AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

10072 aktuelle Rezensionen, weitere 78341 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Wilkinson, Carl,     
Titel:
Albert Einsteins Relativitätstheorie
ISBN:
978-3-458-17897-2  
Übersetzer:
Naumann, Ebi
Originalsprache:
Englisch
Illustrator:
Weston Lewis, James
Seitenanzahl:
64
Verlag:
Insel Verlag, Berlin
Gattung:
Sachliteratur / Sachbilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
29,90 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Fast jeder kennt den Namen Albert Einstein, meist auch verbunden mit einem Gesicht und der Formel E=m * c² und dem Begriff der Relativitätstheorie. Carl Wilkinson erklärt diese Theorie in einem Sachbilderbuch – vielleicht die Chance für physikalisch nicht Hochbegabte, diese zu verstehen?
[HDB 23 Sachsen-Anhalt]
       
Lesealter:
8 - 99 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Wissenschaft / Technik / Biographie
       
Anmerkungen:
Auch wenn es ein Bilderbuch ist, eignet es sich gut für ältere Schüler, die sich mit der Relativitätstheorie beschäftigen (sollen).
       
Beurteilungstext:
An wen wenden sich Carl Wilkinson über den Text und James Weston Lewis über die Illustrationen mit ihrem Buch "Albert Einsteins Relativitätstheorie"? Es ist ein großformatiges Bilderbuch – das legt erst mal nahe, dass es ein Buch für Kinder ist. Doch schon beim Blick in das Inhaltsverzeichnis kommt man ins Grübeln: Ab welchem Alter können Kinder mit Kapitelüberschriften wie „Die spezielle Relativitätstheorie“ oder „Das Zwillingsparadoxon“ etwas anfangen? Der Aufbau des Inhaltsverzeichnisses zeigt aber auch, dass der Autor versucht, die Relativitätstheorie grundlegend zu erklären. Zunächst werden alle einzelnen Aspekte, die für das Verständnis wichtig sind, geklärt: Schwerkraft, Zeit, Raum und Licht. Dabei wird diesen und weiteren Schwerpunkten immer eine Doppelseite gewidmet. Jede Doppelseite hat ein großflächiges Bild, in das der Text in mehreren Textfeldern eingefügt ist. Die Illustration stellt ein bis zwei Aspekte dessen dar, was in den Texten erklärt wird. Bei den oben genannten Grundlagenerklärungen wird Bezug genommen auf Physiker vor Einstein, die zu diesem Thema Entdeckungen gemacht und Theorien entwickelt haben. Nach den Grundlagenerklärungen werden die Überlegungen und Ideen dargestellt, die Einstein schließlich zu seiner allgemeinen Relativitätstheorie geführt haben. Die Illustrationen unterstützen die Erklärungen und helfen dabei, sich diese vorstellen zu können. Trotz Veranschaulichung und gründlicher Erklärung bleibt es für Laien schwierig, Einsteins Ideen wirklich zu verstehen. Leichter wird das Lesen wieder, wenn es um Einsteines Leben geht und darum, wofür seine Theorie heute wichtig ist. Am Ende steht der Ausblick, wohin die Forschung, basierend auf Einsteins Theorie, sich heute entwickelt.
In einem Glossar am Ende werden verwendete Begriffe noch einmal kurz erklärt.
Die Formulierung der Texte macht deutlich, dass sich das Buch nicht an kleinere Kinder wendet. Wahrscheinlich können nur wenige Kinder im Grundschulalter wirklich nachvollziehen, worum es hier geht. Es könnte für Jugendliche, die sich in der Schule mit der Relativitätstheorie befassen, eine wirkliche Hilfe sein – nur greifen Jugendliche selten zu einem Bilderbuch. Hier ist es an der Zeit, gewohntes Verhalten aufzubrechen! Auch für Erwachsene, die keine Physiker sind, aber Interesse an Physik haben, ist es ein spannendes Buch.
Hanna de Boor
[HDB 23 Sachsen-Anhalt]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.