AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

10072 aktuelle Rezensionen, weitere 78341 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Jeschke, Tanja,     
Titel:
Das große Bibel-Wimmelbuch
ISBN:
978-3-438-04095-4  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
ten Cate, Marijke
Seitenanzahl:
16
Verlag:
Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
12,95 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Die Bibel ist ein unfassbar vielfältiges und umfangreiches Buch. Hier werden etliche Geschichtenstränge in Wimmelbildern zusammengefasst und dadurch erzählbar gemacht.
[Michael Ritter 23 Sachsen-Anhalt]
       
Lesealter:
4 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Religion / Geschichte
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Die Bibel erzählt nicht weniger als die Geschichte Gottes mit den Menschen. Von den frühen Vorzeiten und dem Anfang von allem, dem Fall der Menschen geht die Entwicklung über die Berufung Jakobs, die Josefgeschichte, die Erwählung und Rettung des Volkes Israel, seine wechselvolle Geschichte schließlich zur neuen Perspektive, die Jesus, sein Tod und seine Auferstehung für die Menschen einbringen. Diese Geschichten folgen einem großen Narrativ, sie sind aber auch in sich konsistent und erzählen in ihrer Zeit von tiefen Tragödien, aber auch dem wunderbaren Rettungshandeln Gottes. Viele dieser Geschichten sind tausendfach auch für Kinder adaptiert und illustriert worden. Das vorliegende Bilderbuch findet dennoch einen neuartigen Weg.
Marijke ten Cate zeichnet große Wimmelbilder, die bestimmte Geschichtenstränge der Bibel vereinigen und in polyszenischen Inszenierungen in verschiedenen Etappen abbilden. Die Bilder sind stark vereinfacht und szenisch auf einen minimalen Zeit- und Handlungsraum verdichtet, die stellen dadurch aber verschiedene Szenen der Geschichten anschaulich dar. Die Figuren und Accessoires sind unseren Vorstellungen der damaligen Zeit und Kultur nachempfunden, aber stark typisiert und vereinfacht. So entsteht eine stereotype, aber leicht erschließbare Szenerie. Am unteren Bildrand ist je ein kurzer Einführungtext abgedruckt, der in die Geschichte und ihr grundlegendes Thema einführt. Daneben sind je neun Bildvignetten abgebildet, die Ausschnitte aus dem seitenfüllenden Wimmelbild zeigen und in eine Reihenfolge setzen. Mit den entsprechenden Unterschriften setzen sie die gezeigten Ereignisse in eine Reihenfolge, die nun noch mündlich-erzählend miteinander sprachlich verknüpft werden muss.
Bilder und Texte erzählen keine vollständigen Geschichten. Sie schaffen eher eine Grundlage, dass Erwachsene zu den Bildern erzählen oder Kinder nach der Rezeption der Geschichten in anderen Form diese noch einmal rekapitulieren und ko-konstruieren können. Das gelingt dem Buch gerade aufgrund der geschickt gesetzten Impulse und Leerstellen sehr gut. Es fasziniert und fordert zum eigenen Denken und Erzählen heraus. Das überzeugt und ist daher sehr zu empfehlen!
[Michael Ritter 23 Sachsen-Anhalt]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.