AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

9091 aktuelle Rezensionen, weitere 78325 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT

<<   <=   1   =>   >>
Es wurden 10 Rezensionen gefunden. Davon werden die Nummern 1 bis 10 aktuell angezeigt.

Nr. 1   100 Kinder
 (Drösser, Christoph, )
Für Kinder in Deutschland, Österreich und in der Schweiz ist es meist normal , ein Zimmer voller Spielzeug und liebevolle Eltern zu haben, Kindergarten und Schule zu besuchen, schicke Klamotten und Schuhe zu besitzen und einmal im Jahr in Urlaub zu fahren. Aber wie sieht es für viele andere Kinder in dieser Welt aus? Wer wissen will, wie diese leben, ob sie lesen, schreiben und rechnen können, was sie in ihrer Freizeit machen, wie viele von ihnen arbeiten müssen, wie ihr Alltag aussieht, der sollte dieses Buch lesen. Und der wird sicher ins Staunen kommen.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 2   1984.4
 (Kerr, Philip, )
Der 2018 verstorbene Bestsellerautor unternimmt in seinem posthum veröffentlichten Jugendroman eine Zeitreise in eine nahe Zukunft. Beeinflusst von Orwells Roman „1984“, thematisiert er im Rahmen einer Liebesgeschichte Entwicklungstendenzen im gesellschaftlichen Leben, um Jugendliche damit zu konfrontieren.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 3   20.000 Meilen unter dem Meer
 (Verne, Jules, )
Es häufen sich beunruhigende Nachrichten aus den Weltmeeren: riesige Ungeheuer wurden gesichtet, seltsame Naturerscheinungen zeigen sich den Seefahrern.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 4   Ab in die Wanne, Ferkel!
 (Reider, Katja / Wilson, Henrike, )
Spielen und Baden – was für eine wunderbare Kombination. Aus der Perspektive des Ferkels „Ferkel“ zeigt uns das Buch, wie ein gelungener Spiel- und Badetag aussehen kann.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 5   Abc der Natur
 (Edwards, Nicola, )
Ein Pappbilderbuch mit Buchstaben zum Nachfahren und Bildern aus Flora und Fauna.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 6   Adresse unbekannt
 (Nielsen, Susin, )
Felix ist ein echtes Genie, das bei jedem Quiz die Nase vorn hat. Seine Mutter bereitet ihm jedoch Sorgen. Sie verliert Jobs, Freunde und schließlich auch ihre Wohnung. Die beiden halten zusammen in einer schwierigen von Obdachlosigkeit geprägten Lebensphase.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 7   Alle Tiere ziehen mit, auch das kleine Küken Pitt
 (Taube, Anna, )
Mo Maulwurf sitzt fest. Und alle Freunde kommen um zu helfen. Ob sie Mo Maulwurf wohl herausbekommen? „Alle Tiere ziehen mit, auch das kleine Küken Pitt“ - Ein wunderbar lustiges Kinderbuch mit Verwandlungsseiten und allerhand zu entdecken.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 8   Alles doof, kleines Muffelmonster
 (Boehme, Julia, )
Mit Hilfe des Muffelmonsters gelingt es Moritz, die Langeweile bei schlechtem Wetter in ein spannendes Monsterabenteuer zu verwandeln.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 9   Alles wird gut, immer
 (Vereecken, Kathleen, )
Die kleine Alice lebt mit ihrer Familie in Ypern und berichtet davon, wie der erste Weltkrieg ihr Leben verändert. „Alles wird gut, immer“, tröstet die Mutter und doch müssen alle erfahren, dass die Wirklichkeit anders aussieht. Die Familie erlebt Flucht, Angriffe, Krankheit und Tod. Alice muss lernen, immer mehr Verantwortung zu übernehmen. Als sie nach Jahren der Angst und der Verluste wieder zu Hause ankommt, hat sich alles verändert.
[ >> Weiterlesen ]
 
Nr. 10   Alles wird gut, immer
 (Vereecken, Kathleen, )
„Hast du keine Angst?“,fragt Johanna.“Vor dem Krieg.“ Ich gab keine Antwort, streckte meinen Arm aus und hielt ihre Hand fest. Sie drückte sie leicht. Ich wäre am liebsten so liegen geblieben und stellte mir vor, dass alles so bliebe, wie es jetzt war. Sommer, Kirmes, der Geruch von Gras und Feldblumen in meiner Nase. Und wir zwei, die Hand in Hand die Farben des Himmels betrachteten. Als es in der Ferne endlich stiller wurde, hörte ich nur noch meine Mutter im Kopf, die sagte, dass alles gut werden würde. Immer.
[ >> Weiterlesen ]
 

<<   <=   1   =>   >>
Es wurden 10 Rezensionen gefunden. Davon werden die Nummern 1 bis 10 aktuell angezeigt.