AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

8765 aktuelle Rezensionen, weitere 78320 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Vodafone Stiftung Deutschland gGmbH (Hrsg.),     
Titel:
chancen denken. Impulse für eine offene und mutige Gesellschaft im 21. Jahrhundert
ISBN:
---  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Seitenanzahl:
144
Verlag:
Vodafone Siftung, Düsseldorf
Gattung:
Sachliteratur / Sachbilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
0,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Wie kann das Leben nach Corona weitergehen? Darüber denken viele Menschen nach. Einige Stimmen sind in diesem Buch versammelt.
[Michael Ritter 23 Sachsen-Anhalt]
       
Lesealter:
14 - 99 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock für Arbeitsbücherei
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Technik / Zukunft / Ungleichheit
       
Anmerkungen:
ohne ISBN
       
Beurteilungstext:
In den Jahren 2020 und 2021 wurde viel über den aktuellen Schutz der Bevölkerung vor dem Virus gesprochen. Ziel war dabei immer die Überwindung der Krise und die Rückkehr zur sogenannten Normalität. Doch: Kann es ein Zurück tatsächlich geben? Muss sich nicht etwas ganz Grundsätzliches ändern? Denn wir haben doch erlebt, wie die Pandemie die Schwächen der Gesellschaft und die Schattenseiten der Modernisierung schonungslos offengelegt hat. In dem vorliegenden Buch der Vodafon Stiftung werden viele Stimmen von Menschen versammelt. Anfangs werden einige Beobachtungen und Spannungsverhältnisse der Corona-Pandemie angesprochen, Zusammenhalt und Fragmentierung, Selbstbestimmung und Einsamkeit... es wird schnell deutlich, dass viele Phänomene zwei Seiten haben. Davon ausgehend folgen Überlegungen zu den Zukunftsperspektiven, die sich aus diesen Erfahrungen ableiten lassen und dann kommen Menschen zu Wort, die ihre Sicht auf Themen dieser Zukunftsperspektiven entfalten. Das sind teils wissenschaftliche Perspektiven, teils berufspraktische und auch Kinder und Jugendliche kommen zu Wort. Menschen mit innovativen Ideen bekommen Raum, diese im Möglichkeitsraum eines Buches zu entfalten. So entsteht viel Impulskraft zum Weiter- und Andersdenken.
Die vorliegende Publikation ist durchdrungen von der Idee, dass in der Krise auch eine Chance steckt, dass diese aber auch ergriffen werden muss, was kein Selbstläufer ist. Das wird konsequent angedacht, liegt dann aber wieder bei den Lesenden... In kurzen und gut lesbaren, begründeten und hochfliegenden Ideenskizzen – zu ganz verschiedenen soziale, ökologischen, technologischen und anderen Themen – und Erfahrungsberichten wird eine andere Welt vorstellbar. Hier bietet das Buch wertvolle Impulse und ist nachdrücklich zu empfehlen!
[Michael Ritter 23 Sachsen-Anhalt]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.