AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

6747 aktuelle Rezensionen, weitere 78270 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Mayer-Skumanz, Lene,     
Titel:
Beethoven: Leben und Werk des großen Komponisten
ISBN:
978-3-219-11823-0  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Pauluth, Josephine
Seitenanzahl:
32
Verlag:
Betz Annette, Wien
Gattung:
Lyrik / Lieder
Reihe:
Jahr:
2020
Preis:
22,95 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Wie wurde aus dem kleinen Ludwig der berühmte Komponist, dem die ganze Welt zujubelte? Dieses Bilderbuch mit CD begleitet den großen Meister von seiner frühen Kindheit bis hin zur Uraufführung der 9.Sinfonie und darüber hinaus.
[NH 25 Thüringen]
       
Lesealter:
4 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Musik / Geschichte / Bildende Kunst
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Ludwig van Beethoven kennt fast jeder und seine Werke wie die „Mondscheinsonate“, „Für Elise“, die Oper „Fidelio“ bzw. seine neun Sinfonien werden bis heute international gefeiert. Doch wie wurde er zu dem Komponisten, den die ganze Welt heute kennt?
Die Lebensgeschichte beginnt mit seiner Geburt im Jahre 1770. Schon mit vier Jahren wird er von seinem Vater zum Lernen an das Klavier gezwungen. Der Vater wollte unbedingt ein Wunderkind wie Mozart aus ihm machen. Wie der kleine Ludwig während der ständigen Übungen den Launen seines Alkoholkranken Vaters ausgesetzt war, spiegelt sich in den Zeichnungen sehr gut wieder. Besonders eindringlich und ganz ohne Worte ist das im Gesichtsausdruck des Vaters zu sehen.
Ludwig van Beethoven hat zahlreiche Gönner, die ihn bestärken und auf seinem Weg begleiten. Diese werden hier im Buch benannt und der gemeinsame Weg beleuchtet.
Die verschiedenen Stationen seines Lebens werden vorgestellt und durch die Illustrationen von Josephine Pauluth passend in Szene gesetzt. An Hand der Bilder und dem korrekten historischen Setting kann man sehen, wie es dem großartigen Komponisten gerade geht. Besonders die Frauen in seinem Leben kamen mit seiner exzentrischen Art, dem Perfektionismus und natürlich der Unzufriedenheit durch den zunehmenden Gehörverlust nur schlecht zurecht. Zu seinem Begräbnis im März 1827 drängten sich Tausende, um einen letzten Blick auf den geöffneten Sarg zu erhaschen. Seine Musik ist bis heute lebendig und fast jeder kennt mindestens eines seiner Werke.
Die Zeichnungen in dem Buch sind außergewöhnlich detaillierte Aquarelle. Sehr eindrucksvoll zeigen sie die düstere Zeit. Gesichtsausdruck und Körperhaltung sind dynamisch und spiegeln die Emotionen perfekt. Text und Illustrationen ergänzen sich harmonisch.
Wenn man sich die Geschichte sich von der beiliegenden CD vorlesen lässt, ist es ein Genuss die Bilder dazu zu betrachten. Die Track Nummern sind in einem Kreis auf jeder Buchseite durch eine Note gekennzeichnet. So hat man die Möglichkeit die Geschichte selbst zu lesen oder sich diese vorlesen zu lassen und nur die Musik zu hören. Der Sprecher hat eine angenehme Stimme und so wechseln sich Erzählung und Musik auf der CD ab. Der Inhalt der CD ist am Ende des Buches vollständig abgedruckt. So hat man die Möglichkeit nur bestimmt Werke zu hören.
Das Buch kann wunderbar im Musikunterricht eingesetzt werden, um Beethoven, seine Werke, seine Zeit kennen zu lernen.
[NH 25 Thüringen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.