AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

8765 aktuelle Rezensionen, weitere 78320 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Moser, Erwin,     
Titel:
Boris der Kater - Der findigste Kater aller Zeiten
ISBN:
978-3-314-10538-8  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Moser, Erwin
Seitenanzahl:
136
Verlag:
Nord-Süd, Gossau
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
25,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Kater Boris, der liebenswerte Tollpatsch und Abenteurer, meistert mit seinen Freunden Ewald Igel und Bruno Bär unerschrocken jede brenzlige Lebenssituation
[Ju 25 Thüringen]
       
Lesealter:
0 - 5 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Abenteuer / Tiere / Freundschaft
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Der Autor und Illustrator, Erwin Moser, erzählt auf sehr warmherzige und mitfühlende Art Geschichten, „die das Katerleben so bereithält“. Unser kleiner Kater Boris mit den großen Ideen meistert alle Lebenslagen durch Einfallsreichtum und Erfindergeist. Stets auf der Suche nach neuen Abenteuern ist Boris sehr oft auch für seine Freunde Helfer in der Not. So rettet Boris ein kleines Bergkätzchen, das an einem Baum herumturnt und vermeintlich in den Abgrund stürzen könnte. Der Leser erlebt bei dieser Rettungsaktion, dass unser Kater sich selbst in schwindelerregende Höhe begibt. Auf einem Baumstamm den Abgrund überquerend, will er das Kätzchen retten, bedarf dann aber auch der Hilfe des Kätzchens selbst. Weil Boris nun mal nicht schwindelfrei ist, geleiten die Katzenmutter und das kleine Kätzchen Boris sicher über den tiefen Abgrund, auf eben diesem Baumstamm. Auch er musste gerettet werden und benötigte die Hilfe anderer.
Mit sehr viel Empathie kann der kleine Leser die Abenteuer unseres Katers mitfiebernd erleben. Durch kurze und gut erfassbare Sätze und Satzkonstruktionen wird mit einem Augenzwinkern dem jungen Publikum vermittelt, dass auch Erfinder manchmal impulsiv handeln müssen, wenn sie einen Ausweg aus einer brenzligen Situation suchen.
Ebenso rettet unser Kater zwei kleine Eulenkinder, die im Regen und Sturm nicht mehr nach Hause finden. Auf seinem Nachhauseweg beobachten sehr geheimnisvoll vier leuchtende Augen den Kater, die ihn zu verfolgen scheinen. „Boris legt sich [zu Hause] ins Bett. Da schabt etwas an der Fensterscheibe. Vier gelbe Augen glimmen in der Dunkelheit. […] Boris nimmt seinen ganzen Mut zusammen, zündet eine Kerze an und öffnet das Fenster. […] Die jungen Eulen erzählen Boris aufgeregt, dass sie bei dem Sturm so schlecht fliegen können und ihr Zuhause nicht finden. […] Unser Protagonist ist Retter in aller größter Not, die beiden Eulenkinder finden bei Boris ein warmes Bett und alle drei schlafen beruhigt ein, bis am nächsten Morgen unser Kater die kleinen Eulen zu seinen Eltern bringen wird.
Bei seinen Abenteuern macht Boris die Bekanntschaft von Bruno Bär, Ewald Igel, Ida und Karl Wildschwein, Anna Maus, Nilu Eichhörnchen und Alex, dem Frosch. Gemeinsam bestreiten die Freunde verzwickte Situationen und meistern gemeinsam sportliche Abenteuer mit einem glücklichen Ende. Unerschrocken und gewandt, mit etwas Bauernschläue ausgerüstet, so erlebt der kleine Leser unsere Helden, die sich gegenseitig helfen und im rechten Moment für den anderen da sind.
Auf einer Doppelseite erscheint jeweils ein Abenteuer mit Boris und seinen Freunden, das durch liebevolle und warmherzig gestaltete Illustrationen die Erlebnisse der Protagonisten aufzeigt und durch die einzelnen Jahreszeiten bzw. den Jahresablauf führt.
So erlebt Kater Boris unteranderem Abenteuer mit dem „Badewannenauto“, dem „Raketenschlitten“ und dem „Dampfschlittentraktor“. Die Titel der einzelnen Episoden sind kurz und dadurch schnell erfassbar, wecken deshalb beim Publikum eine entsprechende positive Erwartungshaltung. Was hält wohl das neue „Kater-Boris-Abenteuer“ bereit?
Mithilfe des erzählenden Bildstils und durch die Verbindung von Text und Bild, die hier ergänzende Funktion hat, werden in heiterer Form auf jeweils sechs Bildern die Abenteuer des Katers und seiner Freunde erzählt. Dabei steht die Darstellung der Physiognomie und der Körpersprache der einzelnen Figuren im Vordergrund. Durch die Darstellung ungewohnter, übersteigerter und frecher Situationen wird die Phantasie der Kinder anregt. Details in der Gestaltung lassen die Entdeckerfreude beim Betrachten der einzelnen Bilder entstehen.
Der Leser fühlt sich dabei wie der Kater Boris - eben alle Situationen meisternd.
Für den kleinen Leser kann Boris als Identifikationsfigur Mut zum eigenen Handeln geben. Das Kinderbuch eignet sich sehr für das Vorlesen. Durch das eigene, selbstständige Betrachten der Illustrationen durch den kleinen „Mitleser“ können die Geschichten aber auch nach- und miterzählt werden. Ebenso eignen sich unsere "Kater-Boris-Geschichten" zum Weitererzählen und zur kreativen Arbeit mit Kindergartenkindern.
[Ju 25 Thüringen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.