piratenmama

Ein Mutmacherbuch! Ohne Tränen wird man dieses Bilderbuch, das das Thema Krebs metaphorisch erzählt, nicht lesen können. Doch jede Träne lohnt sicht.

Schamp, Tom

Das schönste und größte Bildwörterbuch der Farben

Bildwörterbuch der Farben klingt exotisch und ist es auch. Bestimmt handelt es sich bei diesem Buch, wie der Titel verheißt, wirklich um das schönste und größte seiner Art.

Schamp, Tom

Das schönste und größte Bildwörterbuch der Farben

Bildwörterbuch der Farben klingt exotisch und ist es auch. Bestimmt handelt es sich bei diesem Buch, wie der Titel verheißt, wirklich um das schönste und größte seiner Art.

Schamp, Tom

Das schönste und größte Bilderwörterbuch der Farben

"Eines Morgens wird Otto wach... Warum ist denn heute alles so grau?" Mit diesen beiden Sätzen eröffnet sich für kleine und große Leser*innen und Betrachter*innen eine riesengroße, kunterbunte Welt der Farben, in der man sich stundenlang verlieren kann und dann noch immer nicht alles entdeckt hat.

Williams, Rachel

Wunder der Natur zum Innehalten und Staunen: 50 kleine Geschichten über alltägliche Naturereignisse

Wie oft rasen wir von einem Ort zum nächsten und verlieren dabei den Blick für den Weg. Durch die Natur ist dieser Weg wunderschön und lädt, wie dieses Sachbilderbuch zeigt, oft zum Innehalten und Bestaunen der Wunder sein.

Thom, Kai Cheng

Von den Sternen am Himmel zu den Fischen im Meer

Ein in leuchtenden Aquarellfarben illustriertes Bilderbuch, das Mut dazu macht, sich auszuprobieren und einfach man selbst zu sein – auch, wenn man damit auffällt und anders ist als andere.

Henhapl, Amadeus

Ich bin Tiere

An einem regnerischen Tag bei seiner Oma droht Theo vor Langeweile zu sterben. Ein geheimnisvolles Buch mit dem vielversprechenden Titel „Tierverwandlungs-abenteuermalanleitung“ rettet ihm jedoch mit einer Mischung aus Fantasie und Zauberei den Tag.

Henhapl, Amadeus

Ich bin Tiere

An einem regnerischen Tag bei seiner Oma droht Theo vor Langeweile zu sterben. Ein geheimnisvolles Buch mit dem vielversprechenden Titel „Tierverwandlungs-abenteuermalanleitung“ rettet ihm jedoch mit einer Mischung aus Fantasie und Zauberei den Tag.

Henhapl, Amadeus

Ich bin Tiere

Theo ist bei seiner Oma und stirbt vor Langeweile - bis er ein Buch findet, mit dessen Hilfe er sich in verschiedene Tiere verwandelt. Ein Buch, das mit viel Fantasie gegen die Langeweile angeht. In Reimen verfasst, gelungen illustriert.

van Hout, Mies

Freunde

Herrlich illustriert und gefühlstiefer als man auf den ersten Blick denkt. Ein Spiel aus Farbe, Freundschaft und Kreativität.

van Hout, Mies

Freunde

Herrlich illustriert und gefühlstiefer als man auf den ersten Blick denkt. Ein Spiel aus Farbe, Freundschaft und Kreativität.

Smith, Sydney

Unsichtbar in der großen Stadt

Alleine in der großen Stadt zu sein, ist manchmal unheimlich. Besonders wenn man klein ist. Da erscheint alles andere riesengroß und oft erschreckend. Es ist nicht einfach, hier seinen Weg zu finden.

Smith, Sydney

Unsichtbar in der großen Stadt

Ein eindrucksvolles Bilderbuch, das berührt und das durch das Zusammenspiel von Bild und Text die Schattenseiten einer Großstadt portraitiert.

Smith, Sydney

Unsichtbar in der großen Stadt

Alleine in der großen Stadt zu sein, ist manchmal unheimlich. Besonders wenn man klein ist. Da erscheint alles andere riesengroß und oft erschreckend. Es ist nicht einfach, hier seinen Weg zu finden.

Smith, Sydney

Unsichtbar in der großen Stadt

Besonders in der dunklen Jahreszeit ist es echt unheimlich als kleiner Junge in einer großen Stadt zu leben. Egal, ob er in der Straßenbahn sitzt, eine Straße überquert oder den Bürgersteig entlang geht, alles um ihn herum ist viel zu laut und riesengroß. Autos hupen durcheinander, Radfahrer klingeln, auf Baustellen wird gebohrt, gehämmert, gebaggert, gebrüllt. Immer ist die Hölle los. Hinzu kommt: es ist nicht einfach, sich auszukennen und sich zurecht zu finden. Zum Glück gibt es ein paar Dinge, die er kennt und die er beachtet, um sicher nach Hause zu kommen. Die Abkürzung durch die kleine Gasse nimmt er lieber nicht, um die großen Hunde hinterm Zaun macht er einen großen Bogen und im Gras ruht er sich eher nicht aus. Aber, er kennt auch auf seinem Nachhauseweg die besten Geheimverstecke, den netten Fischhändler, das Lüftungsrohr, an dem er sich wärmen kann, das blaue Haus, in dem meistens jemand Klavier spielt,... Mama vertraut ihm und weiß, dass er sich schon zurecht findet.

te Loo, Sanne

Iber & Knort

Iber hat einen Vogel gefangen. Stolz bringt er ihn zu seinem Freund Knort. Der lässt den Vogel frei, obwohl Iber ihn eigentlich gern behalten würde. Enttäuscht und ein bisschen wütend beschließt Iber, Knorts Kaktus ebenfalls freizulassen, gräbt ihn in der gemeinsamen Wohnhöhle aus und im Freien wieder ein. Als Knort traurig feststellt, dass sein Kaktus verschwunden ist, lügt Iber seinen Freund sogar an. Doch als Iber feststellt, dass der Kaktus Löcher hat, plagt ihn das schlechte Gewissen...

Sanne te Loo,

Iber & Knort

Iber hat einen Vogel gefangen. Stolz bringt er ihn zu seinem Freund Knort. Der lässt den Vogel frei, obwohl Iber ihn eigentlich gern behalten würde. Enttäuscht und ein bisschen wütend beschließt Iber, Knorts Kaktus ebenfalls freizulassen, gräbt ihn in der gemeinsamen Wohnhöhle aus und im Freien wieder ein. Als Knort traurig feststellt, dass sein Kaktus verschwunden ist, lügt Iber seinen Freund sogar an. Doch als Iber feststellt, dass der Kaktus Löcher hat, plagt ihn das schlechte Gewissen...

te Loo, Sanne

Iber & Knort

Manchmal ist es gut, die Dinge, die uns besonders gefallen, nicht in Gefangenschaft zu halten. Dass das nicht nur Kinder betrifft, davon erzählt das vorliegende Bilderbuch.

Haynes, Sam

Der Tag, an dem das Meer verschwand

Jack liebt das Meer. Doch eines Tages fällt ihm aus Versehen ein Trinkhalm ins Wasser – und Tags darauf ist das ganze Meer verschwunden. Zurück bleiben nur Berge aus Müll und darin verhedderte Lebewesen. Was tun?

Bofinger, Manfred

Graf Tüpo, Lina Tschornaja und die Anderen

Hier geht's rund (oder auch eckig)! Ecki Bläck, das Quadrat, hat Langeweile! Doch lange bleibt es nicht allein. Mit der Linie Lina und dem Kreis Little Rusch wird es doch noch ein lustiges Spiel und nach und nach gesellen sich viele weitere Formen dazu. Von einer Wippe über einen Clown bis letztlich zu Graf Tüpo sind keine Grenzen gesetzt.