Paul, Baptiste; Paul, Miranda

Frieden

Frieden - das vermittelt dieses Buch - fängt im Kleinen an, bei uns. Diese Erkenntnis ist sicher ein wichtiger Beitrag zur Friedenserziehung.

Paul, Baptiste; Paul, Miranda

Frieden

Frieden ist mehr als die Abwesenheit von Krieg. Das zeigt das Autorenpaar Baptiste und Miranda Paul an vielen kleinen Beispielen aus dem Alltag.

Paul, Baptiste; Paul, Miranda

Frieden

Frieden ist für uns alle überlebenswichtig. Aber - wie sieht er aus? Man kann ihn nicht anfassen, schmecken oder fühlen und er ist unsichtbar. Bis jetzt! In diesem Bilderbuch zeigt uns Estelí Meza in warmen Farben, wie der Frieden aussieht, und Miranda und Baptiste Paul finden einfache, schöne Reime dazu.

Paul, Baptiste; Paul, Miranda

Frieden

Frieden liegt in der gegenseitigen Zuwendung und Pflege: Könnte ein harmonisches Zusammenleben nur so einfach sein, wie es hier gezeigt wird.

Paul, Baptiste; Paul, Miranda

Frieden

Unter Frieden stellen wir uns oft vor, dass sich alle Menschen auf der Welt akzeptieren, tolerieren und eine freundlichen Umgang miteinander pflegen. Die Realität ist Inders weit entfernt davon. Oder vielleicht doch nicht? Alles beginnt mit dem ersten Schritt. Bei jedem von uns von Anfang an.

Paul, Baptist; Paul, Miranda

Frieden

Was ist Frieden? Wie können wir im Alltag durch kleine Schritte Frieden schaffen? Kinder aus aller Welt zeigen ein friedliches Miteinander und sie zeigen, dass kleine Taten und respektvolles Miteinander Großes bewirken können. Frieden - wichtig für die Menschen, aber auch für Flora und Fauna.

Sanna, Francesca

Ich und meine Angst

Ein Mädchen im Grundschulalter hat immer schon eine winzige Freundin. Die Begleiterin ist ihr Geheimnis, es ist ihre Angst, die sie überall begleitet. In dem neuen Land wird die Angst allerdings immer größer und schränkt dadurch das Mädchen in ihrem Alltag ein.

Sanna, Francesca

Ich und meine Angst

Dass Angst nicht immer nur von Nachteil ist, sondern auch schützt und letztendlich sogar auch verbinden kann, davon erzählt dieses feinsinnige, mutmachende Buch.

Sanna, Francesca

Ich und meine Angst

Angst macht oft jüngeren Kindern zu schaffen, weil sie viele Dinge und Situationen noch nicht so gut wie vielleicht Erwachsene einschätzen können. Obwohl Angst ein Gefühl und somit unsichtbar ist, gelang es der Autorin ihr eine Form zu geben, die selbst keine Angst vermittelt. Mal ganz klein, mal sehr groß kümmert sich in der Geschichte eine weißer Körper mit einem Gesicht um ein kleines Mädchen. Kindgerecht werden die guten und schlechten Eigenschaften der Angst thematisiert.

Barnett, Mac

Dreieck - Quadrat - Kreis

Drei Geschichten - drei Bücher, die davon leben, dass Jon Klassen die geometrischen Grundformen bildlich personifiziert und Mac Barnett daraus drei Geschichten macht. Meisterhafte Einfachheit, wie sie in Kinderliteratur kaum besser gestaltet sein kann.

Rashin,

Der Kaufmann und der Papagei

Ein einsamer Kaufmann kauft sich einen sprechenden Papagei, doch das Tier ist in der Gefangenschaft traurig. Eine Reise nach Indien verändert alles.

Kheiriyeh, Rashin

Der Kaufmann und der Papagei

Ein reicher persischer Kaufmann fühlt sich einsam und erwirbt einen sprechenden Papagei, der ihm die Einsamkeit vertreiben soll. Doch der vermittelt ihm - wie in einer Fabel üblich - am Ende der Geschichte eine grundlegende Erkenntnis.

McKee, David

Sechs Männer

Sechs Männer wollen einfach nur arbeiten, aber umso mehr sie arbeiten, umso mehr haben sie, worum sie sich Sorgen machen müssen. Also stellen sie sechse Soldaten ein, die sie beschützen - und das Unheil nimmt seinen Lauf.

McKee, David

Sechs Männer

Ein Bilderbuch als Lehrstück: Wie aus einer Gemeinschaft, die sich in Frieden entwickeln will, ein Aggressor und Eroberer wird. Am Ende bleibt die Frage, ob dieser Weg notwenigerweise immer wieder neu gegangen werden muss - oder ob man aus der zwangsläufig erscheinenden Abfolge wenigstens zukünftig entkommen kann. Die bewusst einfach gehaltenen Bilder und der kurze Text beeindrucken stark.

McKee, David

Sechs Männer

Sechs Männer suchen einen friedlichen Ort, wo sie leben können. Sie finden diesen Ort und beginnen zu bauen, werden wohlhabend und wollen ihren Besitz schützen. Sie stellen Wachen ein und als die Wachen nichts zu tun haben, lassen sie sie ein Dorf überfallen. Die Macht gefällt ihnen und sie vergrößern ihre Armee. Es gibt weiteren Krieg, in dem alle sterben, außer den sechs Männern. Diese ziehen los, um einen friedlichen Ort zum Leben zu suchen.

McKee, David

Sechs Männer

6 Männer lassen ihren Wohlstand von Soldaten bewachen.Um sie weiter zu beschäftigen, lassen die 6 Männer auch die umliegenden Dörfer unterwerfen. Als Reaktion rüsten die Dörfer jenseits des Flusses auch auf. Durch ein Missverständnis kommt es zu einer Schlacht, bei der sich alle Krieger gegenseitig vernichten. Übrig bleiben auf jeder Seite 6 Männer, die in die Welt ziehen, um ein friedliches Plätzchen zu suchen. Damit kann die Geschichte wieder von vorn anfangen. Deprimierende Parabel um die Unverbesserlichkeit der Menschheit. Der Inhalt erfordert Vermittlung, aber auch die anspruchsvolle Illustrierung in quasi-naiven abstrahierenden Zeichnungen aus dünnen schwarzen Strichen auf weißem Grund.

Barnett, Mac

Sam und Dave graben ein Loch

Sam und Dave graben bis sie etwas ganz Besonderes finden. Nur, was ist das Besondere? Ein philosphisches und zugleich lustiges Bilderbuch von Jon Klassen und Mac Barnett.

Barnett, Mac

Sam & Dave graben ein Loch

Zwei Jungen graben ein Loch, auf der Suche nach etwas ganz Besonderem, aber auch einfach aus Lust am Graben. Der Betrachter sieht, wie sie immer wieder kurz bevor sie auf etwas Besonderes stoßen könnten, abbiegen – und so die riesigen in der Erde verborgenen Diamanten nicht finden, am Ende aber einschlafen, tief fallen, bei sich im Garten zu sich kommen, feststellen, dass dies nun etwas ganz Besonderes war und zufrieden aufhören zu graben.

Barnett, Mac

Sam & Dave graben ein Loch

Sam und Dave wollen graben bis sie etwas Besonderes finden. Das Loch wird immer tiefer und tiefer, doch sie finden nichts. Nur ihr kleiner Hund ist ganz nah dran...

Snicket, Lemony

Dunkel

Das Dunkel wohnt in Leos Haus. Er versucht, ihm aus dem Weg zu gehen. Doch eines Tages besucht das Dunkel Leo in seinem Zimmer...

Dunkel

Wie fast alle Kinder hat Leo Angst vor der Dunkelheit. In der Nacht muss die Glühbirne hinter seinem Bett für Helligkeit sorgen, doch als diese kaputt geht, muss sich Leo dem Dunkel stellen. Die Bilder schaffen klare Linien zwischen Helligkeit und Finsternis, die sich als gar nicht schlimm erweist, sogar mit Leo spricht.

Snicket, Lemony

Dunkel

Leo fürchtet sich wie so viele andere Kinder auch vor dem Dunkel. Aber es schafft es, seine Angst zu überwinden.

Paronuzzi, Fred

Otto findet was

Der kleine Mistkäfer Otto ist gerade dabei, eine prachtvolle Mistkugel zu seinem Bau zu rollen, als er direkt vor sich ein Ei entdeckt. Ihm kommt sofort in den Sinn, dass dieses Ei von jemandem verspeist werden könnte und er beschließt, es schleunigst zurück zu seiner Familie zu bringen, damit es ausgebrütet werden kann. So beginnt Ottos kleines Abenteuer...

Paronuzzi, Fred

Otto findet was

Der Mistkäfer Otto findet ein seltsames Ei. Damit es artgerecht bebrütet werden kann, macht er sich auf die Suche nach den Tiereltern, doch keine der besuchten Tierarten weiß mit dem speziellen Ei etwas anzufangen. Schließlich findet Otto eine riesige Wiese mit vielen dieser Eier und dazu Menscheneltern, die mit Eisenschlägern darauf einschlagen. Da er sein Fundstück schon ins Herz geschlossen hat und es nicht demselben Schicksal überlassen möchte, beschließt Otto, das Ei zu behalten.

Paronuzzi, Fred

Otto findet was

Der kleine Mistkäfer Otto findet ein Ei. Wem es wohl gehören mag? Sofort begibt er sich auf die beschwerliche Suche nach dessen Eltern, denn schließlich muss das Ei ja ausgebrütet werden. Doch vielleicht kann er es am Ende selbst behalten?

Tallec, Oliver

Ludwig I. König der Schafe

Aufgrund eines Zufalls wird Ludwig der Schafbock zum König der Schafe. Er kümmert sich nun um alle Angelegenheit, die das Königsein so mit sich bringt, bis er es mit der Machthaberei ein wenig übertreibt. Doch da ist das Königsein schon schneller vorbei, als gedacht.

Tallec, Olivier

Ludwig I. König der Schafe

Ein windiger Tag ist es, fast stürmisch, der die blaue Krone den Hügel hinauf wehen lässt. Oben steht, gebückt gegen den starken Wind, Ludwig der Schafbock. Wie es der Zufall will, bleibt die Krone auf seinem Haupt hängen. Ein Zeichen! Mehr als das: eine Aufgabe! Ludwig muss zunächst sein Volk erziehen, um dann zu zeigen, dass er ein wahrer Herrscher ist. Der nächste Sturm kommt bestimmt.

Dyckman, Ame

Wolfi der Hase

Vor Familie Hases Haustür liegt ein Wolfsbaby. Die Eltern nehmen es entzückt bei sich auf und sind ganz stolz über dessen Wachstum. Nur Tochter Nora ist skeptisch und hält es für keine gute Idee. Dies ändert sich nach einem Vorfall im Supermarkt, bei dem sie ihren neuen “Bruder” beschützen muss.

Wolfi der Hase

Im Korb vor der Haustür liegt ein kleines Baby! Mama findet es süß, Papa meint, dass es nun ihnen gehöre. Die kleine Nora meint: "Er wird uns alle auffressen!" Das Baby ist nämlich ein kleiner Wolf, und die anderen gehören zur Familie der Hasen.

Dyckman, Ame

Wolfi Der Hase

Eine Hasenfamilie findet ein Wolfsbaby. Die Eltern sind sofort ganz angetan und adoptieren das Baby. Nur das Hasenkind Nora erkennt das Tier als Wolf, warnt und befürchtet das Schlimmste. Eines Tages muss sie sich als große Schwester beweisen.

Dyckman, Ame

Wolfi der Hase

Familie Hase findet ein Wolfsbaby vor der Tür. Alle sind glücklich, nur die kleine Nora nicht...