AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

6560 aktuelle Rezensionen, weitere 82419 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Poznanski, Ursula,     
Titel:
Blutkristalle
ISBN:
978-3-426-52767-2  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Seitenanzahl:
80
Verlag:
Droemer Knaur, München
Gattung:
Thriller
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
8,00 €   Taschenbuch
       
Inhalt:
Wolfram verfolgt Ella schon sehr lange, denn er ist davon überzeugt, dass er für Ella bestimmt ist. Als Ella und ihr neuer Freund Paul eine romantische Winterreise planen, setzt Wolfram alles daran, Paul aus dem Weg zu räumen.
[box 25 Thüringen]
       
Lesealter:
16 - 17 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock für Arbeitsbücherei
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Poznanski / Thriller / Kurzthriller / Bestseller
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Der Thriller „Blutkristalle“ von Ursula Poznanski zieht sein*e Leser*innen komplett in seinen Bann. Einmal angefangen, kann man das Buch nicht wieder weglegen. Auf den wenigen 70 Seiten hat Ursula Poznanski es geschafft, einen sehr tiefgründigen, spannenden, mitreißenden und wortwörtlich eiskalten Kurzthriller zu schreiben.
Wolfram verfolgt Ella schon seit einer ganzen Weile und ist der festen Überzeugung, er sei der Einzige und Richtige für sie. Doch Ella scheint das nicht so zu sehen, weshalb Wolfram nachhelfen will. Er muss Ellas Herz gewinnen, auch wenn es dafür nötig ist, über Leichen zu gehen.
Schon in der Vergangenheit musste er wiederholt nachhelfen, doch bisher konnte er sein Ziel nicht erreichen. Jedoch scheint die Winterwanderung, die Ella und ihr neuer Freund Paul geplant haben, die perfekte Gelegenheit zu sein, um Paul aus dem Weg zu räumen und Ellas Herz zu gewinnen.
Der Thriller ist aus der Sicht von Wolfram geschrieben. Zwischendurch gibt es Dialoge zwischen Wolfram und einer unbekannten Person, wobei den Lesenden erst spät offenbart wird, mit wem sich Wolfram unterhält. In diesen Dialogen wird seine Skrupellosigkeit so drastisch und zugleich kurz und präzise geschildert, dass sehr schnell deutlich wird, dass es um Leben und Tod geht.
Wolfram beschreibt in seinen Gedanken genau, wie die mitspielenden Personen aussehen und auf ihn wirken. Zudem hat er viele Hintergrundinformationen gesammelt. Beispielsweise weiß er, dass Paul „viermal pro Woche das ShapeUp, ein Fitnessstudio in der Stadt“ besucht und kennt sogar Ellas Sozialversicherungsnummer. Für weitere Informationen hat er sich im Internet im „Stalking-Forum“ einen Fake-Account eingerichtet und chattet mit Ella, um auch die letzten Details für ihren Ausflug zu erfahren.
Der neue, atemberaubende und eiskalte Kurzthriller von Ursula Poznanski präsentiert sich in einem aufwendig gestalteten Cover mit blutigem Reliefdruck. Es ist ein rundum gelungenes Buch, das Kurzweil garantiert und einen frösteln lässt.
[box 25 Thüringen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.