AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

7998 aktuelle Rezensionen, weitere 78300 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Sjöberg, Lena,     
Titel:
Die Nacht leuchtet
ISBN:
978-3-8489-0172-2  
Übersetzer:
Kunter, Gesa
Originalsprache:
Schwedisch
Illustrator:
Sjöberg, Lena
Seitenanzahl:
48
Verlag:
Aladin, Stuttgart
Gattung:
Sachliteratur / Sachbilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
16,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Im Dunkeln haben die Augen Pause und sollten lieber schlafen - auf keinen Fall, denn sonst verpassen sie das neue Buch der Schwedin Lena Sjöberg. Sie zeigt auf dunkel illustrierten Seiten mit strahlenden Farben wie vielfältig, bunt, spannend, abwechslungsreich und faszinierend sich die Nacht zeigen kann, wenn man dem Schlaf widersteht. Die Themen gehen in diesem Sachbilderbuch von Flora und Fauna über leuchtende Tiefseetiere zu mystischen Phänomenen des Moors bis natürlich hin zu den Sternen.
[mab 23 Sachsen-Anhalt]
       
Lesealter:
4 - 11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Naturphänomene / Tiere / Pflanzen / Natur / Lernen / Wissenschaft / Nacht
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Wirklich echte, schwarze Dunkelheit ist zu Zeiten von Leuchtreklame, Feuerwerk, Innenbeleuchtung und den Lichtern der Stadt kaum noch zu finden. Doch gerade die gefürchtete Dunkelheit, die Angst vor dem Ungewissen, birgt eine faszinierende Welt mit kleinen und großen Tieren und Phänomenen. An das klassische Thema der Sterne und dem Sonnensystem schließen sich das Polarlicht oder auch mystische Lichter an. Auch in der Tier- und Pflanzenwelt lässt sich vielfach entdecken. Leuchtmoos, leuchtende Edelsteine, flimmernde Pilze, fluoreszierende Insekten, schillernde Vögel, leuchtende Tiefsee-Anglerfische und das Meeresleuchten der Algen seien nur einige Stichpunkte, welche im Buch Beachtung finden. Neben natürlichen Erscheinungen wird auch menschgemachtes thematisiert und erklärt: Warum leuchten Straßenschilder so gut? Sieht man am Nachthimmel wirklich immer nur die Sterne blinken?
Den eindrücklichsten Irritationsmoment birgt sicher die Farbgebung des Buches: ein schwarzes Bilderbuch für Kinder? Geht denn sowas? Es geht! Durch digital gebaute Collagen schafft Sjöberg den Kontrast der dunklen Nacht zu den bunt leuchtenden Figuren, die sie bevölkern, einzufangen. Jede Seite besitzt einen Textblock, welcher das jeweilige Nachtphänomen erklärt. Über die Seite verteilt lassen sich weitere kurze Informationsblöcke finden, welche die Themen kindgerecht erklären und für Kinder gut zum Selber-Lesen geeignet sind. Die Seiten reihen sich dabei, wie in einem Sachbilderbuch typisch, ohne Handlung zusammen und lassen sich auch gut als einzelner Informationsinput aufgreifen.
Wer also bisher dachte, die Nacht sei langweilig und zum Fürchten, kann in diesem Buch eine Welt entdecken, die sich erst zeigt, wenn die Sonne verschwunden ist. Die Themen könnten vielfältiger nicht sein und es wird wohl jeder noch etwas Unbekanntes entdecken können. Qualität der Texte und Bilder bieten nicht nur für gute Leser*innen einen Zugang, sondern eignen sich auch zum Vorlesen oder einfach nur Betrachten.
[mab 23 Sachsen-Anhalt]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.