Cesco, de

Der Schicksalsritt

Felipes Eltern sind geschieden. Er lebt allein bei seinem dominanten Vater und zeichnet gern, besonders Pferde wählt er als Motiv. Seine Mutter darf er nur in den Ferien besuchen. Im Park lernt Felipe das Zigeunermädchen Luna und ihren kleinen Hengst Chico kennen. Felipe wünscht sich schon lange ein Pferd, deshalb setzt er alles daran, das Pferd zu bekommen. Erst als es fast zu spät ist, wird ihm klar, welche Folgen sein Wunsch für Luna und die Roma hat.

Cesco, de

Pferde, Wind und Sonne

Sophie verbringt die Ferien auf einem Viehzuchthof in der Camargue und schafft es, durch ihre besondere Ausstrahlung, den wilden Hengst Etoile zu bändigen.

Cesco, de

Der Ruf der Elefanten

Der englische Jugendliche Florian kommt als Enkel einer Massaifrau nach Kenia und begegnet dort einem englischen Mädchen, das in Kenia geboren wurde und dort aufgewachsen ist, Sie bringt ihm das Land und das Volk seiner Vorfahren näher. Gemeinsam retten sie eine Elefantenherde. Endlich kann er sich mit seiner Herkunft aussöhnen.

Cesco, de

Tara und die Reiter des Windes

Wie hat Tara Tibet vermisst! Endlich ist sie wieder zu Hause. In einer Nacht- und Nebelaktion befreit sie einen geschunden Hengst und bringt ihn zur Jurte der Großmutter in die Berge. Dort lernt sie Norbu kennen und lernt auch in die Seele von Tieren zu schauen und sie zu verstehen. Mit Gesar nimmt sich an Reiterspielen teil. Stolz ist sie, als sie Norbu beim Zuschauen sieht. Doch Norbu wird gefangen genommen und muss ins Gefängnis. Eine lange Zeit des Wartens und Hoffens beginnt.

Cesco, de

Die goldene Kriegerin

Japan im 12. Jahrhundert: Die legendäre Samurai-Kriegerin kämpft an der Seite ihres Stiefbruders und Geliebten Yoshinaka gegen einen feindlichen Clan. Sie ist eine begnadete Reiterin und Kriegerin und ebenso listig wie klug gelingt es ihr auch mit dem Heer den Feind zu besiegen - aber zu einem hohen Preis.

Cesco, de

Die goldene Kriegerin

Japan im 12. Jahrhundert: Tomoe ist die Tochter einer Fürstenfamilie und lernt als solche, mit Schwertern umzugehen, zu reiten und mit dem Bogen zu schießen. Sie zieht in den Kampf - mit und für ihre große Liebe. Doch dessen Herz gehört ihrer Schwester.

Cesco, de

Die goldene Kriegerin

Im Buch “Die goldene Kriegerin” vereint die Autorin große Themen auf vorzügliche Weise. Der Einblick in die japanische Kultur und Lebensart, Freundschaft, Liebe, Kampf und das Streben nach persönlicher Ehre stehen im Mittelpunkt. Einen umfangreichen Teil nimmt auch die Liebe der Hauptperson Tomoe zu den Tieren, besonders den Pferden ein. Die Naturbeschreibungen sind ebenso schön, wie die Kampfszenen grausam sind.

Cesco, de

Milas Zauberlied

Mila, eine junge Indianerin, kommt ganz nach ihrer Großmutter, beide lassen sich nicht so leicht unterkriegen.

Cesco, de

Milas Zauberlied

Die dreizehnjährige Apachin Mila lebt mit ihrer Großmutter Alope und ihrem Lieblingspferd Luna im Reservat. Doch auf dem Heiligen Berg, auf dem sich die Ahnengräber der Vorfahren befinden, soll der Wald gerodet und eine Sternwarte errichtet werden. Mila und ihr Freund Naiche beschließen selbst etwas dagegen zu unternehmen.

Cesco, de

Im Wind der Camargue

Estella lebt mit ihrem Vater in einer kleinen gemütlichen Hütte in der Camargue. Der Vater arbeitet als “Guardin” bei einem reichen Viehherdenbesitzer. Estaella kennt von klein auf das rauhe, aber auch freie Leben. Als ihr Vater bei der Arbeit eines Tages tödlich verletzt wird , muss sie lernen ihr Leben alleine zu bewältigen. Sie tritt beruflich in seine Fussstapfen und lernt sich in dieser Männerwelt zu behaupten. Ein Freund und der gutherzige Gutsbesitzer helfen ihr in schweren Stunden.

Cesco, de

Im Wind der Camargue

Nachdem ihr Vater bei seiner Arbeit als Stierhüter ums Leben gekommen ist, will das junge Mädchen Estella in seine Fußstapfen treten und weiterhin alleine in einer einfachen Hütte in der Camargue leben. Doch nicht nur die männlichen „Guardians“, die kein Mädchen in ihrem Kreis dulden wollen, machen Estella das Leben zunächst schwer; auch die Bedrohung der fast unberührten Natur durch den Tourismus nimmt immer mehr zu und zwingt Estella zu einer schwierigen Entscheidung…

Cesco, de

Samira - Hüterin der Blauen Berge (III)

Samira und Adon müssen mitansehen, wie die stolzen Nomadenstämme ihrer Heimat beraubt werden. Fast aussichtslos scheint der Kampf zu sein, den die beiden gegen politische Verwicklungen und kulturelle Schranken führen müssen. Ein dramatisches Ende scheint sich anzubahnen, als die Rallye Paris-Dakar in der Sahara statt findet.

Cesco, de

Samira Hüterin der Blauen Berge

Die Ausreisemöglichkeiten für Atara gestalten sich schwieriger als gedacht. Samira gelingt es nicht ihren Onkel zu überzeugen. Erst eine heldenhafte Tat der jungen Frau ermöglicht es.

Cesco, de

Samira - Königin der roten Zelte (I)

Kurz nach dem Abitur und ihrem 18. Geburtstag reist Samira aus Brüssel in die Heimat ihres Vaters - Algerien. Sie will ihre Großeltern suchen, die sie noch nie gesehen hat. Sie findet weit mehr, als sie erwartet hat: ein Land, dessen Faszination sie in seinen Bann zieht.

Cesco, de

Samira - Königin der roten Zelte

Samira, die Tochter einer Belgierin und eines Algeriers reist nach dem Abitur in die Sahara, um die Verwandten ihres verstorbenen Vaters kennenzulernen. Schon bald fühlt sie sich verbunden mit ihren Vorfahren, den Tuareg, die ihr traditionelles Nomadenleben unter der muslimischen Regierung nicht aufre4chterhalten kann. Sie verliebt sich in den eigenwilligen und einfühlsamen Adon, der sie mit der faszinierenden Wüstenwelt vertraut macht.

Cesco, de

Samira - Königin der roten Zelte

Samira, die Tochter einer Belgierin und eines Algeriers reist nach dem Abitur in die Sahara, um die Verwandten ihres verstorbenen Vaters kennenzulernen. Schon bald fühlt sie sich verbunden mit ihren Vorfahren, den Tuareg, die ihr traditionelles Nomadenleben unter der muslimischen Regierung nicht aufrechterhalten kann. Sie verliebt sich in den eigenwilligen und einfühlsamen Adon, der sie mit der faszinierenden Wüstenwelt vertraut macht.

Cesco, de

Samira Königin der roten Zelte

Samira fährt nach dem Abi nach Tamanrasset ins südliche Algerien. Sie will ihre Großeltern kennen lernen sowie die Kultur der Tuareg. Ihre Mutter ist Belgierin und ihr Vater , der früh starb, war ein Kind der Wüste. Sie kommt in ein Land voller Widersprüche und lernt nicht nur die Wüste lieben.

de Cesco , Federica

Samira - Königin der roten Zelte

Samira, die Tochter einer Belgierin und eines Algeriers reist nach dem Abitur in die Sahara, um die Verwandten ihres verstorbenen Vaters kennenzulernen. Schon bald fühlt sie sich verbunden mit ihren Vorfahren, den Tuareg, die ihr traditionelles Nomadenleben unter der muslimischen Regierung nicht aufre4chterhalten kann. Sie verliebt sich in den eigenwilligen und einfühlsamen Adon, der sie mit der faszinierenden Wüstenwelt vertraut macht.

Cesco, de

Das Feuerpferd

Leonie lebt in einem Dorf an der Ardèche in Südfrankreich. Seit Generationen sind die Frauen ihrer Familie Heilerinnen und zugleich Außenseiterinnen. Leonie entdeckt in einer der vielen Höhlen der Region eine alte Kultstätte. Mila lebt in einem Indianerreservat in Arizona. Als auf einem heiligen Berg ein Observatorium gebaut wird, kann sie die Ahnen erfolgreich um deren Beistand bitten und die Zerstörung alter Gräber verhindern.