AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

7687 aktuelle Rezensionen, weitere 78295 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Sauerhöfer, Ulrike,     
Titel:
Affe, Biber und die Katz das Tierorchester macht Rabatz
ISBN:
978-3-480-23463-9  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Neuendorf, Silvio
Seitenanzahl:
28
Verlag:
Esslinger, Stuttgart
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
14,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Das ABC Buch stellt Tiere und Instrumente vor, wobei die Tiere und die Instrumente namentlich mit den Anfangsbuchstaben des ABC beginnen. So spielt der Affe Akkordeon und der Biber Bratsche. Das Buch ist textbegleitend illustriert.
[IBR 25 Thüringen]
       
Lesealter:
4 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Tiere / Musik / Instrumente / Spaß / Reime / ABC
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Es ist ein großer Spaß dieses Bilderbuch zu lesen und die Bilder zu betrachten. Die Tiere haben teils bekannte, teils unbekannte Instrumente, auf denen sie spielen und Rabatz machen, noch dazu in besonderen Situationen. Sehr ausgefallen sind als Instrumente die Igil, welche der Igel aus Asien mitgebracht hat. Das Nashorn hat sich selbst ein Instrument gebaut, welches es Nervensäge genannt hat. Dieses spielt so laut, dass alle Nachbarn schon ausgezogen sind. Die Otterfamilie hat sich für ihr Töchterlein die Oboe als Instrument ausgewählt. Allerdings taucht das Wort Oboeistin auf, welches kaum aussprechbar ist. Die Texte sind in Reimform geschrieben, wobei in manchen Fällen die Reime ein wenig weit hergeholt, aber meist sehr witzig sind. Die Anfangsbuchstaben von Tier und Instrument sind farbig hervorgehoben und fettgedruckt. Damit können auch die kleineren Kinder schon die unterschiedlichen Formen von Buchstaben wahrnehmen. Die Illustrationen geben die Situation wieder, in welcher das Tier auf seinem Instrument spielt. Sehr lobenswert ist, dass die Instrumente sehr detailreich und realitätsnah gezeichnet wurden, so dass die Betrachter eine gute Vorstellung vom Aussehen des Instrumentes erhalten.

Auf der letzten Doppelseite haben sich alle Tiere in schwarze Anzüge, Fracks und Kleider begeben und sich zum großen Orchester zusammengefunden. Nun musizieren sie gemeinsam. Die Kinder können nach den Tieren und den Instrumenten suchen, Namen wiederholen oder es nur witzig finden, dass ein Tierorchester zusammengestellt wurde.
[IBR 25 Thüringen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.