Es wurden 3938 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Keselman, Adriana

!MEHR!!

Das menschenähnliche Katzenmädchen Mara erlebt einen Tag mit ihrer Mutter. Dabei möchte sie von allem, was sie bekommt oder erlebt, immer mehr haben, bis es irgendwann zu viel ist und sie lernt, dass manchmal von allem mehr nicht immer besser ist. Kolorierte Zeichnungen und kurze Texte erzählen die Geschichte von Mara und ihren Erlebnissen.

Keselmann, Ariana

!Mehr!

Ein kleines Mädchen kann nicht genug von allem bekommen und treibt Mama und Papa mit ihren Forderungen an. Bis sie NEIN sagen, aber dann gibt es doch noch mal MEHR.

Keselman, Adriana

!Mehr!!

Mara will mehr. Mehr von allem. Und sie bekommt mehr.

Keselman, Adriana

Mehr!

Die kleine Mara strapaziert die Geduld ihrer Eltern aufs Äußerste, bis sie endlich merkt, dass ihr forderndes Verhalten doch nicht so ganz in Ordnung zu sein scheint.

Keselman, Adriana

! MEHR !!

Mara hat eigentlich alles - eine fürsorgliche Mama, die ihr die gewünschten Kuscheltiere kauft, und einen liebevollen Papa, der für jeden Spaß zu haben ist. Aber Mara will mehr und immer mehr. Mama und Papa tun und geben immer mehr, bis mehr einfach nicht mehr geht. Mara muss lernen, dass mehr nicht immer gut für sie ist.

Keselmann, Adriana

Mehr!

„Mehr“ – eines der ersten Wörter von Kindern, um Wünsche auszudrücken – mehr Eis, mehr Kuscheln, mehr Baden usw. Aber wann ist „mehr“-wollen einfach nicht mehr drin? Und von was brauche ich wirklich „mehr“? Spielzeug, Eis oder Liebe? Ein Thema, das alle kennen, interessant und besonders illustriert, wird mit wenigen Worten sehr kindgerecht nahe gebracht.

Keselman, Adriana

!Mehr!!

Alle Kinder wollen mehr! Mehr von allem und immerzu mehr. Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel, sie alle tun, geben, … immer und immer mehr. So ist es auch bei Mara. Jedenfalls so lange, bis mehr nicht mehr geht – und das versteht dann auch Mara: Manchmal ist mehr zuviel und genug einfach genug – zum Glücklichsein.

Temple, Kate

(K)ein Platz für uns

Ausgrenzen oder willkommen heißen? Alles eine Frage der Perspektive.

Temple, Kate

(K)ein Platz für uns

Ein Bilderbuch, eine Geschichte, aber mit zwei Seiten. Drei Seehunde sitzen auf ihrem Felsen und wollen diesen mit niemanden teilen. Doch wird das Buch von hinten gelesen, verändert sich die Geschichte…

Schomburg, Andrea

1, 2, 3, so kann es gehn, eben waren es noch zehn!

Frau Meier besitzt nicht nur eine Riesenschlange, bei ihr wohnen auch zwei Katzen, drei Pinguine, vier alte Eulen usw.. Alle Mitbewohner und ihre Besonderheiten werden in Reimen und durch Illustrationen vorgestellt. Als Frau Meier einkaufen geht und ihre Tiere zu Hause lässt, verschlingt die Schlange Annerose alle. Klar, dass ihr davon schlecht wird und sie alles wieder auswürgt. Dabei kann man dann auch noch lernen rückwärts zu zählen.

Schwarz, Regina

1-2-3 Zahlen-Hexerei

1-2-3 Zahlen-Hexerei - das heißt hier: spielerisch lernen mit der kleinen Hexe - lustige Zahlenreime von 1 - 10. Mit ihrem fröhlichen Gesicht unter einem spitzen schwarzen Zauberhut, ihrem rot-weiß-geringelten Kleid und den strubbeligen Haaren wirkt die kleine Hexe wie eine beste Freundin und ist gleichzeitig eine gute Lehrerin beim Kennenlernen der ersten Zahlenreihe.

Göhlich, Susanne

10 kleine Burggespenster spielen verstecken

Chilli, der Hund darf sich verstecken. Die 10 kleinen Burggespenster müssen ihn finden.

Göhlich, Susanne

10 kleine Burggespenster spielen Verstecken

Mit den zehn kleinen Burggespenstern hat Susanne Göhlich ein kleines Universum rund um den kindlichen Anziehungsort Burg erschaffen. Der Verlag hat den kleinen Geistern mit www.burggespenster.com sogar eine eigene Website gewidmet. Nach verschiedenen zum Zählen einladenden Pappen, Erzählbänden und einem Wimmelbuch liegt nun das erste Klappen-Pappbilderbuch vor.

Kullermann, Sabine

10 kleine Weihnachtsmänner

Die zehn kleinen Weihnachtsmänner sind unterwegs und einem von ihnen passiert immer ein Missgeschick, so dass die Weihnachtsmänner immer weniger werden, bis nur noch ein Weihnachtsmann da ist. Doch als der eine Weihnachtsmann nach Hause zurück kommt, sind dort alle anderen schon da und warten auf ihn.

Kullermann, Sabine

10 kleine Weihnachtsmänner

Die beliebten Zählverse von 10 rückwärts bis es nur noch einer ist, mit Weihnachtsmännern, passend zur Vorweihnachtszeit.

Deutsch, Georgiana

10, 9, 8 ... kleine Eulen

Zehn kleine Eulenkinder sollen schlafen gehen, aber sie wollen nicht.

Deutsch, Georgiana

10, 9, 8 ... kleine Eulen

Zählbuch und Gute-Nacht-Geschichte zugleich - auf jeder Bilderbuchdoppelseite flattert ein Eulenkind ins Nest. Solange, bis alle schlafen. Gute Nacht.

Deutsch, Georgiana

10,9,8... kleine Eulen

Zehn kleine Eulen sollen in ihr Nest, doch sie haben keine Lust. Was sie statt dessen machen und wer dann doch schlafen geht, davon handelt dieses Buch.

Deutsch, Georgiana

10, 9, 8 ...kleine Eulen

Die Eulenmama hat viel zu tun. Die 10 Eulenkinder müssen schlafen und der Reihe nach fliegt eins nach dem anderen ins ferne Nest. So ist auf jeder Doppelseite eine Eule weniger im Baum zu finden. Das letzte Kind ist so müde, dass die Mama es ins Nest trägt und ihren Kindern einen Gute-Nacht-Gruß zuflüstert. Auf der letzten Doppelseite sind die Zahlen Eins bis Zehn mit entsprechenden Mengen von Eulenkindern abgebildet. So werden die Kinder zum Zählen animiert.

Böge, Dieter

189

Das Bilderbuch „189“ erzählt die Geschichte eines Kanarienvogels, der durch einen Vogelhändler die weite Reise vom Harz bis nach New York antritt. Realhistorische Fakten werden bilderreich in einer fiktiven Geschichte erzählt.

Böge, Dieter

189

Er ist Nummer 189, der kleine Harzer Roller. Aus seiner Umgebung gerissen muss er ins Unbekannte reisen. Wundervoll ist das Stück Heimat, welches ihn am Ziel erwartet.

Böge, Dieter

189

„189“ erzählt eine Geschichte von einem gelben Kanarienvogel, der mit 188 Artgenoss*innen auf abenteuerliche Reise geht. Vom Harz nach New York über den atlantischen Ozean begegnen dem gefiederten Reisenden einige Unbekanntheiten, aber auch das Vertraute findet sich in der Ferne.

Böge, Dieter

189

Kanarienvögel. Früher waren sie weit verbreitet und wurden sogar in die ganze Welt exportiert. Sie kamen aus dem Harz, die sogenannten Harzer Roller. Die Geschichte eines Vogels wird hier erzählt.

Watson, Hannah

199 Berufe

Ein Bilderbuch über alle möglichen Berufe, die anhand von Personen mit typischen Merkmalen dargestellt werden.

Greenwell, Jessica

199 große Maschinen

Ein Bilderbuch über 199 große Maschinen, von Baggern über Tanker, Jumbojets, Mähdrescher und Kreuzfahrtschiffe.