Es wurden 846 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Schallnau, Thomas

Rot für Rüssel

"Ja, die Straßen sind gefährlich, überall so viel Verkehr! Lernt ihr Regeln, kennt ihr Zeichen, bleibt die Unfallklinik leer." Getreu diesem Motto schildert Thomas Schallnau in seinem Wimmelbilderbuch ein wildes Abenteuer von Rüssel, dem kleinen Elefanten. Fußballspielen sollte man eben nicht gerade im dicksten Verkehrsgetümmel. Und dann springt auch noch der rote Fußball mitten hinein in den Straßenverkehr.

Reichenstetter, Friederun

Von Quatschmäusen, Quakfröschen und anderen frechen Tieren

Drei-Minutengeschichten zum Vorlesen über mutige Mäuse, einen begabten Frosch, heimkehrenden Nilpferden und anderen Tieren.

u.a., REchenstetter

Von Quatschmäusen, Quakfröschen und anderen frechen Tieren

Ein Sammelband mit Tiergeschichten, die in vier Themengruppen zu jeweils 15 bzw. zehn Kapitel unterteilt sind. Jedes Kapitel kann in ca. 3 Minuten vorgelesen werden.

Von Quatschmäusen, Quarkfröschen und anderen frechen Tieren

“Auf nach Australien”, ruft das reiselustige Pferd dem Esel zu. Und Herr Ameise kann plötzlich über die Wiese fliegen! Eine geballte Ladung Spaß mit vorlauten Fröschen, mutigen Mäusen und gemütlichen Nilpferden ist hier zu einem vergnüglichen Sammelband voller 3-Minuten-Geschichten zusammengestellt.

Schott, Hanna

TUSO

Tuso und Daudi sind Waisenkinder. Sie leben bei ihrer Tante auf dem Dorf am Kilimandscharo. Sie fühlen sich dort nicht wohl und machen sich auf die Wanderung nach Arusha. Tuso verliert seinen großen Bruder und fährt alleine mit dem Bus nach Daressalam. Dort lebt er etliche Jahre als Straßenjunge, bis er in einem Internat aufgenommen wird und Lesen und Schreiben lernt. Nach einigen Jahren kehrt er in sein Dorf zurück und findet dort tatsächlich seinen verloren gegangenen Bruder wieder.

Nahrgang, Frauke

Fridolin im Anglerglück

Die Titelseite verspricht weniger als der Inhalt bietet: ein lustiges Märchen von einem Frosch, der angeln will, von seinen Freunden aber ständig geneckt wird. Zum Schluss kann der Leser dann selber angeln. In seinem Aquarium ist aber nur ein essbarer Fisch enthalten, sonst noch ein Zierfisch, ein kaputter Fahrradreifen, ein Seestern, eine Flaschenpost, eine Schatztruhe, ein alter Schuh, ein Ball, eine Muschel und eine Getränkedose. Was man halt beim Angeln so findet.

Nahrgang, Frauke

Angelspaß mit Fridolin Frosch

Fridolin der Frosch möchte seine neue Angel ausprobieren und diese seinen Freunden zeigen. Doch diese haben keine Zeit. Beim Angeln angelt er eine Flaschenpost mit einer Schatzkarte. Nun muss er alleine auf Schatzsuche gehen. Oder doch nicht alleine ?

Andersen, Hans Christian

Das hässliche Entlein

Der einfach erzählte und stark gekürzte Text hält sich weit gehend an die Andersen-Vorlage, die Illustrationen sind recht naturalistisch, aber stark von der Technik des Aquarells gekennzeichnet. Die niedlichen Entlein bewegen sich vor einem Hintergrund mit großer Tiefe, die Winterbilder sind so blaukalt, dass es den Betrachter frieren kann.

Das hässliche Entlein

"Hässlich" ist ein relativer Begriff, manchmal würde es "exotisch" auch besser treffen. Aber Andersen schrieb sein Märchen über den kleinen Schwan inmitten der Enten schon 1843, und Pirkko Vainio hat es verkürzt und wunderschöne Aquarelle dazu gemalt.

Kaup, Ulrike

Toni Hase Bester Freund

Der kleine Hase Toni erweist sich als bester Freund, indem er für den großen Bären das verlorene Schnuffeltuch sucht und - findet!

Kaup, Ulrike

Toni Hase - Bester Freund

Als Oskar Bärs Schnuffeltuch verschwunden ist, zeigt es sich, dass Toni Hase wirklich der beste Freund der Welt ist. Er sucht für Oskar, dem es peinlich ist, ein Schnuffeltuch zu vermissen, überall danach, auch wenn er seine eigene Angst dabei überwinden muss.

Kaup, Ulrike

Toni Hase Bester Freund

In dem Bilderbuch "Toni Hase Bester Freund" geht es um die Freundschaft zwischen dem Bären Oskar und seinem Freund, dem Hasen Toni. Oskar hat sein Schnuffeltuch verloren und ist traurig. Aber keiner soll wissen, dass er immer noch ein Schnuffeltuch zum Einschlafen braucht. Er schämt sich. So macht sich Toni alleine auf den Weg und findet das Schnuffeltuch. Zum Schluss wird deutlich, dass alle seine Freunde eine Art Schnuffeltuch zum Einschlafen haben und dass das nicht peinlich sein muss.

Grahame, Kenneth

Der Wind in den Weiden

Ratterich und Maulwurf genießen das Leben am Fluss und werden Freunde. Allerdings müssen sie gemeinsam mit Herrn Dachs den Kröterich von seiner Autoleidenschaft befreien, die ihn immer wieder in Konflikte mit dem Gesetz bringt. Denn Kröterich baut wegen seiner rasanten Fahrweise nicht nur einen Unfall nach dem anderen, sondern stiehlt schließlich sogar ein Auto und wird ins Gefängnis geworfen.

Grahame, Kenneth

Der Wind in den Weiden

Wie der Maulwurf den Fluss entdeckte, dabei im Ratterich seinen allerbesten Freund fand und welche Abenteuer sie mit dem Kröterich erlebten, das wird in dieser neu übersetzten und bearbeiteten Kurzfassung des englischen Klassikers erzählt und vorgelesen.

Krauß, Irma

Der Wind in den Weiden

Der Maulwurf und der Ratterich erkunden den Fluss, dabei begegnen sie dem Kröterich, der es liebt, sich mit hoher Geschwindigkeit fortzubewegen, erst in einem Zigeunerwagen, dann in einem gestohlenen Auto.

Kulot, Daniela

Das will ich haben

Alinda entdeckt bei einem Einkaufsbummel im Buchladen ein Bilderbuch, das sie unbedingt haben möchte. Ihre Mutter hat jedoch kein Geld übrig, es zu kaufen. Statt es wieder zurückzustellen, nimmt Alinda das Buch heimlich mit, wird jedoch von einem Wachmann gestellt. Sie fürchtet, ins Gefängnis zu müssen. Zu Hause malt Alinda auf, was sie erlebt hat, und ihre Mutter schreibt einen Text dazu. Schließlich binden sie daraus ein richtiges Bilderbuch.

Kulot, Daniela

Das will ich haben

Beim Einkauf mit ihrer Mama entdeckt Alinda ein Buch, das sie unbedingt haben möchte. Doch Alindas Mama muss sparen, daher wird ihr der Wunsch verweigert. Alinda lässt aber das Buch mitgehen und wird im Parkhaus vom Wachmann zur Rede gesteht. Weil Alinda weint und ihre Mutter sich entschuldigt, verzichtet dieser auf weitere Konsequenzen. Zu Hause fertigen Mama und Alinda ein eigenes Buch an.

Kulot, Daniela

Das will ich haben!

Das Hundemädchen Alinda entdeckt im Buchladen ein tolles Buch, das es unbedingt haben möchte. Doch Mama kann es ihr nicht kaufen; sie hat kein Geld mehr übrig. Da passiert etwas Schreckliches und Alinda hat Angst, dass sie ins Gefängnis muss.

Kulot, Daniela

Das will ich haben!

Beim Einkauf mit ihrer Mutter entdeckt Alinda ein tolles Buch. Für sie steht fest: Das will ich haben! Doch die kleine Hundedame ist enttäuscht. Ihre Mama kann das Buch nicht kaufen, da kein Geld mehr übrig ist. Was soll Alinda nun bloß tun?

Kulot, Daniela

Das will ich haben

Klein Alinda entdeckt beim Einkauf mit der Mutter ein Bilderbuch. Das will sie unbedingt haben. Aber es ist kein Geld übrig, auch für das Kleid nicht, welches der Mama so gut gefällt. Doch statt das Buch wieder zurück zu stellen, nimmt sie es heimlich mit. Ein Wachmann deckt den Diebstahl auf. Alinda gibt es zurück und bastelt zu Hause ein Buch, ganz für sich allein.

Kulot, Daniela

Das will ich haben

Eine Mutter geht mit ihrem Kind einkaufen. Vor jedem Schaufenster bleibt ihre Tochter Alinda stehen. Die Mutter meinte daraufhin : Wir haben kein Geld mehr übrig: In einer Bücherecke findet Alinda ein Buch das sie unbedingt haben möchte was die Mutter verneinte, Alinda weinte doch die Mutter setzte ihren Einkauf fort und mit dem Einkaufswagen fuhren sie in die Tiefgarage. Doch plötzlich, stand ein Wachmann vor ihnen und beschuldigte Alinda das Buch mitgenommen zu haben.

Bertelsen, Martin

Mit ihrem Einrad kommt Carlotta richtig rum

Carlotta lernt Einradfahren, und als sie es kann und so richtig in Schwung ist, fährt sie einmal um die ganze Welt und sieht viele verschiedene Landschaften, Menschen und Städte.

Bertelsen, Martin

Mit ihrem Einrad kommt Carlotta richtig rum

Carlotta lernt Einrad fahren. Und als sie richtig in Fahrt ist, kommt sie durch die ganze Welt und sieht dabei jede Menge interessanter Dinge: Häuser, Statuen und viele kleine Wunder.

Bertelsen, Martin

Mit ihrem Einrad kommt Carlotta richtig rum

Nachdem Carlotta gelernt hat, mit ihrem Einrad zu fahren, kommt sie richtig gut in Schwung und radelt einmal rund um die Welt.

Pittau, Francesco; Gervais, Bernadette

Rate, wer ich bin

Nur sieben exotische Tiere scheinen den Betrachter zu erwarten, dann aber tauchen durch Aufklappen Teile der fast DIN A 3 - großen Seiten eine Fülle von Details zu Tage, sortiert nach Silhouetten, Fellzeichnungen, unter denen sich einfache Pop-Up-Tierbilder verbergen, Augen und Fußspuren. Zusätzlich sind noch 1 Dutzend Tierbilder mit Klappen untereinander kombinierbar. Spaß, Spiel und Lernen sind hier vereint.

Rate, wer ich bin - Das große Tier-Entdeckerbuch

Über 80 verschiedene Tiere sind hier hinter Schattenrissen oder Fellmustern u. v. m. zum vergnüglichen Aufklappen oder Umklappen versteckt.

Pittau, Francesco; Gervais, Bernadette

Rate, wer ich bin!

Der Untertitel “Das große Tier-Entdeckerbuch” beschreibt den Inhalt des großformatigen Buches (28,5 x 39,5 cm) recht gut, denn ent-decken muss der Betrachter kleine Klappen, um bestätigt zu finden, welches Tier sich dahinter verbirgt, nachdem er durch kleine Gucklöcher, durch Umrisse und Schatten, durch Fellzeichnungen oder Fährten das hinter der Klappe vermutete Tier erraten hat.

Francesco Pittau, Bernadette Gervais

Rate, wer ich bin

In diesem großen Abenteuerbuch für kleine Entdecker findet man die verschiedensten Tiere, vom Hausschwein bis zum Gorilla. Welche Spuren hinterlässt ein Murmeltier und wie sieht das Fell einer Giraffe aus? In diesem Buch werden die Antworten auf eine sehr anschauliche, spannend und großzügige Art und Weise gegeben.

Rate, wer ich bin

Wer versteckt sich wohl hinter diesem schwarz- weiß Umriss? Wer hinter dem gepunktetem Fell? Es ist gar nicht so einfach die richtigen Tiere zu erraten.

Rate, wer ich bin

Ein großformatiges Buch, in dem auf viele verschiedene Arten Tiere erraten werden können - das Umklappen oder Umblättern zeigt, ob wir richtig lagen. Da die Vorgaben je sehr unterschiedlich sind, wird das gar nicht langweilig. Nebenbei lernen wir auch exotische Landtiere kennen.