Alsmann, Viktoria

Lotte – Deine Sternenschwester. Ein Bilderbuch zur Trauerbewältigung für zurückbleibende Geschwister

Ganz nah ist es, das Baby im Mutterleib. Doch bevor es richtig ins Leben starten kann, ist dieses schon wieder vorbei. Ein Bilderbuch erzählt aus der Perspektive eines Sternenkindes.

Alsmann, Viktoria

Lotte – Deine Sternenschwester. Ein Bilderbuch zur Trauerbewältigung für zurückbleibende Geschwister

Ganz nah ist es, das Baby im Mutterleib. Doch bevor es richtig ins Leben starten kann, ist dieses schon wieder vorbei. Ein Bilderbuch erzählt aus der Perspektive eines Sternenkindes.

Surugue, Karine

Meine mutige Piratenmama

Ein fantastisches Bilderbuch zum Thema Krebs in der Familie – ein gelungenes Bild, das Hoffnung vermittelt.

Surugue, Karine

Meine mutige Piratenmama

Ein fantastisches Bilderbuch zum Thema Krebs in der Familie – ein gelungenes Bild, das Hoffnung vermittelt.

Surugue, Karine

Meine mutige Piratenmama

Ein Mutmacherbuch! Ohne Tränen wird man dieses Bilderbuch, das das Thema Krebs metaphorisch erzählt, nicht lesen können. Doch jede Träne lohnt sicht.

Schamp, Tom

Das schönste und größte Bildwörterbuch der Farben

Bildwörterbuch der Farben klingt exotisch und ist es auch. Bestimmt handelt es sich bei diesem Buch, wie der Titel verheißt, wirklich um das schönste und größte seiner Art.

Schamp, Tom

Das schönste und größte Bildwörterbuch der Farben

Bildwörterbuch der Farben klingt exotisch und ist es auch. Bestimmt handelt es sich bei diesem Buch, wie der Titel verheißt, wirklich um das schönste und größte seiner Art.

Schamp, Tom

Das schönste und größte Bilderwörterbuch der Farben

"Eines Morgens wird Otto wach... Warum ist denn heute alles so grau?" Mit diesen beiden Sätzen eröffnet sich für kleine und große Leser*innen und Betrachter*innen eine riesengroße, kunterbunte Welt der Farben, in der man sich stundenlang verlieren kann und dann noch immer nicht alles entdeckt hat.

Port, Moni

Wie nennt man ein Kaninchen im Fitnessstudio? - Neue Rätselwitze und Quatschbilder

Ein witziges Sprachspielbuch – im wahrsten Sinne des Wortes.

Port, Moni

Wie nennt man ein Kaninchen im Fitnessstudio? - Neue Rätselwitze und Quatschbilder

Ein witziges Sprachspielbuch – im wahrsten Sinne des Wortes.

Onano, Maurizio

Alles rosa

Eine amüsante Parodie auf gesellschaftliche Geschlechterbilder, illustriert in Filzstift- und Buntstift-Technik.

Kinnear, Nicola

Meins! Drachen teilen nicht

Ruby, ein kleines Drachenmädchen, hält sich eisern an die Regeln im Drachenhandbuch. Erste Regel: Drachen müssen furchterregend sein. Zweite Regel: Drachen müssen viele Schätze stehlen. Dritte Regel: Drachen dürfen ihre Schätze mit niemandem teilen. Diese Regeln einzuhalten ist sehr anstrengend und macht einsam. Doch als sie eines Tages während eines Raubzuges das Drachenhandbuch verliert, sucht sie verzweifelt nach ihm. Ohne das Buch kann sich Ruby an keine der Regeln erinnern. Ruby weint bitterliche Drachentränen. Die Tränen sind so stark, dass der Fluss immer stärker ansteigt und es zu einer großen Überschwemmung kommt. Zum Glück finden Pegasus, das geflügelte Pferd, die Gans und der Froschkönig das Drachenhandbuch in dem Tränenfluss. Doch die Tinte ist weggewischt und die Drachenregeln sind verschwunden. Trotzdem wagen die drei Freunde, Ruby das Buch zurückzubringen. Als Ruby die leeren Seiten entdeckt, reagiert sie zuerst wütend. Dann geht sie auf den Vorschlag der Freunde ein, gemeinsam neue Regeln zu erfinden. Von dem Tag an entdeckt Ruby, wie schön es sein kann, wenn man Schätze teilt und Freunde hat.

Kinnear, Nicola

Meins! Drachen teilen nicht

Drachenmädchen Ruby lebte ganz allein mit einem riesigen Schatz hoch oben auf einem Berg. Sie befolgte alle Regeln aus ihrem Drachenhandbuch. Sie war schrecklich furchterregend, stahl Schätze und teilte sie mit niemandem. Als sie ihr Drachenhandbuch verlor, wusste sie nicht mehr was zu tun war, um ein guter Drache zu sein. Die Gans, Pegasus und der Froschkönig brachten ihr das Buch zurück, doch Rubys Tränen hatten die Regeln weggewaschen. So erfanden sie neue Regeln und Ruby schrieb diese auf...

Borgeest, Gunda; Thorbrietz, Petra; Bergen, Karlotta

Das große Aufräumbuch für die ganze Familie

Hier wird vor allem mit dem Vorurteil aufgeräumt, dass Ordnung halten ein lästiges Übel ist. Viele praktische Beispiele aus dem Familienleben zeigen, wie Ordnung schaffen funktionieren und sogar Spaß machen kann. Da geht es ums Ausmisten und Planen, um Mitspracherecht und Etappenziele, die gemeinsam erreicht sein wollen. Zeichnungen, Geschichten und Lieder, Bastel- und Spielvorschläge machen Kindern das Aufräumen schmackhaft und und der ganzen Familie Appetit auf ein oft leidiges Thema.

ZO-O,

Die Ecke

Die Ecke ist ein sehr tiefgründiges Bilderbuch, welches mit wenig Worten auskommt und dennoch leicht zu verstehen ist! Es geht um ein Gefühl und eine sukzessive Entwicklung, die wahrscheinlich jeder bereits durchlebt hat.

ZO-O,

Die Ecke

Eine kleine Krähe befindet sich in einem großen leeren Raum und versucht schrittweise, ihn wohnlich zu machen. Dabei reicht es nicht aus, die richtigen Plätze für Möbel und Grünpflanzen zu finden oder die Wand zu gestalten. Ohne ein Fenster zur Außenwelt fehlt nicht nur das Sonnenlicht, sondern auch der Kontakt zu anderen Wesen.

Schmachtl, Andreas H.

Tilda Apfelkern - Die schönste Mäuseabenteuer zum Vorlesen

In diesem reich bebilderten Sammelband sind vier Abenteuergeschichten um die kleine Maus Tilda Apfelkern und ihre Freunde zusammengestellt. Im kleinen Dorf irgendwo zwischen den Hügeln ist immer etwas los.

Williams, Rachel

Wunder der Natur zum Innehalten und Staunen: 50 kleine Geschichten über alltägliche Naturereignisse

Wie oft rasen wir von einem Ort zum nächsten und verlieren dabei den Blick für den Weg. Durch die Natur ist dieser Weg wunderschön und lädt, wie dieses Sachbilderbuch zeigt, oft zum Innehalten und Bestaunen der Wunder sein.