Es wurden 727 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
(Hrsg.), Hoffmann

Das große bunte Vorlesebuch für Frühling und Ostern

Eine Anthologie von Geschichten zu Frühling und Ostern

Sacré, Strnad;

Der schüchterne Drache

Ein kleiner ängstlicher Drache zieht aus, eine Prinzessin zu rauben, damit alle sehen sollen, wie mutig er ist. Doch als er sie schließlich gefangen hat, kommt alles anders als erwartet.

Valat, Pierre-marie

Die Piraten

Ein Sachbilderbuch zu den Piraten, die nach der Entdeckung Amerikas ein europäisches Schiff in der Karibik überfallen.

Ramos, Mario

Ich bin der Stärkste im ganzen Land

Der große böse Wolf rennt durch den Wald und stellt die “Schneewittchenfrage: Wer ist der Schönste - äh, der Stärkste im Land?

Ramos, Mario

Ich bin der Stärkste im ganzen Land!

Der Wolf gefällt sich darin, der Größte, Stärkste und Wildeste genannt zu werden. Aber er kennt die Mama des Quabbelwabbel ja noch nicht...

Günther, Sybille

Hallo Halloween

Schaurige Kostüme, unheimliche Spiele, gespenstische Raumdekos, coole Lieder und Tänze für Gruselpartys und Nachtumzüge (Untertitel)

Vogel, Sibylle

Hugo allein daheim

Was macht ein Hund, wenn ihn die Familie allein zuhause zurücklässt? Hugo macht erst einmal alles, was sonst verboten ist. Doch irgendwann ist das langweilig und er fühlt sich einsam. Ob es hilft, den Briefträger zu beißen? Zumindest findet er da eine Ansichtskarte seiner Familie, die ihm baldige Heimkehr verspricht.

Vogel, Sibylle

Hugo allein daheim

Der Hund Hugo wird von der Familie allein zu Hause gelassen und läßt sich deshalb so einiges einfallen.

Vogel, Sibylle

Hugo allein daheim

Hugo ist ein Hund und soll das Haus hüten, solange die Familie verreist ist. Hugo freut sich, dass er nun tun und lassen kann, was er will. Mit der Zeit fühlt er sich allerdings einsam und beißt aus Frust den Briefträger, der hat erfreulicherweise aber eine Postkarte für Hugo dabei, in der steht, dass die Familie bald zurück kommen wird.

Vogel, Sibylle

Hugo allein daheim

Ein rechter Unfug macht in Wirklichkeit nur Spaß, wenn er mit Strafe oder wenigstens mit Mecker bedroht ist. Das merkt Hugo Hund sehr schnell.

Vries, de

Mein Hund Flip

Kim kann es kaum erwarten: Endlich bekommt sie einen eigenen Hund. Sie darf ihn sich selbst im Tierheim aussuchen. Er ist nicht ganz genauso wie der Wachhund in ihrem Lieblingsbuch. Er kann nämlich nicht bellen. Dafür ist er sehr schlau und mutig, was bald alle bemerken... (Verlagstext)

Budde, Nadia

Kurz nach sechs kommt die Echs

Fünf Uhr - Büroschluss! Die kleine Echse geht nach Hause, schaut fern und geht ins Bett. Im Traum erscheint ihr eine Hexe, die ihr Wünsche erfüllt, die sich, kaum dass sie wahr geworden sind, als mangelhaft herausstellen. Am nächsten Morgen verpasst die Echse fast ihren Bus. Ist der wundersame Traum Schuld daran? Dann sitzt sie plötzlich selbst am Steuer und fährt in einen fantastischen Wald, in dem der aufmerksame Bildbetrachter Anklänge an ihren nächtlichen Wunschtraum entdeckt.

Carigiet, Alois

Zottel, Zick und Zwerg

Dieses Bilderbuch kann in der 15. Auflage seit 1965 als Klassiker bezeichnet werden. Noch immer sind Kinder von der Geschichte der drei Geißen und ihres Geißenhirten fasziniert. Nicht nur Kinder, die seine Schweizer Heimat kennen oder eigene Erfahrungen mit Geißen gemacht haben lassen sich von der Geschichte und den dazu passenden Bildern immer wieder gerne in die kleine Welt des Geißenhirten entführen.