Prusse, Daniela

Heute, morgen, jetzt und gleich

“Heute, morgen jetzt und gleich” sind allgegenwärtige Zeitbegriffe, deren Bedeutung Kinder nur allmählich begreifen können. Wochentage, Monate, Tageszeiten werden hauptsächlich bildlich dargestellt. Kurze erläuternde Texte beschreiben die zeitlichen Abläufe.

Prusse, Daniela

Heute, morgen, jetzt und gleich

Die Reihe „Wieso? Weshalb? Warum?“ vom Ravensburger Verlag ist bekannt, beliebt und bürgt für Qualität. Inzwischen gibt es zahlreiche Publikationen zu unterschiedlichsten Themen auch für die Kleinsten. Dieses Buch beschäftigt sich mit dem für Kinder oft schwer zu fassenden Thema „Zeit“.

Jooß, Erich

Elisabeth von Thüringen und das Wunder der Rosen

Das Leben und Wirken der heiligen Elisabeth von Thüringen

Calí, Davide

Die Geschichte der Roten Nasen und der Roten Ohren

Bei dem friedlich lebenden Stamm der Roten Ohren taucht eines Tages ein gefährlich aussehender anderer Stamm aus: die Roten Nasen! Die muss man bekriegen und bekämpfen - jahrelang! So lange, bis die Kinder längst vergessen haben, worum es in dem Krieg geht und miteinander spielen. Eine Versöhnung bahnt sich an, bis zu dem Tag, an dem Furchtbares geschieht: Wesen mit grünen Haaren tauchen auf ...

Calí, Davide

Die Geschichte der Roten Nasen und der Roten Ohren

Das Volk der Roten Ohren führt Krieg gegen das Volk der Roten Nasen. Während die Erwachsenen noch ihre Verluste beklagen und den Hass weiter schüren, treffen sich die Kinder beider Völker heimlich am See. Mit einem Rote-Ohren-Rote-Nasen-Baby setzen sie ihr eigenes Zeichen von Völkerverständigung. Doch dann taucht am Hügel ein Volk mit grünen Haaren auf ...

Valat, Pierre-marie

Die Piraten

Ein Sachbilderbuch zu den Piraten, die nach der Entdeckung Amerikas ein europäisches Schiff in der Karibik überfallen.

McClintock, Barbara

Adèle & Simon

Adèle holt den kleinen Bruder Simon von der Schule ab. Leider ist Simon ein Schussel, und wo immer sie stehen bleiben, hat er etwas verloren oder vergessen. Ob der Betrachter herausfindet, wo?

McClintock, Barbara

Adèle und Simon

Die Bilderbuchgeschichte über die Geschwister Adèle und Simon spielt im Paris um 1900. Der Weg von der Schule nach Hause führt die beiden quer durch die große Stadt: an einen Straßenmarkt vorbei, durch wunderschöne Parks, zu einer Metrostation, einer Militärparade, in das Louvre-Museum und eine Konditorei. Leider verliert Simon an allen Orten einen Teil seiner Sachen, was seine große Schwester zur Verzweiflung bringt. Doch das Ende bringt eine freudige Überraschung.

McClintock, Barbara

Adèle & Simon

Paris um 1900. Adèle und Simon sind auf dem Weg nach Hause. Der kleine Simon verliert unterwegs eine Sache nach der anderen. Sogar er selbst geht auf dem Weg fast verloren! Zu Hause angekommen ist seine große Schwester Adèle vollkommen erschöpft vom vielen Suchen und Aufpassen. Simon ist sehr zuversichtlich, dass alle Sachen bald wieder auftauchen werden. Seine Schwester ist da eher skeptisch. Plötzlich klingelt es an der Tür. Ob die verlorenen Sachen tatsächlich wieder auftauchen...?

d’Harcourt, Claire

Was macht der Bär im Museum - Tiere in der Kunst

Was macht der Bär im Museum? ist ein außergewöhnliches Bilderbuch, das den Lesern bzw. vielmehr den Betrachtern einen anderen, neuen Blick auf Kunst und Kunstgeschichte eröffnet. Anhand von 37 Tierporträts zeigt Claire d’Harcourt, wie Tiere in verschiedenen Epochen dargestellt wurden. Es werden jeweils zwei Darstellungsmöglichkeiten von Tieren präsentiert, so dass man nach Vergleichen und nach Gemeinsamkeiten suchen kann.

Gantschev, Ivan

Sankt Martin und Laternenfest

Die Geschichte des Sankt Martin, vier Lieder , die Anleitung zum Basteln einer Sonnenlaterne und das Rezept zum Backen eines Nikolausmannes

Holtei, Christa

Ein Tag im alten Ägypten

Tei und Nofret dürfen mit ihrem Großvater zu Pyramidenbaustelle. Dort bekommen sie alles erklärt und gezeigt. Aufregend wird es zusätzlich als Teti verschwunden ist.

Holtei, Christa

Ein Tag bei den Römern

Das Programm dieser Reihe ist es, “altersgerechte Sachinformationen für Vorschulkinder” zu bieten. Die Autorin bemüht sich, alle Facetten des Lebens, Arbeitens und Entspannens im antiken Rom aufzuzeigen.

Ein Tag bei den Römern

Im Rom der Antike lassen uns Julius und Emilia, Kinder des Händlers Marcellus, einen Tag mit ihnen verbringen und uns an ihrem Alltag teilhaben, der uns in Vielem vertraut, aber doch in Vielem auch fremd, exotisch, ungewohnt, überraschend erscheint.

Moost, Nele

Wie spät ist es?

Um 8 Uhr ist der Rabe wach, um 9 Uhr fliegt er zu Eddi-Bär. Weiter geht's um 10 Uhr in den Wald usw. Jede Stunde erlebt der Rabe Socke etwas Neues, bis er schließlich um 9 Uhr abends schlafen geht. Und die Uhr zeigt jede Stunde an, wenn sie, nach Vorlage, weitergedreht wird.