AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

8971 aktuelle Rezensionen, weitere 74084 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Naylor-Ballesteros, Chris,     
Titel:
Der Koffer
ISBN:
978-3-7373-5704-3  
Übersetzer:
Gutzschhahn, Uwe-Michael
Originalsprache:
Englisch
Illustrator:
Naylor-Ballesteros, Chris
Seitenanzahl:
32
Verlag:
Fischer Sauerländer / Meyers / Duden, Frankfurt/Main
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2020
Preis:
14,99 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Ein seltsames, trauriges Tier kommt eines Tages mit einem großen Koffer an. Hahn, Hase und Fuchs beäugen es neugierig. Hat das Tier wirklich all die Dinge, in seinem Koffer, von denen es spricht?
[RS 25 Thüringen]
       
Lesealter:
6 - 11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
für Arbeitsbücherei
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Fremde / Freunde / Offenheit / Hilfsbereitschaft / Toleranz / Nächstenliebe
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Einen großen Koffer hinter sich her ziehend erscheint eines Tages ein seltsames Tier. Es ist müde und sieht sehr niedergeschlagen aus. Neugierig nähern sich Hahn, Hase und Fuchs. Sie wollen wissen, was in dem Koffer ist. Als das Tier bereitwillig über den Inhalt spricht, staunen die drei. Natürlich wollen sie Beweise für die unglaublichen Behauptungen und als das fremde Tier erschöpft einschläft, sehen sie heimlich im Koffer nach. Dabei zerstören sie das letzte Stück Eigentum, was dem Tier geblieben ist. Können sie ihre Tat wieder in Ordnung bringen?
Ein tiefgründiges Bilderbuch zu Toleranz gegenüber Fremden, Respekt vor Eigentum, Nächstenliebe und Freundschaft.
Hauptakteure jeder Doppelseite sind Hahn, Fuchs, Hase und das fremde Tier. In Text und Illustrationen steht ihr Dialog im Zentrum der Aufmerksamkeit. Ähnlich einem Comic sind die Aussagen direkt über den Köpfen der tierischen Protagonisten abgebildet. Die Tiere sind stark karikiert, in Gestik und Mimik vermenschlicht dargestellt. Mit nur wenigen Strichen ist es dem Illustrator gelungen nicht nur den traurigen, resignierten Blick des fremden Tiers wiederzugeben sondern auch die skeptische, fast böse Haltung des Fuchses. Wie farbige Einzelbildchen zieren die kleinen Protagonisten die sonst weißen Seiten. Einzige Ausnahme sind die gelblich braunen Seiten, welche den Kofferinhalt wie eine ferne Erinnerung darstellen sowie der Traum von einer beängstigenden Flucht.
Dunkle Konturen grenzen Farbflächen voneinander ab. Die Farbgebung der schwungvollen Zeichnungen erinnert an Aquarellfarbe.
Das Buch ist für Kinder ab vier Jahre sehr zu empfehlen. Es bietet zahlreiche Gesprächsanlässe zum Thema Fremde, Hilfsbereitschaft, Respekt und Offenheit sowie die wertvolle Möglichkeit neue Freundschaften zu finden.
Ein Buch, welches unbedingt der Erklärung bedarf. Nach dem Vorlesen sollte man auf jeden Fall entsprechend Zeit für Fragen und Gespräche einplanen. Dieses aufschlussreiche Werk eignet sich durch hervorragend für den Einsatz vor Kindergruppen in der Kita oder Grundschule.
[RS 25 Thüringen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.