AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

9091 aktuelle Rezensionen, weitere 78325 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
van Hout, Mies,     
Titel:
Das ist mein Papa!
ISBN:
978-3-907114-16-2  
Übersetzer:
Werner, Maria
Originalsprache:
Holländisch/Niederländisch
Illustrator:
van Hout, Mies
Seitenanzahl:
10
Verlag:
Aracari, Zürich
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2020
Preis:
13,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Die kleine Kaulquappe sucht ihren Vater. Aber wer könnte es sein? Kannst du es herausfinden? – „Das ist mein Papa!“ – ein lustig buntes Suchbilderbuch für die Allerkleinsten. Zum Entdecken, Rätseln und Spaß haben.
[lebu 23 Sachsen-Anhalt]
       
Lesealter:
0 - 5 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Familie / fantastisch / märchenhaft / Lernen / Tiere
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
„Das ist mein Papa!“ (aracari, 2020) ist ein liebevoll gestaltetes Suchbilderbuch der niederländischen Bestseller-Autorin und -Illustratorin Mies van Hout, bei dem man, kaum dass man es aufschlägt, mittendrin ist. So wird die Leser*in gleich auf der ersten Doppelseite von der kleinen Kaulquappe gefragt: „Wer ist mein Papa?“

Jeweils nach der Frage wird die Leser*in aufgefordert, aus vier angebotenen Tieren das Richtige herauszufinden. Ist es vielleicht der Fisch oder doch der Salamander? Und was ist das oben links überhaupt für ein Tier? Könnte vielleicht der Frosch der Vater sein?



So wird die Leser*in insgesamt achtmal gefragt, „Wer ist mein Papa?“ und auf jeder Doppelseite werden vier Tiere o.ä. zur Lösung und zum gemeinsamen Rätseln angeboten. Die jeweils darauf folgende Doppelseite zeigt dann das entsprechende Tier zusammen mit dem Vater und der Aussage „Das ist mein Papa!“.

Auf der letzten „Rateseite“ hat die Autorin einen kleinen Clou eingebaut: Zu dem kleinen Jungen passt keines der angebotenen Bilder. Doch auch hier ist van Hout sehr einfallsreich. Denn auf der nächsten Seite guckt der Kopf des Papas aus einem Bärenkostüm heraus und so kann auch der kleine Junge sagen: „Das ist mein Papa!“.

Illustriert wurde im von van Hout gewohnten malerischen Stil. Mit kräftigen, jedoch unaufgeregten Farben wurden Hintergründe und Tiere ohne viele Details, stattdessen mit Reduktion aufs Wesentliche dargestellt. Der Text ist farblich passend zu den Seiten gestaltet und stets in dicken Lettern geschrieben. So können auch schon die Allerkleinsten den gesamten Text oder zumindest einzelne Wörter daraus (wieder-)erkennen. Die feste Struktur schafft Orientierung und Sicherheit, die insbesondere für die jüngsten Leser*innen (1-3 Jahre) eine Lese- und Verstehenshilfe darstellt.
Insgesamt lässt sich sagen, dass die Autorin mit liebevoll illustrierten Bildern und harmonischen Farben durch das Buch führt und sowohl die kindlichen als auch die erwachsenen Leser*innen in eine kleine fabelhafte Welt abtauchen lässt. Es animiert dabei zum Rätseln und miteinander Interagieren und regt zudem die Fantasie an. Sehr zu empfehlen!
Anna-Lena Buschtöns
[lebu 23 Sachsen-Anhalt]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.