Es wurden 610 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Jorion, Paul

Das Überleben der Spezies: Eine kritische, aber nicht ganz hoffnungslose Betrachtung des Kapitalismus

In dem als Graphic Novel angekündigtem (Sach-?)Comic ""Das Überleben der Spezies"" gehen der Sozial- und Politikwissenschaftler Paul Jorion und der Zeichner Grégory Maklès kritisch mit dem modernen Finanzkapitalismus ins Gericht. Anders als der Titel vermuten lässt, geht es darin weniger um eine historisch-ökonomische Erörterung des kapitalistischen Wirtschaftssystems – als vielmehr um eine perspektivische Analyse der sozialen und politischen Machtstrukturen.

Kleist, Reinhard

Der Traum von Olympia

„Der Traum von Olympia“ erzählt auf dokumentarisch-investigative Art & Weise die Geschichte einer somalischen Kurzstreckenläuferin. Der Autor und Zeichner Reinhard Kleist berichtet in seiner neuen Graphic Novel davon, wie Samia Yusuf Omars Lebenstraum von den Olympischen Spielen in London vor der Küste Maltas im Mittelmeer zerplatze, als ihr Flüchtlingsboot in Seenot geriet.

Hergé,

Tim und Struppi Kompaktausgabe. Band 4

Zu seinem 60. Geburtstag beschenkte der Carlsenverlag sich und das Publikum mit einer 8-bändigen Kompaktausgabe der europäischen Comicserie: Hergés TIM UND STRUPPI. Der aktuell erschienene 4. Band der gesammelten Werke enthält die Einzelbände DIE KRABBE MIT DEN GOLDENEN SCHEREN, DER GEHEIMNISVOLLE STERN und DAS GEHEIMNIS DER EINHORN, in welchen der Reporter Tim und sein hündischer „Sidekick“ Struppi u.a. in die Wüste Marokkos und den arktischen Ozean verschlagen werden.

Franquin, André

Spirou & Fantasio Gesamtausgabe. Band 1: Die Anfänge eines Zeichners

Endlich! Nach Jahren des ungeduldigen Wartens liegt der erste Band der Spirou & Fantasio Gesamtausgabe von André Franquin vor. Seit 1946 prägte der Belgier das Erscheinungsbild der Serie und wurde neben Hergé und Uderzo/ Goscinny zu einem der berühmtesten europäischen Comic-Künstler. Neben den hier vorliegenden frühen Abenteuern des berühmten Hotelpagen Spirou und des Fotoreporters Fantasio enthält dieser Band der Gesamtausgabe auch einen ausführliche Kommentar zur Serie.

Filiu, Jean-Pierre

Die besten Feinde - Zweiter Teil: 1953/1984

Der zweite Teil der Dokumentarcomic-Trilogie „Die besten Feinde“ setzt sich kritisch mit dem Wirken der Vereinigten Staaten im Nahen Osten im Zeitraum von 1953 bis 1984 auseinander.

Myers, Walter Dean

Himmel über Falludscha

Der 19-jährige Robin gehört zu einer Civil-affairs-Einheit der alliierten Invasionstruppen, die im März 2003 den Irak erobern. Auch wenn seine Einheit keine Kampfeinsätze zu leisten hat, sondern als Kontaktgruppe die Beziehungen zur Bevölkerung herstellen soll, ist er doch mittendrin in einem Krieg, der nur scheinbar schnell gewonnen wird.

Mai, Manfred

Deutsche Geschichte

Deutsche Geschichte im Taschenbuchformat?! Zugegeben, das klingt gewagt. Dass sich dahinter aber tatsächlich zwei Jahrtausende Geschichte verbergen und diese auch noch äußerst ansprechend erzählt werden, merkt der aufmerksame Leser, sobald er sich auf die Lektüre von Manfred Mais kleinem Geschichtsexkurs eingelassen hat.

Osteroth, Reinhard

Deutschland - Eine Kreuz- und Querreise

Sind Sie schon einmal durch ganz Deutschland gereist? Von dem Norden zum Süden und vom Osten zum Westen? Nein - aber eine solche Reise lohnt sich, denn in Deutschland gibt es Einiges zu entdecken. Machen Sie sich mit diesem Buch auf den Weg durch Deutschland.

Osteroth, Reinhard

Deutschland - Eine Kreuz- und Querreise

Die Reise durch Deutschland beginnt in grauer Vorzeit und endet mit der deutschen Wiedervereinigung. Ergänzend finden sich zwei umfassende Kapitel über Geografie und Politik in Deutschland.

Osterroth, Reinhard

Deutschland

“Deutschland”, eine Kreuz- und Querreise, so der Untertitel, vermittelt auf 63 Seiten einen anschaulichen Ein- und Überblick bezüglich Deutschlands Geschichte, Topographie und zeitgenössische Wirtschaft und Gesellschaft.

Osteroth, Reinhard

Deutschland Eine Kreuz- und Querreise

Eine Kreuz- und Querreise durch die Deutsche Geschichte und Politik mit vielen interessanten Details.

Osteroth, Reinhard

Deutschland

Nach einem geschichtlichen Überblick über die Epochen der deutschen Geschichte bis zur Gegenwart geht es im Flug über die Landschaften Deutschlands wie in sehr verständlicher Form über wichtige politische Institutionen, Wirtschaft, Kultur und Sprache.

Baltscheidt, Martin

Ich und die Kanzlerin

Die 14-Jährige Jasmin Behringer muss ein Praktikum absolvieren. Motiviert durch eine Nachrichtensendung im Fernsehen, ruft sie ihren Onkel in Berlin an, der seinen Einfluss geltend macht und Jasmin ein einwöchiges Praktikum bei der Kanzlerin verschafft. Die junge Praktikantin hat eine Woche Zeit, ihre theoretischen Kenntnisse über das höchste Amt im Land durch praktische Mitarbeit zu vertiefen. Ihre Erlebnisse fließen in einem Bericht ein, den die Schülerin am Ende ihres Praktikums anfertigt.

Baltscheit, Martin

Ich und die Kanzlerin

Die 14 jährige Jasmin macht ein Praktikum im Bundeskanzleramt- fiktiv, denn im BKA macht niemand ein Praktikum. Dort lernt sie die Presseabteilung, enge Mitarbeiter der Kanzlerin und einige Minister kennen. Sie nimmt an einer Pressekonferenz und einer Reichstagssitzung teil. Sie erlebt, was geschieht, wenn ein Minister zurück tritt. Ihr kleiner Bruder beschreibt in einem Extraheft seinen Besuch bei der Kanzlerin.

Baltscheit, Martin

Jasmin Behringer - Ich und die Kanzlerin

Eine ganz andere Art der "politischen Bildung": Bericht von einem einwöchigen Praktikum im Bundeskanzleramt. Wenn im Titel nicht "von Martin Baltscheit" stehen würde, nähme man den Bericht als eben solchen. Sehr abgeklärt und humorvoll, fast immer gut nachvollziehbar und ganz nebenbei ausgesprochen lehrreich, glitte der Bericht nicht zuzeiten ein wenig ins Absurde.

Baltscheit, Martin

Jasmin Behringer. Ich und die Kanzlerin

Bericht über ein fingiertes Praktikum im Kanzleramt

Baltscheit, Martin

Jasmin Behringer - Ich und die Kanzlerin

“Ich und die Kanzlerin” ist ein eindrucksvoller Praktikumsbericht der 14 Jahre alten Schülerin Jasmin Behringer, die eine Woche lang das Kanzleramt von einer anderen Seite kennen lernen durfte.

Baltscheit, Martin

Ich und die Kanzlerin

Jasmin Behringer ist 14 und steht vor der schwierigen Frage, wo sie ihr Schülerpraktikum absolvieren soll. Mehr aus Zufall denn aus Begeisterung bewirbt sie sich im Bundeskanzleramt und hospitiert, einem einflussreichen Onkel sei Dank, alsbald eine Woche lang im Zentrum der politischen Macht mitten in Berlin. Ihr Berufswunsch fortan: Kanzlerin.

Bravo, Emile

Der vergessene Garten

Die Kurzgeschichtensammlung „Der vergessene Garten“ zeigt den v.a. durch seine Kindercomics bekannten Franzosen Émile Bravo als explizit politischen Autor. Allerdings weniger in Form der littérature engagée – als vielmehr als differenzierten Beobachter des Politischen. So thematisiert er im vorliegenden Band die Problemfelder Rassismus, Globalisierung, Nahostkonflikt und Ungleichheit überraschend pointiert und scharfsichtig – jenseits der platten Satire vieler Karikaturisten von Tageszeitungen.