Davies, Nicola

EINS ZWEI DREI VIELE

Wie viele Lebewesen gibt es auf der Erde? In diesem Bilderbuch bekommt man eine Ahnung davon.

Davies, Nicola

Eins zwei drei viele

Ein Bilderbuch zur Artenvielfalt und ein Plädoyer, sich als Teil der Natur zu begreifen und die Artenvielfalt zu schützen und zu erhalten. Keine umfassende Information zu einzelnen Tieren, sondern Blitzlichter auf Phänomene, die die wunderbare Vielfalt der Natur deutlich machen.

Davies, Nicola

Eins zwei drei VIELE

Ein wunderschönes Buch über die Vielfalt der Natur und des Lebens auf der Erde.

Davies, Nicola

Eins Zwei Drei Viele

Viele viele Tiere… eins, zwei drei.. ach, viele… und ein kleines Mädchen…! Na, das verspricht doch ein spannendes Abenteuer zu werden und das ganz ohne Story… denn glaub mir, das Leben ist echt aufregend genug.

coat, janik

Ich bin nicht wie die anderen

Anderssein ist ganz normal, jedoch auch ein bisschen auffällig. Im vorliegenden Bilderbuch lernen wir viele typische Eigenschaften der Tiere kennen und jeweils die berühmte Ausnahme, die die Regel bestätigt.

Jackson, Tom

Naturwissenschaften

Was sind eigentlich Naturwissenschaften und warum sind sie entstanden? In diesem Buch erfährt Wissenswertes über Strom, Magnetismus, Evolution, Zeit und Raum, chemische Reaktionen und vieles mehr.

Duprat, Guillaume

Was sieht eigentlich der Regenwurm

Unsere Welt mit den Augen der Tiere gesehen. Auf Grundlage optischer Forschungen und mit der Fantasie des Autors wird das Sehfeld von 20 Tieren aus verschiedenen systematischen Tiergruppen, wie z. B. den Säugetieren oder Vögeln, als bunte Zeichnung großformatig dargestellt. Es wird nicht nur erklärt, wozu der Sehsinn dient, sondern auch dass er nur einer von vielen in der Tierwelt ist. Die eindrucksvollen Bilder und kurzen Texte erläutern leicht verständlich komplizierte biologische Vorgänge.

Duprat, Guillaume

Was sieht eigentlich der Regenwurm?

Der Untertitel ""Die Welt mit den Augen der Tiere sehen"" erklärt Genaueres. Ausgangspunkt ist ein Bild, auf dem verschiedene Tiere in einer Landschaft zu sehen sind. Anschließend sieht man dieses Tier - die Augen sind mit einer Klappe verdeckt - und wenn man diese öffnet, sieht man genau dieses Bild (ohne das dargestellt Tier, das ja die Szene nun betrachtet). Aber irgendwie hat sich die Sicht verändert. Beim Regenwurm sieht man nur noch ""etwas Helles"". Immerhin.

Scales, Helen

Das Great Barrier Reef: Alles über das größte Korallenriff unseres Planeten

Das Greet Berrier Reef weckt Träume und Sehnsüchte nach Urlaub, Sonne, Strand und einer großartigen Unterwasserwelt.

Barman, Adrienne

Walross, Spatz und Beutelteufel

Das Buch macht seinem Untertitel alle Ehre: ""Das große Sammelsurium der Tiere"". Auf über 200 farbig gestalteten Seiten lächeln bekannte und unbekannte Tiere den Betrachter an. Sie sind zwar vereinfacht gezeichnet, aber ihre typischen Merkmale werden betont. Oft sind sie in ihrem Lebensraum bzw. zusammen mit Menschen abgebildet. Neben jedem Tier findet man in relativ großem Druck seinen Namen. Tierliebhaber und Freunde von Zeichnungen können über 200 Tiere kennen lernen.

Barman, Adrienne

Walross, Spatz und Beutelteufel Das große Sammelsurium der Tiere

Das Buch bewegt sich zwischen Sachinformation, Nostalgie in der Darstellung und sich bewegendem Humor. Der Begriff ""Sammelsurium"" fasst das sehr gut zusammen, die fast willkürlich erscheinende Katalogisierung nach Farben, Bauart des Hauses, Größe, Tarnung usw. unterstreicht die sehr muntere Auflistung. So macht Nebenbei-Lernen auch noch Spaß!

Barman, Adrienne

Walross, Spatz und Beutelteufel

Mehr als 600 Tiere werden hier unter ganz besonderen Gesichtspunkten durch Illustrationen vorgestellt. Dabei spielen in der gewählten Gruppeneinteilung nicht Arten, Klassen oder Lebensraum eine Rolle. Die Tierwelt wird so geordnet, wie ein Kind oder ein nicht geschulter Erwachsener die Natur wahrnimmt. Tiere mit langen Ohren, die Pechschwarzen, die Nervösen, die Einzelgänger... das sind vier der 41 gewählten Kategorien. Außer den Namen der Tiere und dem Registern enthält das Buch keinen Text.

Barmann, Adrienne

Walross, Spatz und Beutelteufel

Ca. 600 gezeichnete Tiere sind in diesem Buch auf 208 Seiten in sehr eigenwilliger Manier miteinander in Beziehung gesetzt. Mit Brehms Tierleben hat das nichts zu tun! Aber interessant ist es dennoch.

Guiraud, Florence

Wie siehst du denn aus?

Was wir merkwürdig oder gar kurios finden, ist anderswo Alltag. Unser Wissen von Flora und Fauna ist noch immer sehr begrenzt, erstens individuell und zweitens, weil es noch ganz viele weiße Flecken auf der Erde gibt, weit mehr als erforschtes Gebiet. Wo?

Barman, Adrienne

Kaktus, Klee und Kopfsalat. Das große Sammelsurium der Pflanzen

Trotz der Vielfalt geben die Zeichnungen nur einen kleinen Einblick in die Welt der Flora. Der ist vor allem interessant, weil die Sortierungskriterien ungewöhnlich sind und immer wieder überraschen.

Barman, Adrienne

Kaktus, Klee und Kopfsalat

Blauviolett oder unentschlossen? Rot oder Felsenbewohner? Auf ganzflächigen Doppelseiten finden sich die unterschiedlichsten Pflanzen von vor der Haustür aber auch aus der gesamten Welt. Das Buch ist eine Einladung, die bunte Vielfalt zu entdecken.

Barman, Adrienne

Kaktus, Klee und Kopfsalat: Das große Sammelsurium der Pflanzen

Fast 800 gezeichnete Pflanzen sind in diesem Buch auf 192 Seiten in sehr eigenwilliger Manier miteinander in Beziehung gesetzt. Mit wissenschaftlicher Zuordnung hat das nichts zu tun! Aber interessant ist es dennoch.

Das Museum der Insekten

Dieses "Museum" ist gar nicht alt und tot, es lebt von genauem Beobachten, Beschreiben, Zeichnen. Ein tolles und sehr lebendiges Sachbilderbuch über Insekten.

Fournier, Mat

Bauen wie die Biene, fliegen wie der Vogel

So müssen Sachbücher sein! Als dem Menschen kaum noch etwas Neues einfiel, schaute er sich um und imitiert(e) die Natur. Ein Sachbuch, das nicht nur für Kinder und Jugendliche Erstaunliches hervorragend darstellt, sondern auch viele Erwachsene begeistern dürfte.