Canal, Eulalia

Drei sind keiner zu viel

Der Bär und das Murmeltier sind allerbesten Freunde. Sie treffen sich jeden Nachmittag. Als sich eines Tages die Ente dazu gesellen will, denkt sich das Murmeltier eine Flunkerei aus ...

Maar, Paul

Das Sams feiert Weihnachten

Für das Sams ist es das allererste Weihnachten. Und natürlich hat es ganz viele Fragen zum Fest...

owska, Maria; ek, Jakub

Wer ist die Schnecke Sam?

Die schüchterne Schnecke Sam wird eingeschult. Bei einem Spiel sollen Jungen und Mädchen gegeneinander antreten. Als Sam sich keiner Seite zuordnet und angibt, beide Geschlechter zu haben, will jedes Kind der Schnecke sagen, was sie ist. Doch Sam hat sich noch nicht entschieden. Das Ergebnis: die kleine Schnecke zieht sich in ihr Schneckenhaus zurück.

Yvonne, Hergane

Sorum und Anders

„Ein Hoch auf die Vielfalt!“ steht auf dem Rücken des Buches SORUM UND ANDERS. Ein Buch für die Jüngsten, aus dicker Pappe, zum Spielen geeignet, ansprechend bunt und mit Botschaft. Sorum und Anders sind witzig gezeichnete Figuren, die befreundet sind, die nebeneinander spielen, wobei jede „ihr eigenes Ding durchzieht“. Bei Regen allerdings, rücken sie dicht zusammen, sodass Sorum zwar nass wird, aber wenigstens Anders trocken bleibt, eine hohe Kunst der Freundschaft!

Abay, Arzu Gürz

Finde & Verbinde: Ein Spiel- und Lernbuch auf Deutsch, Türkisch oder Arabisch

Was macht das kleine Mädchen? Was macht die Großmutter? Was macht der Mann? Die Bilder zeigen es und die Leser*innen sollen es versprachlichen - auf deutsch, türkisch oder arabisch.

Der Hörverlag 2017, Der Hörverlag 2017

Töne, Klänge und Musik

Im Hörspiel wird der Lernprozess dargestellt, wie der anfänglich unbedarfte 5-jährige Finn über seine Schwester Mia, die die Musikschule besucht, und über Tante Paula, der Inhaberin eines Musikfachgeschäfts, den Einstieg in die Musik findet. Der Junge lernt praxisnahe Grundbegriffe der Musik und ihre Auswirkungen auf den Menschen kennen. Die Lernraupe Lilo begleitet ihn mit ihren anregenden und unterhaltsamen Kommentaren. Am Schluss steht für Finn fest, dass er das Schlagzeugspiel erlernen will.

Steinhöfel, Andreas

Rico & Oscar. Fische aus Silber

Die beiden Freunde Rico und Oskar, bekannt aus Steinhöfels drei Fortsetzungserzählungen, begegnen uns nun in der Form eines kurzen Comics. Sie retten Silberfischchen im Badezimmer vor dem Ertrinken und stellen ihnen ein Spielzeughaus zum Wohnen hin nach dem Anfangsmotto: „Zuhaus ist da, wo man wohnt, wo es sicher ist und warm und trocken, und wo man es sich kuschelig macht.“

Grossmann-Hensel, Katharina

Meine Mama ist ein Superheld

Wessen Mama ist toller? Um diese Frage zu beantworten, bedienen sich Marta und Paul - um deren Mütter es hier geht - einiger fantasievoller, nicht immer ganz wahrer, Beispiele. Eine Geschichte zum Schmunzeln, die als Gesprächsgrundlage dienen kann.

Schomburg, Andrea

Otto & der kleine Herr Knorff

Mitten im Meer, auf der Insel Knorffien leben die wilden Knorffe. Alle Knorffe sind ungehobelt und streitsüchtig, lieben Schmutz und schleimige „Knorffsoppe“. Alle, bis auf einen, Knobelius Knorff. Er ist höflich und sauber und mag keine Pöbeleien. Weil er anders ist, beschimpfen und ärgern ihn die Knorffe ständig. Knobelius entschließt sich, sein Glück in der Menschenwelt zu suchen. Denn Menschen sind ordnungsliebend und streiten sich nie – das glauben zumindest die Knorffe!

Janisch, Heinz

Der Nussknacker

Eines Tages bekommt Marie ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk von ihrem Onkel Drosselmeier: Er schenkt ihr einen Nussknacker - ganz für sie allein. Als Marie abends ins Bett geht vermischen sich Traum und Wirklichkeit. Der Nussknacker wird lebendig. Gemeinsam kämpfen sie gegen den Mausekönig und reisen zum Zauberschloss Zuckerburg.