AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

10340 aktuelle Rezensionen, weitere 69843 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT

<<   <=   1   =>   >>
Es wurden 10 Rezensionen gefunden. Davon werden die Nummern 1 bis 10 aktuell angezeigt.

Nr. 1   So viel Müll!
 (French, Jess, )
Dieses Buch klärt auf über Themen wie Klimawandel, Naturschutz und erneuerbare Energien. Zahlen und Fakten
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 2   Das Haus am Rand der Welt
 (Beston, Henry, )
Ein Mann lebt ein ganzes Jahr in der Einsamkeit in einem kleinen Haus auf Cape Code, ohne Gesellschaft, ohne Lohnarbeit, ohne Geschäfte und Sorgen. Das waren die simplen Zutaten für Henry Bestons sprachlich geschliffenen und alle Sinne ansprechenden Klassiker des Nature Writing „The Outermost House“, der vor genau 90 Jahren erschienen ist. Er ist nun erstmals in deutscher Übersetzung zu entdecken.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 3   Ozeane. Die wunderbare Welt der Meere
 (Grundmann, Emmanuelle, )
Großformatiges Sachbilderbuch sensibilisiert auf ästhetisch ansprechende Weise für die Schönheit und Zerbrechlichkeit der Ozeane
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 4   Spirou & Fantasio Gesamtausgabe. Band 11: 1976-1979.
 (Fournier, Jean-Claude, )
Endlich! Nach Jahren des ungeduldigen Wartens veröffentlicht Carlsen nun die erste gebundene Kompaktausgabe der „Spirou-und-Fantasio-Reihe“. Aktuell liegt der elfte Band „1976-1979“ vor. Im Jahre 1969 übernahm Jean-Claude Fournier die Serie. Seine späte Schaffensperiode mit den Abenteuern „Alles wie verhext“, „Kodo der Tyrann“ und „Nichts als Bohnen“ sind in diesem 11. Band der Gesamtausgabe abgedruckt.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 5   Wie gut, dass wir darüber geredet haben
 (Bernhard, Julia, )
Zehn Momentaufnahmen, die die zwischenmenschliche Kommunikation in ihrer ganzen Absurdität zeigen
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 6   Das Kino des Lebens
 (Liao, Jimmy, )
An der Hand seines Vaters geht ein kleines Mädchen ins Kino. Es wird zum Zufluchtsort und Treffpunkt mit Freunden und Fremden. Noch ahnt die Kleine nicht, in welcher Art und auf welche Weise das Filmgeschehen sein Leben mit bestimmen wird. Je älter es wird, um so mehr bilden einzelne Filmhandlungen auch seine Wirklichkeit ab - oder es wünscht sich so sein zu können wie seine Lieblingsfiguren. Im Kino findet sie später auch als erwachsene Frau die Lösung für viele Alltagsprobleme.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 7   Der Kranichbaum
 (Say, Allen, )
"Mein erstes Weihnachtsfest" heißt der Untertitel des Bilderbuches, in dem ein kleiner Junge in Japan zum ersten Mal einen Weihnachtsbaum bekam. Der japanische Autor und Illustrator Allen Say, der als 16-Jähriger nach Kalifornien auswanderte, so wie auch sein Großvater vor ihm, erinnert sich an seine Kindheit in Japan, als seine Mutter ihm einen Weihnachtsbaum nach europäischem Vorbild schmückte und somit das Beste aus beiden Kulturen miteinander verband.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 8   Drinnen ist was los!
 (Osterwalder, Markus, )
Mit Bobo, dem munteren Siebenschläfer, als Begleiter wird es nie langweilig, ob im Sommer beim Strandurlaub oder im Winter daheim, er hat immer wieder neue Ideen. So zeigt er auch im Herbst mit seinen Freunden, welche Entdeckungen sich auf dem Dachboden machen lassen oder wie man mit Blättern und Kastanien Tiere, Mobiles und sogar Musikintrumente bastelt.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 9   Durch den Dschungel zu den Maya
 (Vry, Silke, )
Zwei Forscher aus New York, ausgerüstet mit Fernglas und Machete, schlagen sich im Jahr 1839 durch den Dschungel Mittelamerikas, als sie unvermittelt vor einem riesigen steinernen Gesicht stehen. Große Augen starren sie an. Mit Hilfe von Dorfbewohnern legen sie Tempel, Terrassen und große Plätze frei, die alle überwuchert und längst vergessen waren. Hier hatte es tatsächlich einst große Städte gegeben, mit Bewohnern, die eine eigene Schrift entwickelt hatten.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 10   Attacke, Schimmelbacke!
 (Rhodius, Wiebke, )
Lenni und Luis denken, dass Max, in den ihre große Schwester Paula verliebt ist, ein Schwerverbrecher sein muss, weil er die Kanzlei ihres Vaters, der als Strafverteidiger arbeitet, besucht hat. Paula braucht ihren Schutz und sie legen sofort los.....
[ >> Weiterlesen ]
 

<<   <=   1   =>   >>
Es wurden 10 Rezensionen gefunden. Davon werden die Nummern 1 bis 10 aktuell angezeigt.