AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

9732 aktuelle Rezensionen, weitere 74095 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Schmidt, Hans Christian / Nemet, Andreas,     
Titel:
Eine Wiese für alle
ISBN:
978-3-95470-242-8  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Nemet, Andreas
Seitenanzahl:
40
Verlag:
Klett Kinderbuch, Leipzig
Gattung:
Erzählung / Roman
Reihe:
Jahr:
2020
Preis:
14,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Stell dir vor, du bist ein Schaf. Du lebst mit anderen Schafen auf einer schönen Weide, ihr habt genug zu fressen und müsst vor nichts Angst haben. Alles ist gut. Eines Tages kommt übers Meer ein fremdes Schaf, das in großer Not ist. Wenn ihr ihm nicht sofort helft, stirbt es. Was macht ihr? Was machst du?
[Ha 25 Thüringen]
       
Lesealter:
8 - 11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Ja
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Mut / Menschlichkeit
       
Anmerkungen:
Einsatz im Ethikunterricht
       
Beurteilungstext:
Kaum ein Thema bewegt die Welt von heute mehr. Angefangen von der großen Politik bis in den Alltag eines jeden Einzelnen begleitet es uns alltäglich. Flucht und Vertreibung, ihre vielfältigen Auswirkungen auf unsere Gesellschaft und wie jeder Einzelne von uns sich mit ihren Folgen auseinandersetzt und zu ihren Auswirkungen positioniert.
Die Autoren Hans Christian Schmidt und Andreas Nemet haben sich dieses Themas mit "Eine Wiese für alle" in einer Form angenommen, welche durch seine punktgenaue direkte Ansprache und Umsetzung besticht. Die Einfachheit in der Übertragung der Fragestellung nach Menschlichkeit aus der Realität in die Welt der Schafe ist dabei das perfekte Instrument. Wie aus der Frage "Eine Welt für alle?", eine "Wiese für alle", wohlgemerkt ohne Fragezeichen wird, so scheinbar spielerisch leicht vermittelt das Buch die Frage nach der Menschlichkeit in Jedem von uns.
Die Idee, dass wir selbst die Rolle der Schafe übernehmen, sorgt dafür, dass man die Entscheidung selbst treffen muss und sich zwangsläufig mit ihr identifiziert. Grandios das vermeintliche schlechte Ende der Geschichte mit 3 schwarzen Seiten darzustellen und wie groß ist die Erleichterung als man erkennt, es gibt eine positive Alternative und ich selbst kann dazu beitragen. Ein hervorragend umgesetztes Thema mit sehr gelungenen Illustrationen. Man wünscht dem Buch viele interessierte Leser aus denen dann hoffentlich noch mehr interessierte Weltbürger werden.
Dies gilt nicht nur für die Jugend. Fazit: Sehr empfehlenswert. Der komplette Gewinn aus dem Buchverkauf wird gespendet. Also zugreifen!
[Ha 25 Thüringen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.