Fosse, Jon

Schwester

Der Junge entdeckt seinen Weg in die Welt und nimmt die Schwester dabei mit.

Heidelbach, Nikolaus

Was machen die Mädchen heute?

Die Namen der Mädchen folgen dem Alphabeth, aber damit ist das Buch noch lange keins für ""ABC-Schützen"". In seinem unnachahmlichen Zeichenstil schafft Heidelbach Situationen, die er mit seinen kurzen, harmlos erscheinenden Texten so hinterlegt, dass uns das Lachen mehr als einmal im Hals stecken bleibt. Herrlich - wenn man sich auf die spezielle Art des Humors einlassen kann!

Heidelbach, Nikolaus

Was machen die Jungs heute?

26 kleine Mädchen als weibliche Teufel begleiten die 26 Bilder mit den 26 Jungen. Die Namen der Jungen entsprechen dem Alphabet, und die kurzen Texte entwickeln zusammen mit den ganzseitigen Bildern eine herrliche doppelbödige Art von Humor, bei dem manchmal das Lachen im Hals stecken bleibt.

Mariechen fraß ‘nen Hasen auf

Frecher wurden die Zahlen von Eins bis Zehn wohl nie zuvor in ein Kinderbuch verpackt. Der wiederkehrende Teil heißt: "Jetzt wird sie kotzen, dachten wir. / Tat sie aber nicht." Sehr lakonisch, sehr wenig Knigge. Für so ein Wort haben wir ganz früher schon mal eins "hinter die Löffel" bekommen. Nützt ja aber nichts, wenn Mariechen doch wohl nur eins kann.

Heidelbach, Nikolaus

Was machen die Jungs?

Ohne "Was machen die Mädchen?" nur der halbe Spaß. Das Vorsatzblatt ist hellblau, die Personen im Text, die, die die Buchstaben von A bis Z tragen, präsentieren, sind weiblich. Der Inhalt: Assoziationen zu den Buchstaben des Alphabets. Aber welche! Hut ab! (Neuauflage von 1999).

Rosenboom;, Biemann;

Mit 100 Sachen durch die Küche

Das Kochbuch ist als spezielles Jungenkochbuch konzipiert und enthält viele Rezepte, Tipps und Tricks, damit Jungen kräftig und gesund heranwachsen können.

Grimm, Brüder

Rotkäppchen

Die Grimmsche Fassung (ohne den merkwürdigen Zusatzschluss) liegt dem gut dem derzeitigen Sprachgebrauch angepassten Text zu Grunde. Die Illustrationen aber sprengen den üblichen Rahmen: Sie spielen mit den Ängsten des kleinen Rotkäppchen, mit der Entdeckerlust des lesenden Kindes von heute, mit den Unterlegheitsgefühlen des kleinen Kindes und dem Unheimlichen des Wolfes. Das Format (größer als DIN A 4) hätte nicht kleiner sein dürfen, um seine Wirkung voll entfalten zu können.

Wolfsgruber, Linda

Daisy ist ein Gänseblümchen

Daisy ist ein Gänseblümchen (englischer Mädchenname). Gül ist eine Rose (türkischer Mädchenname). Erika ist ein Heidekraut (deutscher Mädchenname). Nurit ist eine Butterblume (hebräischer Mädchenname) usw. Viele Mädchen in vielen Ländern sind nach Blumen benannt. Auf 32 Seiten finden wir iillustrierte Beispiele. Die Aufzählung endet mit dem interpunktionslosen Satz "aber jetzt schlafen sie noch unter der warmen Schneedecke bis zum Frühling dann geht Daisy nach Ullapool und Gül nach Istanbul …"