AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

6747 aktuelle Rezensionen, weitere 78270 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Baseler, Marja / van den Brink, Annemarie,     
Titel:
Das Hotel zum Oberstübchen
ISBN:
978-3-95470-239-8  
Übersetzer:
Blatnik, Meike
Originalsprache:
Holländisch/Niederländisch
Illustrator:
van der Pol, Tjarko
Seitenanzahl:
45
Verlag:
Klett Kinderbuch, Leipzig
Gattung:
Sachliteratur / Sachbilderbuch
Reihe:
Jahr:
2020
Preis:
15,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Fakten, Fakten, Fakten! Schon bekanntes (?) und viel neues Wissen über die Schaltzentrale unseres menschlichen Körpers, unser Gehirn - gut verpackt in der Geschichte um die Familie Stein und deren Besuch im "Hotel zum Oberstübchen".
[Mü 25 Thüringen]
       
Lesealter:
8 - 99 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Lernen / Schule / Wissen
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Familie Stein, die zusammengekommen ist, um in großer Runde den 50. Hochzeitstag von Oma und Opa zu feiern, sind nun endlich eingetroffen im „Hotel zum Oberstübchen“. Alle freuen sich auf das Wiedersehen mit der ganzen Familie. In dem Hotel, das aussieht wie ein Blumenkohl, gibt es viele verwinkelte Räume, angefangen bei einem Kontrollraum, einem Labor bis hin zu einer Bibliothek. Sogar einen Traumsaal, ein Atelier und ein Musikstudio gibt es. Und es existiert das Turmzimmer, in dem seit langer Zeit ein Familiengeheimnis gehütet wird. Für die Kinder der Familie wird eine Schnitzeljagd veranstaltet, über die sie das ganze „Oberstübchen“ mit all seinen Funktionen kennenlernen und dabei sogar ein Familiengeheimnis ans Licht kommt.
Den beiden Autorinnen ist es gelungen, nach ihrem erfolgreichen Vorgängerbuch, der „Kackwurstfabrik“ erneut ein ebenso spannendes wie informatives und sehr unterhaltsames Buch über das „Oberstübchen“ - unser Gehirn – zu schreiben.
Um die Geschichte der Schnitzeljagd herum, in der die Kinder sämtliche Räume des vermeintlichen Hotels erkunden, werden in kurzen, überschaubaren und gut verständlichen Minitexten viele wissenswerte Informationen über unsere Schaltzentrale geliefert. Niemals aufdringlich, aber gut verpackt, findet man auf jeder Seite Ratschläge für die Leser/innen, das Gehirn so gut wie möglich zu nutzen, es immer wieder zu trainieren, aber auch vorsichtig damit umzugehen. In den verschiedenen Räumen wird den Leser/innen auf eine sehr bildhafte Art und Weise erklärt, wie unser Gehirn funktioniert und was es braucht, um lange Zeit gut arbeiten zu können.
In diversen Tests am Ende des Buches können die Kinder viel über sich selbst, ihre Art zu denken und zu handeln, erfahren.
Die Texte werden durch die an Wimmelbilder erinnernden, sehr fantasievollen und detailreichen Illustrationen von Tjarko van der Pol ergänzt und regen dabei zum vielfältigen Entdecken und selbstständigen Nachdenken über die Textinhalte an.
Ein Buch, das man nicht nur Kindern zum Lesen und Entdecken empfehlen kann. Auch Erwachsene finden garantiert neue und ihnen bisher noch unbekannte Informationen über das außergewöhnlichste Organ unseres menschlichen Körpers...und können sich natürlich selbst auch einmal testen...
[Mü 25 Thüringen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.