AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

8765 aktuelle Rezensionen, weitere 78320 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Falls, Barry,     
Titel:
Benny auf dem Berg
ISBN:
978-3-8458-4050-5  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Falls, Barry
Seitenanzahl:
40
Verlag:
arsEdition, München
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
15,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
So schön ist es, allein zu sein! Benny genießt die Ruhe und den Frieden in seinem Haus hoch oben auf dem Berg. Bis eines Tages ein lauter Gast nach dem anderen in seiner Wohnung Unordnung schafft…
[Jt 25 Thüringen]
       
Lesealter:
4 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Außenseiter / Familie / Gefühle
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Benny liebt es, allein zu sein. Es ist leise, keiner stört und Benny kann in Ruhe lesen oder seinen Gedanken nachhängen. Hoch über der hektischen Stadt auf dem steilen Felsen steht sein Haus. Aber eines Tages piepst eine Maus in seine Stille hinein. Um der Maus Herr zu werden, muss eine Katze her. Da sich die beiden wohl zu gut beim Hasche- Spiel verstehen, braucht es einen Hund und dann nach und nach weitere und größere Tiere. Und schließlich müssen auch noch Menschen in Bennys Haus kommen. Und es entsteht ein ungeahntes Chaos. Der Junge ist schließlich in der Lage, das Durcheinander zu sortieren und seine Ordnung wieder herzustellen. Und dann ist es so ruhig und friedlich wie vorher. Oder doch ein klein wenig anders?
Die Illustrationen leuchten kräftig farbig und sind eine Mischung aus Gemaltem, Gezeichnetem und Collagen. So stehen neben etwas flüchtigen Formen und mit wenigen Strichen angedeuteten Hintergründen sehr stark realistische Details. Die Bilder zeigen uns keine fest bestimmten Räume, sie sind darauf konzentriert, das Geschehen anschaulich werden zu lassen. So reichen drei Möbelstücke und Bewegungslinien, um das wilde Spiel von Katze und Maus rund um Benny herum lebendig werden zu lassen. Und der Tierpark ist ein eingehegtes Gelände, in dem Tiere und Menschen interagieren. So entstehen sehr bewegte Bilder, die stark auf den Kern der Handlung konzentriert sind.
Es ist schön, zu verfolgen, wie die Versammlung verschiedener Wesen durch kleine Missgeschicke in Chaos verfallen kann und wie schnell wieder Ordnung herzustellen ist. Es ist schön, zu sehen, wie Menschen und Tiere selbstbestimmt ihre Beziehungen eingehen. Und es ist sehr erfreulich, dass Benny, der so gern allein ist, auch am Ende der Geschichte noch nach seiner Art leben darf.
Bärbel Jähnert
[Jt 25 Thüringen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.